Eiserner Vorhang (Theater)

Der eiserne Vorhang (Schutzvorhang) ist eine bauliche Brandschutzeinrichtung in Versammlungsstätten, die das Bühnenhaus als Brandabschnitt vom Zuschauerraum in Form eines Feuerschutzabschlusses trennt, um eine sichere Flucht der Zuschauer zu gewährleisten und den Übergriff des Feuers in andere Gebäudeteile zu verhindern.

mehr zu "Eiserner Vorhang (Theater)" in der Wikipedia: Eiserner Vorhang (Theater)

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
In Wien brennt beim Entzünden der Gasbeleuchtung das Ringtheater nieder, das Gebäude wird völlig zerstört. Der Ringtheaterbrand ist mit über 450 Toten eine der schwersten Brandkatastrophen im 19. Jahrhundert. In den Theatern wird danach der Eiserne Vorhang Pflicht.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1967

Werk:
thumbnail
Eiserner Vorhang im Tiroler Landestheater (Max Weiler (Maler))

1963

Werke Kunst am Bau, Skulpturen und Plastiken:
thumbnail
Eiserner Vorhang und großzügige, geätzte Raumtrennwand im Foyer des Opernhauses Dortmund (Fritz Kühn)

"Eiserner Vorhang (Theater)" in den Nachrichten