Eisenbahnunternehmen

Eisenbahnunternehmen sind öffentlich-rechtlich oder privatrechtlich organisierte Unternehmen, die Eisenbahn-Verkehrsleistungen erbringen (Eisenbahnverkehrsunternehmen, EVU) oder eine Eisenbahn-Infrastruktur betreiben (Eisenbahninfrastrukturunternehmen, EIU). Es fallen aber auch die Wagenhalter darunter, die keine eigene Lizenz zum Befahren von Strecken besitzen (z. B. VTG AG).

In einem weiteren Sinne werden darunter aber auch Unternehmen der Bahnindustrie verstanden, beispielsweise Bombardier Transportation (Deutschland) oder Stadler Rail (Schweiz).

mehr zu "Eisenbahnunternehmen" in der Wikipedia: Eisenbahnunternehmen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Arne Rettedal stirbt. Arne Rettedal war ein norwegischer Unternehmer und Politiker der Høyre, der zwischen 1981 und 1986 Minister für Kommunales und Arbeit in der Regierung von Ministerpräsident Kåre Willoch war. Er war darüber hinaus zwischen 1965 und 1967 und erneut von 1972 bis 1981 Bürgermeister von Stavanger sowie zwischen 1988 und 1991 Regierungspräsident (Fylkesordfører) des Fylke Rogaland. Ferner war er zwischen 1990 und 1995 Vorstandsvorsitzender des staatlichen Eisenbahnunternehmens Norges Statsbaner und legte in dieser Zeit die Grundlagen für die Privatisierung des Unternehmens 1996.
thumbnail
Geboren: Arne Rettedal wird in Madla, Stavanger, Fylke Rogaland geboren. Arne Rettedal war ein norwegischer Unternehmer und Politiker der Høyre, der zwischen 1981 und 1986 Minister für Kommunales und Arbeit in der Regierung von Ministerpräsident Kåre Willoch war. Er war darüber hinaus zwischen 1965 und 1967 und erneut von 1972 bis 1981 Bürgermeister von Stavanger sowie zwischen 1988 und 1991 Regierungspräsident (Fylkesordfører) des Fylke Rogaland. Ferner war er zwischen 1990 und 1995 Vorstandsvorsitzender des staatlichen Eisenbahnunternehmens Norges Statsbaner und legte in dieser Zeit die Grundlagen für die Privatisierung des Unternehmens 1996.
thumbnail
Gestorben: Edward Ponsonby, 8. Earl of Bessborough stirbt in Birmingham, Warwickshire. Edward Ponsonby, 8. Earl of Bessborough KP, CB, CVO, KGStJ, DL, JP war ein britischer Adeliger, der zwischen 1906 und 1920 Mitglied des House of Lords war und von 1908 bis 1920 als Vorstandsvorsitzender des EisenbahnunternehmensLondon, Brighton and South Coast Railway (LB&SCR) fungierte.
thumbnail
Gestorben: Karl Waechter stirbt in Berlin-Charlottenburg. Karl Waechter war ein deutscher Bauingenieur, Bauunternehmer sowie Gründer zahlreicher Eisenbahngesellschaften, insbesondere von Klein- und Nebenbahnen. Waechter führte die Titel „Königlich Preußischer Regierungsbaumeister“ und „Herzoglich Anhaltischer Baurat“.
thumbnail
Gestorben: Henry Morrison Flagler stirbt in West Palm Beach, Florida. Henry Morrison Flagler war ein US-amerikanischer Erdölmagnat und Eisenbahnpionier, Besitzer einer Eisenbahngesellschaft und Erbauer der Bahnlinie an Floridas Ostküste (Florida East Coast Railway), die er auch mit großzügigen Eisenbahnhotels, zum Beispiel in St. Augustine, Florida (Hotel Ponce de Leon, heute Flagler College) oder dem Breakers Hotel (Palm Beach, Florida) ausstattete. Flagler schuf also die verkehrsmäßige Basis für den Ausbau der touristischen Infrastruktur im Gleichschritt mit dieser selbst und wertete damit seine billig erworbenen Grundstücke auf.

Wirtschaft

thumbnail
Das EisenbahnunternehmenGrand Junction Railway nimmt in England den Zugbetrieb mit Dampflokomotiven auf einer der ersten Fernstrecken, BirminghamWarrington, auf. Sie führt dort mit Umsteigen weiter nach Liverpool.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

thumbnail
Gründung: Das Unternehmen Arenaways S.p.A. ist ein privates italienisches Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Alessandria.

2004

thumbnail
Gründung: Die Firma RTS Rail Transport Service GmbH ist eine private österreichischeEisenbahngesellschaft. Geschäftsgegenstand ist die Durchführung von Gütertransporten auf der Schiene.

2004

thumbnail
Gründung: Die Balgarska Schelesnopatna Kompania (bulg. Българска железопътна компания (БЖК), transk. Bulgarska Železnopitna Kompanija (BŽK), deut. bulgarische Eisenbahn Gesellschaft) ist ein privates bulgarischesEisenbahnunternehmen. Die BŽK steht in Konkurrenz zur wesentlich größeren bulgarischen Staatsbahn BDŽ EAD. BŽK ist eine Tochtergesellschaft der privaten rumänischen Bahngesellschaft Grup Feroviar Roman (GFR).

2001

thumbnail
Gründung: Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) ist eine normalspurige Eisenbahngesellschaft in der Schweiz mit Sitz in St. Gallen. Sie entstand 2001 aus einer Fusion der ehemaligen Schweizerischen Südostbahn und der Bodensee-Toggenburg-Bahn. 2006 kam im Rahmen einer Netzbereinigung mit der SBB der obere Teil der früheren Toggenburgerbahn dazu, im Gegenzug gab die SOB ihre Anteile an den Gemeinschaftsbahnhöfen ab. Die SOB unterhält heute ein Streckennetz von 118 km Länge (Normalspur).

1996

thumbnail
Gründung: Die MRS Logística S.A. ist eine im Jahre 1996 gegründete brasilianische Eisenbahngesellschaft.

"Eisenbahnunternehmen" in den Nachrichten