Egmont (Schauspielmusik)

Johann Wolfgang von Goethe verlangt eine Schauspielmusik zu seinem Drama Egmont. Es gibt verschiedene Versuche, diese Anforderung zu erfüllen, zum Teil vom Dichter selbst in Auftrag gegeben. Die weitaus bekannteste und am meisten verwendete Schauspielmusik zu Egmont stammt von Ludwig van Beethoven und bildet sein op. 84. Der erste Teil dieses Orchesterwerks, die Ouvertüre, wurde besonders bekannt und wird häufig auch abgelöst von Goethes Trauerspiel und ohne szenische Darbietung im Konzertsaal gegeben. Beethovens Schauspielmusik entstand ab September 1809 im Auftrag des Wiener Burgtheaters und wurde am 15. Juni 1810 in Wien anlässlich einer Inszenierung von Goethes Egmonturaufgeführt.

mehr zu "Egmont (Schauspielmusik)" in der Wikipedia: Egmont (Schauspielmusik)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1810

Werk > Oper und andere Bühnenwerke:
thumbnail
Egmont op. 84 (Ludwig van Beethoven)

Musik

1984

Diskografie:
thumbnail
Beethoven: Ouvertüren zu Egmont, Coriolan und Fidelio / Staatskapelle Berlin / (Otmar Suitner)

Kunst & Kultur

1989

Konzert > Szenisches Musiktheater:
thumbnail
halbszenische Aufführung von Goethes "Egmont" mit der Schauspielmusik von Ludwig van Beethoven (Sinfonieorchester Ludwigsburg)
Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Uraufführung der Schauspielmusik zu Goethes Trauerspiel Egmont von Ludwig van Beethoven

"Egmont (Schauspielmusik)" in den Nachrichten