Eigenkapital

Eigenkapital ist die Differenz von Vermögen und Schulden; man bezeichnet es auch als Reinvermögen. Der Begriff Eigenkapital wird sowohl auf Unternehmen angewandt als auch auf staatliche Einheiten, andere juristische Personen und private Haushalte (siehe Privatbilanz).

Gegenbegriff zu Eigenkapital ist Fremdkapital, das die Schulden bezeichnet. Im Unterschied zu allen übrigen Positionen einer Bilanz ist das Eigenkapital nicht direkt messbar, sondern ergibt sich als rechnerische Restgröße, indem man die Schulden vom Vermögen abzieht.

mehr zu "Eigenkapital" in der Wikipedia: Eigenkapital

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1990

thumbnail
Gründung: Die BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (BWK) mit Sitz in Stuttgart engagiert sich seit ihrer Gründung im Jahr 1990 insbesondere bei mittelständischen Familiengesellschaften im deutschsprachigen Raum. Sie unterstützt diese bei der Lösung von Eigenkapitalfragen. Aktuell ist die BWK an 18 Unternehmen beteiligt und hat insgesamt rund eine halbe Milliarde Euro investiert. Als eine der ältesten deutschen Kapitalbeteiligungsgesellschaften unterscheidet sich die BWK von anderen Anbietern insbesondere durch einen partnerschaftlich langfristig geprägten Investitionsansatz mit dem Schwerpunkt auf Minderheitsbeteiligungen.

1000

thumbnail
Gründung: Die BARD Holding GmbH ist ein Unternehmen, das in der Entwicklung, der Produktion, der schlüsselfertigen Errichtung und dem Betrieb von Offshore-Windkraftanlagen tätig ist. Die aus sieben Unternehmen bestehende Gruppe beschäftigt (Stand 20xx) rund 1000 Mitarbeiter. Das Eigenkapital der Gruppe, die 2009 in Emden und Cuxhaven etwa 100? Millionen Euro investiert hat, stellte vor allem der russisch-deutsche Investor Arngolt Bekker, der nach der Auflösung der Sowjetunion in Russland im Energiesektor erfolgreich unternehmerisch tätig war. Anfang Dezember 2010 hat Arngolt Bekker seine Anteile an der Bard Vermögensgesellschaft abgegeben. Die neuen Besitzer sind noch nicht bekannt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Deutschland: Hannes Rehm, der Sprecher des Leitungsausschusses des Finanzmarktstabilisierungsfonds, erklärt, dass vom Finanzmarktstabilisierungsfonds bislang Garantien im Volumen von 143 Milliarden Euro und Eigenkapitalhilfen in Höhe von 24,5 Milliarden Euro gewährt worden seien. Es lägen noch 23 noch nicht bewilligte Anträge auf Garantien in Höhe von 65 Milliarden Euro vor.
thumbnail
Paris/Frankreich: Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft hat Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy in einer Rede vor dem Europaparlament die Gründung eines französischen Staatsfonds angekündigt. Dieser öffentliche Interventionsfond soll eingreifen, wenn ein strategisch wichtiges Unternehmen Eigenkapital braucht. Damit soll verhindert werden, dass strategisch wichtige große französische Unternehmen von ausländischen Gesellschaften übernommen werden. Er soll so der Teilverstaatlichung von Schlüsselindustrien dienen. Der Staatsfonds soll von der Bank Caisse des Dépôts et Consignations (CDC) verwaltet werden.

"Eigenkapital" in den Nachrichten