Edwin Hartl

Edwin Hartl (* 6. Juli 1906 in Wien; † 22. Februar 1998 ebenda) war ein österreichischer Essayist und Kulturpublizist.

Hartl, zeitlebens ein überzeugter Parteiloser, begeisterte sich von Jugend auf für Karl Kraus und die Literatur. Der österreichische Patriot war Kriegsteilnehmer im Zweiten Weltkrieg und begann nach seiner Rückkehr nach Wien 1946 eine Karriere beim Wiener Magistrat. Im gleichen Jahr veröffentlichte Hartl eine Sammlung von 40 zeitkritischen Gedichten.

mehr zu "Edwin Hartl" in der Wikipedia: Edwin Hartl

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1970

Werk:
thumbnail
Brevier für Reiselustige. Residenz-Verlag, Salzburg

1946

Werk:
thumbnail
Wer will unter die Soldaten. Für alle, die ein Lied davon singen können; 40 Gedichte. Wiener Verlag, Wien

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Edwin Hartl stirbt in Wien. Edwin Hartl war ein österreichischer Essayist und Kulturpublizist.
Geboren:
thumbnail
Edwin Hartl wird in Wien geboren. Edwin Hartl war ein österreichischer Essayist und Kulturpublizist.

thumbnail
Edwin Hartl starb im Alter von 91 Jahren. Edwin Hartl wäre heute 111 Jahre alt. Edwin Hartl war im Sternzeichen Krebs geboren.

"Edwin Hartl" in den Nachrichten