El Salvador

El Salvador (spanisch „der Erlöser“, „der Heiland“) ist ein Staat in Zentralamerika und grenzt im Nordwesten an Guatemala, im Nordosten an Honduras sowie im Süden an den Pazifik. El Salvador, das in einem Erdbebengebiet liegt, ist das kleinste Land Zentralamerikas mit der gleichzeitig höchsten Bevölkerungsdichte.



Geschichte




Am 15. September 1821 erlangte El Salvador die Unabhängigkeit von der einstigen Kolonialmacht Spanien und gehörte danach der Zentralamerikanischen Konföderation (Confederación de Centroamérica) an bis zu deren endgültigem Auseinanderbrechen im Jahr 1839.1882 beseitigte die Regierung von El Salvador per Gesetz das letzte verbliebene indigene Gemeindeland und ermöglichte so die Ausbreitung der Kaffeeplantagen. So befanden sich um das Jahr 1900 90 % der Güter des Landes in den Händen von 0,01 % der Bevölkerung. Der Großteil der Bauern war landlos und lebte in äußerster Armut.1930 übernahm General Maximiliano Hernández Martínez, Verteidigungsminister des Landes, durch einen Putsch die Macht. 1932 ließ Martínez einen Aufstand überwiegend indigener Pipil-Bauern, der vom Vorsitzenden der neu gegründeten Kommunistischen Partei von El Salvador, Agustín Farabundo Martí geleitet war, im Westen des Landes blutig niederschlagen. Neben Farabundo wurden etwa 30.000 Menschen getötet. La Matanza – „das Massaker“ gilt als das Ende der Existenz der indigenen Völker El Salvadors. So heißt es, Menschen seien einfach auf Grund des Unterscheidungsmerkmals getötet worden, dass sie Nahuatl (Pipil) sprachen oder „indianische“ Kleidung trugen.1969 gab es einen Krieg mit Honduras, den sogenannten „Hundert-Stunden-Krieg“; dieser ging als „Fußballkrieg“ in die Geschichte ein. Der Grund waren Spannungen um Landwirtschaftshelfer aus El Salvador, die seit längerem von der Regierung Honduras' für die wirtschaftlichen Probleme verantwortlich gemacht wurden. Der Krieg dauerte vier Tage vom 14. Juli 1969 bis 18. Juli 1969 (100 Stunden) und kostete 3.000 Menschen das Leben, 6.000 wurden verletzt. Der Konflikt wurde unter Vermittlung der Organisation Amerikanischer Staaten durch ein Friedensabkommen beigelegt....

mehr zu "El Salvador" in der Wikipedia: El Salvador

Ereignisse

thumbnail
Bildung der Zentralamerikanischen Konföderation, aus der 1839 die selbstständigen Republiken Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua und Costa Rica hervorgehen.

Amerika

1826

Mittelamerika:
thumbnail
El Salvador. Ausbruch des Bürgerkriegs innerhalb der Zentralamerikanische Konföderation
Lateinamerika:
thumbnail
Guatemala, El Salvador, Costa Rica und Honduras erlangen die Unabhängigkeit von Spanien.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Mitglieder

1948

thumbnail
El Salvador? El? Salvador (Organisation Amerikanischer Staaten)

Die internationale Isolation der Republik China

1961

thumbnail
El Salvador? El? Salvador (Taiwan-Konflikt)

Städtepartnerschaften

1991

thumbnail
El Salvador Ciudad Romero, El Salvador, seit (Saint Paul (Minnesota))

Partnerstädte

1993

thumbnail
El SalvadorSan Salvador, El Salvador (Taipeh)

Kunst & Kultur

1993

Ausstellung > Einzelausstellung:
thumbnail
Galerie Kunstschalter Köln (Monika von Starck)
Kultur:
thumbnail
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und El Salvador. In Kraft seit dem 30. Juni 1972

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1996

thumbnail
Preisträger: Gregorio Rosa Chavez für seine Vermittlungsbemühungen zwischen der Guerilla und der Regierung in El Salvador (Hessischer Friedenspreis)

1991

thumbnail
Preisträger: María Julia Hernández, Rechtsanwältin der Bürgerkriegsopfer in El Salvador (Pacem in Terris Award)

1990

thumbnail
Preisträgerinnen und Preisträger: Bischof Medardo E. Gómez und die Menschenrechtsorganisation Comité Cristiano Pro Desplazados de El Salvador (CRIPDES) aus El Salvador. (Bremer Solidaritätspreis)

1985

thumbnail
Ehrung: Honorarkonsul von El Salvador in Bayern (Georg Rückert (Pfarrer))

1984

thumbnail
Preisträger: CoMadres, El Salvador (Robert F. Kennedy Human Rights Award)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Bei den Präsidentschaftswahlen in El Salvador kann sich mit Mauricio Funes erstmals ein Kandidat der linksgerichteten Ex-Guerilla Frente Farabundo Martí para la Liberación Nacional (FMLN) gegen Rodrigo Ávila von der langjährigen Regierungspartei Alianza Republicana Nacionalista (ARENA) durchsetzen. (15. März)
thumbnail
Lic. Elías Antonio Saca González wird Staatspräsident von El Salvador

2003

thumbnail
Politik: 16. März: Parlamentswahlen in El Salvador
thumbnail
Der Investitionsschutz- und Förderungsvertrag zwischen Deutschland und El Salvador tritt in Kraft.
thumbnail
In El Salvador sterben bei einem Massaker in San Martin acht Menschen.

Natur & Umwelt

Naturereignisse:
thumbnail
Das Tropische Tiefdruckgebiet Zwölf-E macht Landfall über dem Südwesten Mexikos und Guatemala und löst heftige Überschwemmungen dort und auch in El Salvador und Nicaragua aus. Mindestens 30 Todesfälle wurden bestätigt.
Katastrophen:
thumbnail
Ein Erdbeben der Stärke 7,7 in El Salvador. 852 Tote.
Katastrophen:
thumbnail
Erdbeben der Stärke 5,5 in El Salvador, über 1.000 Tote

Tagesgeschehen

thumbnail
La Libertad/El Salvador: Ein Erdbeben der Stärke 7,4 löst eine Tsunami-Warnung für gesamt Zentralamerika aus.
thumbnail
Ilobasco/El Salvador: Bei einem Brand in einem Jugendgefängnis kommen mindestens 16 Menschen ums Leben und mehr als 22 weitere werden verletzt.
thumbnail
Tamaulipas/Mexiko: Auf einer Hacienda werden die Leichen von 72 Migranten aus Brasilien, Ecuador, Honduras und El Salvador entdeckt.
thumbnail
San Salvador/El Salvador: Auf seinem Weg in den Golf von Mexiko richtet der Hurrikan „Ida“ im mittelamerikanischen Land schwere Verwüstungen an. Bei Überschwemmungen und Erdrutschen sterben mindestens 152 Menschen.
thumbnail
San Salvador/El Salvador: Mauricio Funes wird als Präsident vereidigt.

"El Salvador" in den Nachrichten