Einschienenbahn

Eine Einschienenbahn ist eine dem Passagier- oder Gütertransport dienende Bahn, die auf oder unter einem einzelnen schmalen Fahrweg („Schiene“, „Fahrbalken“) fährt. Dieser kann unterschiedliche Formen annehmen und aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Er ist meistens aufgeständert, kann aber auch ebenerdig oder in Tunneln verlaufen. Der Antrieb von Einschienenbahnen erfolgt meist mit Hilfe von Elektromotoren, obwohl auch mit dem Dampfantrieb und Verbrennungsmotoren experimentiert wurde. Einige wenige, wie die Schwebebahn Dresden werden durch ein Seil von einer stationären Maschine angetrieben.

Alle Einschienenbahnen, die eine Bedeutung erlangt haben, fahren in stabilem Gleichgewicht auf oder unter ihrer formschlüssig umfassten Schiene. Dies wird beispielsweise damit erreicht, dass eine Reihe von Zwillingsreifen auf der Oberseite des Fahrbalkens und auf den Seiten je eine hohe und eine tiefe Reihe von Führungsreifen laufen.

mehr zu "Einschienenbahn" in der Wikipedia: Einschienenbahn

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die erste Einschienenbahn der Welt nach einem Patent von Henry Robinson Palmer wird in Cheshunt, England, in Betrieb genommen.

Liste einzelner Bahnen > Wieder abgebaute Systeme

1980

thumbnail
Basel: Grün 80, Ausstellung für Garten- und Landschaftsbau

1975

thumbnail
Mannheim: Aerobus während der Bundesgartenschau

1966

thumbnail
Frankreich, Châteauneuf-sur-Loire: System SAFEGE; 1.400? m Teststrecke, errichtet ab 1959 am Standort des Unternehmens Baudin Chateauneuf? und verewigt in François Truffauts Spielfilm Fahrenheit 451? .? Die Strecke wurde Ende der 1960er-Jahre abgebaut, der an einen Schrotthändler verkaufte Kabinenwagen diente noch zeitweilig als Hühnerstall.?

Liste einzelner Bahnen > Systeme in Planung bzw. im Bau

2014

thumbnail
São Paulo (Brasilien): São Paulo Metro (Alwegbahn) - zwei Linien im Bau, Linie 2 (23 km, 20 Stationen) und Linie 17 (8 km, 8 Stationen) für 2013 bzw.

"Einschienenbahn" in den Nachrichten