Elbe

Die Elbe (niederdeutschElv, tschechischLabe, lateinischAlbis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet. Sie ist der einzige Fluss, der das von Mittelgebirgen umschlossene Böhmen zur Nordsee hin entwässert. Zu den bekanntesten Gewässern ihres Einzugsgebiets gehören die Moldau, die Saale, die Havel mit der Spree und die Elde mit der Müritz. Im Oberlauf durch die Mittelgebirge geprägt, folgt sie im weiteren Verlauf zwei Urstromtälern des Norddeutschen Tieflands.

Gemessen an der Größe ihres Einzugsgebietes von 148.300 km² liegt sie für Mitteleuropa gemäß Liste der Flüsse in Europa an vierter Stelle hinter der Donau, der Weichsel und dem Rhein, gefolgt von Oder und Memel.

mehr zu "Elbe" in der Wikipedia: Elbe

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hermann Junack stirbt in Gartow, Niedersachsen. Hermann Junack war ein deutscher Forstmann. Er leitete von 1941 bis 1979 das Privatforstamt Gartow an der Elbe der Gräflich von Bernstorff´schen Verwaltung und entwickelte in dieser Zeit den Gartower Wald zu einem Beispielbetrieb für die „naturgemäße Waldwirtschaft“.
thumbnail
Gestorben: Joe Polowsky stirbt in Chicago, Illinois. Joseph „Joe“ Polowsky war ein US-amerikanischer Soldat und Friedensaktivist. Weltbekannt wurde Polowsky am Ende des Zweiten Weltkrieges durch das erste Zusammentreffen US-amerikanischer und sowjetischer Truppen an der Elbe in der Nähe von Torgau. Eine von dem sowjetischen Frontberichterstatter Igor Belousewitsch erstellte Fotografie, die den jungen US-Soldaten stehend auf einem Jeep vor einem Haus im südbrandenburgischen Burxdorf zeigt, sowie weitere Aufnahmen, die im selben Ort und im sächsischen Kreinitz entstanden, gingen anschließend durch die Weltpresse. Die historischen Fotoaufnahmen dieser Begegnung wurden in zahlreichen Geschichtsbüchern veröffentlicht. In der Zeit des Kalten Krieges setzte sich Polowsky für die Anerkennung des 25.? April als „Weltfriedenstag“ ein und warb für eine bessere US-amerikanisch-sowjetische Verständigung. Gemäß seinem Letzten Willen erhielt er trotz des noch bestehenden Eisernen Vorhangs 1983 seine letzte Ruhestätte auf dem evangelischen Friedhof in Torgau.
thumbnail
Geboren: Frank Schumann (Verleger) wird in Torgau an der Elbe geboren. Frank Schumann ist ein deutscher Verleger und Publizist.
thumbnail
Geboren: Jürgen Stahlbock wird in Hitzacker/Elbe, Landkreis Lüchow-Dannenberg geboren. Jürgen Stahlbock ist ein Pädagoge und deutscher Kinderbuchautor.

1950

thumbnail
Geboren: Klaus G. Gaida wird in Brandleben an der Elbe geboren. Klaus G. Gaida ist ein freier Maler.

Antike

7 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Der Cherusker Arminius kehrt nach Germanien zurück, nachdem er zuvor eine cheruskische Hilfsarmee unter römischem Befehl geführt hatte. Die Römer unter P. Quinctilius Varus versuchen hier, ihr Herrschaftsgebiet bis zur Weser und zur Elbe auszuweiten. Arminius beginnt daraufhin, sich mit verschiedenen anderen germanischen Stämmen zu verbünden, um das Vordringen der Römer zu verhindern.

5 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Frühjahr: Tiberius Caesar Augustus, General der römischen Armee in Germanien, schlägt zusammen mit der römischen Marine die Langobarden am Unterlauf der Elbe.

Europa

thumbnail
Siebenjähriger Krieg in Europa: Es erfolgt der Ausbruch der sächsischen Truppen über die Elbe in der Sächsischen Schweiz. Der sächsische Oberkommandierende Friedrich August Graf Rutowski verhandelt über die Kapitulationsbedingungen.

809 n. Chr.

thumbnail
Gründung der Burg Esesfeld an der Stör (westlich von Itzehoe) durch Kaiser Karl dem Großen. Die Burg war die erste fränkische Befestigung nördlich der Elbe.

795 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große erreicht bei einer Strafexpedition gegen die Sachsen die Elbe bei dem Orte Lüne (Reichsannalen 795).

789 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große führt einen ersten Feldzug gegen die Slawen (Wilzen und Heveller) jenseits der Elbe. Dabei gelangt das fränkische Heer bis zur Peene.

Ereignisse

thumbnail
In Hamburg beginnt eine Cholera-Epidemie. Unfiltriertes Trinkwasser aus der Elbe und unhygienische Zustände im Armutsviertel begünstigen die Ausbreitung des Bazillus. Über 8.600 Menschen kommen in den folgenden Wochen ums Leben.

3 v. Chr.

thumbnail
Ein Heer unter dem Statthalter Germaniens Lucius Domitius Ahenobarbus dringt erstmals über die Elbe vor.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1906

Werk:
thumbnail
Lebensgroße Kreuzigungsgruppe aus Lindenholz für die St.-Laurentiuskirche in Lorenzkirch an der Elbe (August Schreitmüller)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
In Pistian wird die letzte Schiffmühle auf der Elbe abgerissen.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1990

thumbnail
Gründung: Die Reederei Rörd Braren ist eine 1990 gegründete deutsche Reederei mit Sitz in Kollmar bei Glückstadt an der Elbe, die eine Flotte von zehn Mehrzweckfrachtern betreibt (Stand 2011), von denen einige das begehrte Umweltzertifikat Blauer Engel erhalten haben.

1961

thumbnail
Gründung: Die Albis Plastic GmbH (Eigenschreibweise ALBIS PLASTIC GmbH) ist ein im Jahre 1961 gegründetes Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Plastikgranulaten spezialisiert hat. Zweigstellen des Unternehmens befinden sich in Europa, Nordamerika sowie Asien. In Deutschland werden unter anderem der Stammsitz in Hamburg sowie Zülpich betrieben. Der Name der Firma leitet sich von dem lateinischen Namen für den Fluss Elbe ab.

Rettungsinitiativen

1970

thumbnail
Messehalle mit Blick von der Elbe aus (Hyparschale)

Sonstige Ereignisse

2006

thumbnail
Eisgang auf der Elbe in Dresden am 29. Januar
thumbnail
Über die zugefrorene Elbe gelingt einer achtköpfigen Familie die Flucht aus der DDR nach Niedersachsen.

1970

thumbnail
Elbuferpromenade, Promenade entlang der Elbe, errichtet ab (Magdeburger Straßen/S)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Film:
thumbnail
Immer Drama um Tamara (Tamara Drewe) (Stephen Frears)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Bonn wird ein Protokoll über den Verlauf der innerdeutschen Grenze unterzeichnet, das die strittigen Abschnitte an der Elbe und der Bode ausklammert. Die gemeinsame Grenzkommission beider deutscher Staaten beendet mit diesem Ergebnis ihre Tätigkeit.
thumbnail
Befreiungskriege: In der Schlacht bei Wartenburg gelingt einem preußischen Korps während der Befreiungskriege der Übergang über die Elbe und damit eine Bedrohung der Nordflanke der in Sachsen befindlichen französischen Truppen Napoleon Bonapartes.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Um den Rückzug der Grande Armée nach dem desaströsen Russlandfeldzug zu decken, lässt der französische Marschall Louis-Nicolas Davout die Brücke über die Elbe in Meißen niederbrennen. (13. März)

1813

thumbnail
Befreiungskriege: 13. März: Der französische Marschall Louis-Nicolas Davout lässt die Brücke über die Elbe in Meißen bewusst niederbrennen.

810 n. Chr.

thumbnail
Karl der Große ist zum letzten Mal selbst in Norddeutschland, er rechnet mit einem Angriff des dänischen Königs nach Süden zur Elbe hin. Vermutlich wird bei dieser Gelegenheit eine neue Grenzziehung zwischen Franken und Abotriten vereinbart, der Limes Saxoniae. Damit wird das 804 zunächst an die Abotriten übergebene nordelbische Gebiet in das Frankenreich übernommen.

Natur & Umwelt

2002

thumbnail
Katastrophen: August: Elbhochwasser 2002: Jahrhundertflut an der Elbe und einigen ihrer Nebenflüsse, Nieder- und Oberösterreich, in der Obersteiermark und in Wien, sowie in Tschechien durch die Donau und ihre Zuflüsse

1845

thumbnail
Katastrophen: 31. März: Die Sächsische Sintflut entlang der Elbe erreicht im Raum Dresden ihren Höhepunkt.

1501

thumbnail
Katastrophen: Juli/August: Es kommt zu einem verheerenden Hochwasser im Alpenvorraum und an der Donau, sowie an Elbe und Oder. Vergleichbar hohe Wassermengen und Pegelstände hat es nur beim Magdalenenhochwasser 1342 und bei den Hochwassern von 1954 und 1902 gegeben. (Die Wiener Donauregulierung des Jahres 1972 wird auf die Durchflussmenge des Jahres 1501 ausgerichtet.)

1275

thumbnail
(Deutschland): Seit Anfang Mai regnet es, viele Flüsse treten wegen des Dauerregens über die Ufer, so beispielsweise der Main oder die Elbe am 24. August (siehe Weblinks).

Tagesgeschehen

thumbnail
Brüssel/Berlin: Aufgrund der demonstrativen Motorsägen-Aktion von Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) Ende November 2006 in der Kernzone des Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“ verlangt die EU-Kommission nach einer Beschwerde der Deutschen Umwelthilfe eine detaillierte Auskunft bis zum 20. Januar über die Abholzung im dortigen Gebiet. Laut der DUH gehe es darum den „Amoklauf Sanders an der Elbe zu stoppen“. Bereits damals hatte der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) Sanders eigenmächtiges Vorgehen als bloßen „Aktionismus“ gewertet und betont, dass eine Verträglichkeitsprüfung Vorrang habe. Nun geht es um die etwaige Verletzung europäischen Umweltrechts.
thumbnail
Sachsen: Das Hochwasser der Elbe (Wasserstand 6 Meter höher als normal) steigt pro Halbtag um 10 bis 20 Zentimeter. In Dresden werden 1.500 Menschen evakuiert, in die Senke des Stadtteils Gohlis schwappt die Elbe über den Deich. Für weitere 130 Kilometer Dämme in Sachsen sieht Umweltminister Stanislaw Tillich (CDU) noch keine Gefahr. Die Abdichtung ist aber schwierig, weil die Schutzwälle gefroren waren und nun auftauen. (Spiegel)
thumbnail
Magdeburg/Deutschland. Bei Magdeburg wurde eine Kanalbrücke über die Elbe eingeweiht, die in Zukunft die direkte Verbindung vom Mittelland- in den Elbe-Havel-Kanal ermöglicht. Die Brücke wurde bereits in den 1930er Jahren geplant, doch wegen des Krieges war der Bau 1942 eingestellt worden.
thumbnail
Dresden/Deutschland: Die Elbe steigt weiter. Ab 15:00 Uhr müssen 30.000 Menschen aus Pirna und Heidenau ihre Wohnungen verlassen. Es ist die größte Evakuierungsmaßnahme in Sachsen seit dem Zweiten Weltkrieg.

"Elbe" in den Nachrichten