Einschaltquote

Die Einschaltquote einer Radio- oder Fernsehsendung ist der prozentuale Anteil der – je nach Messverfahren – Empfangshaushalte oder Personen, die zu einem gegebenen Zeitpunkt eine Sendung hören oder sehen, gemessen an der Gesamtmenge aller Empfangshaushalte bzw. Personen. Empfangshaushalte sind dabei alle Haushalte, die einen Fernseher besitzen, unabhängig davon, ob dieser eingeschaltet ist oder nicht. Umgangssprachlich und in der öffentlichen Wahrnehmung wird unter der Einschaltquote oftmals auch die absolute Zuschaueranzahl verstanden.

Sowohl bei der Erhebung als auch bei der Ausweisung von Einschaltquoten gibt es je nach Land und Empfangsmedium unterschiedliche Methoden. So kann die Einschaltquote beispielsweise auf einer Hochrechnung oder (z. B. bei Internet- oder Pay-per-View-Angeboten) auf vollständigen Daten der Grundgesamtheit basieren. Die Ausweisung kann die durchschnittliche Zuschauerzahl (in Deutschland bei TV-Einschaltquoten üblich) darstellen oder die Zahl der Menschen, die zumindest einem Teil der Sendung beigewohnt haben (in Deutschland bei den Radio-Reichweiten üblich).

mehr zu "Einschaltquote" in der Wikipedia: Einschaltquote

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der in der ARD ausgestrahlte sechste und letzte Teil des Durbridge-Krimis Tim Frazer erreicht eine Einschaltquote von 93 Prozent.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: In der ARD ist die 70. und letzte Ausgabe von Gottschalk Live zu sehen. Die Einstellung der vor der Tagesschau platzierten Talksendung erfolgt aufgrund mangelnder Einschaltquoten, die unter den hohen Erwartungen der ARD blieben.
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Unforgettable (ursprünglich: The ReArrayer) ist eine US-amerikanische Krimiserie von Ed Redlich und John Bellucci mit Poppy Montgomery in der Hauptrolle. Sie basiert auf der 2008 erschienenen Kurzgeschichte The ReArrayer von J. Robert Lennon. Sie handelt von Detective Carrie Wells, deren episodisches Gedächtnis außergewöhnlich stark entwickelt ist, so dass sie sich an alles erinnern kann, was sie je gesehen hat. Nachdem die Serie im Mai 2012 von CBS aufgrund unzureichender Einschaltquoten bereits nach einer Staffel mit 22 Episoden wieder eingestellt wurde, belebte der Sender sie einen Monat später doch wieder und bestellte eine zweite Staffel mit dreizehn Episoden für den Sommer 2013.

Genre: Drama, Krimiserie, Mystery
Produktion: Ed Redlich, John Bellucci, Carl Beverly, Sarah Timberman
Idee: Ed Redlich, John Bellucci
thumbnail
Serienstart: Unforgettable (ursprünglich: The ReArrayer) ist eine US-amerikanische Krimiserie von Ed Redlich und John Bellucci mit Poppy Montgomery in der Hauptrolle. Sie basiert auf der 2008 erschienenen Kurzgeschichte The ReArrayer von J. Robert Lennon. Sie handelt von Detective Carrie Wells, deren episodisches Gedächtnis außergewöhnlich stark entwickelt ist, so dass sie sich an alles erinnern kann, was sie je gesehen hat. Nachdem die Serie im Mai 2012 von CBS aufgrund unzureichender Einschaltquoten bereits nach einer Staffel mit 22 Episoden wieder eingestellt wurde, belebte der Sender sie einen Monat später doch wieder und bestellte eine zweite Staffel mit dreizehn Episoden für den Sommer 2013.

Genre: Drama, Krimiserie, Mystery
Produktion: Ed Redlich, John Bellucci, Carl Beverly, Sarah Timberman
Idee: Ed Redlich, John Bellucci

2011

thumbnail
Film: Das Wunder von Kärnten ist ein Fernsehfilm von Regisseur Andreas Prochaska aus dem Jahr 2011. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 1998 und erzählt die Geschichte eines vierjährigen Mädchens, das in den elterlichen Teich fiel. Niemand glaubte mehr an eine Überlebenschance. Der junge Herzchirurg Dr. Markus Thalmann nahm den aussichtslos scheinenden Kampf um das Leben des Mädchens auf. Seine Rettung ist als das Wunder von Kärnten in die Geschichte der Medizin eingegangen. Das Drehbuch schrieben Christoph Silber und Thorsten Wettcke. Am 5. Oktober 2011 feierte „Das Wunder von Kärnten“ im Rahmen des Hamburger Filmfests Premiere. Die Erstausstrahlung erfolgte am 18. Januar 2012 auf ORF 2 und erreichte eine Einschaltquote von über einer Million bei den österreichischen Zuschauern. Im ZDF sahen am 5. März 2012 ungefähr 5, 8 Millionen Zuschauer den Film.

Stab:
Regie: Andreas Prochaska
Drehbuch: Christoph Silber,
Thorsten Wettcke
Produktion: Sam Davis, Klaus Graf
Musik: Matthias Weber
Kamera: Thomas Kienast
Schnitt: Daniel Prochaska

Besetzung: Ken Duken, Julia Koschitz, Juergen Maurer, Sara Wogatai, Gerti Drassl, Gerhard Liebmann, Bernhard Schir, Erwin Steinhauer, Hilde Dalik, Leon Baumgartner
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Eureka -Die geheime Stadt ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die seit dem 18. Juli 2006 auf dem US-Sender Syfy ausgestrahlt wird. Sie handelt vom Leben in einer geheimen Siedlung voller Wissenschaftler in Oregon im pazifischen Nordwesten der USA. Sie wird von NBC Universal Television produziert und bescherte dem Sender Syfy, damals noch unter dem Namen Sci Fi Channel, im Jahr 2006 Rekordeinschaltquoten. Die meisten Folgen schrieben Andrew Cosby und Jaime Paglia. Mit der ebenfalls für Syfy produzierten Serie Warehouse 13 gab es jeweils eine Crossover-Episode. In Deutschland wird Eureka von ProSieben ausgestrahlt.

Episoden: 77
Genre: Science-Fiction, Dramedy
Musik: Bear McCreary, Mutato Muzika

"Einschaltquote" in den Nachrichten