Elisabeth I.

Elisabeth I., englischElizabeth I., eigentlich Elizabeth Tudor, auch bekannt unter den Namen The Virgin Queen, The Maiden Queen („Die jungfräuliche Königin“), Gloriana oder Good Queen Bess (* 7. September 1533 in Greenwich; † 24. März 1603 in Richmond), war von 1558 bis an ihr Lebensende Königin von England.

Elisabeth war die Tochter von Heinrich VIII. und das fünfte und letzte Mitglied der Tudor-Dynastie auf dem englischen Thron. Ihre Mutter war Anne Boleyn. Ihre Regierungszeit als Königin von England und Irland von 1558 bis 1603 wird als Elisabethanisches Zeitalter bekannt. In jener Zeit erhielt die Anglikanische Kirche ihre endgültige Ausprägung, es entstanden zahlreiche künstlerische Werke von Dramatikern wie William Shakespeare, Christopher Marlowe oder Ben Jonson, Lyrik mit Sonetten und Liedgedichten, es wurden die modernen Wissenschaften mit Francis Bacon begründet und die Welt von Francis Drake umsegelt. Die erste englische Kolonie in Amerika wurde in dieser Zeit gegründet und zu ihren Ehren Virginia benannt.

mehr zu "Elisabeth I." in der Wikipedia: Elisabeth I.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Elisabeth I., seit 1558 als letzte Regentin aus dem Haus Tudor Königin von England, stirbt.
Geboren:
thumbnail
Elisabeth I. wird in Greenwich geboren. Elisabeth I., engl. Elizabeth I., eigentlich Elizabeth Tudor, auch bekannt unter dem Namen The Virgin Queen oder The Maiden Queen („Die jungfräuliche Königin“), Gloriana oder Good Queen Bess, war von 1558 bis an ihr Lebensende Königin von England.

thumbnail
Elisabeth I. war im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1953

thumbnail
Film: Die Thronfolgerin ist der Titel eines historischen Spielfilms über die Jugend der Königin Elisabeth I. von England aus dem Jahr 1953. Als literarische Vorlage diente der Roman Die junge Bess (Originaltitel: Young Bess) von Margaret Irwin.

Stab:
Regie: George Sidney
Drehbuch: Jan Lustig, Arthur Wimperis
Produktion: Sidney Franklin /MGM
Musik: Miklós Rózsa
Kamera: Charles Rosher
Schnitt: Ralph E. Winters

Besetzung: Jean Simmons, Stewart Granger, Deborah Kerr, Charles Laughton, Kay Walsh, Guy Rolfe, Kathleen Byron, Cecil Kellaway, Rex Thompson, Robert Arthur, Leo G. Carroll, Norma Varden, Alan Napier, Noreen Corcoran, Ivan Triesault, Elaine Stewart, Dawn Addams, Doris Lloyd, Lumsden Hare, Lester Matthews

England / Spanien

1554

thumbnail
Januar: Nachdem Hochzeitspläne Maria I. von England mit Philipp von Spanien publik werden, sammelt Thomas Wyatt Truppen, um entweder die im Tower of London inhaftierte Jane Grey neuerlich auf den Thron zu bringen oder Edward Courtenay, 1. Earl of Devon, nach einer Heirat mit Elisabeth, der jüngeren Tochter Heinrichs VIII., zum englischen König zu machen. Die Armee wird vor den Toren Londons besiegt, die Verschwörer gefangen genommen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

Literatur:
thumbnail
Die von Thomas Norton und Thomas Sackville, 1. Earl of Dorset, im Vorjahr gemeinsam verfasste Tragödie Gorboduc wird in Anwesenheit von Königin Elisabeth I. von England in London uraufgeführt.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
In Berwick-upon-Tweed schließen Elisabeth I. von England und James VI. von Schottland einen gegen Spanien gerichteten Vertrag, an dem James trotz der Hinrichtung seiner Mutter Maria Stuart im folgenden Jahr festhält.

Gesellschaft & Soziales

1591

Gesellschaft:
thumbnail
Juni: Elizabeth Throckmorton, Hofdame der englischen Königin Elisabeth I., heiratet heimlich Sir Walter Raleigh.

Wirtschaft

thumbnail
Mit einem Freibrief Königin Elisabeths I. an verschiedene Londoner Kaufleute entsteht die Gesellschaft Governors and Company of merchants of London trading to the East-Indies, die spätere Britische Ostindien-Kompanie. Ihr wird das Recht zugestanden, auf 15 Jahre sämtlichen Handel zwischen dem Kap der guten Hoffnung und der Magellan-Straße abzuwickeln. Sie erhält ein Siegel, kann ihren Gouverneur und die 24 Direktoren selbst wählen und darf sich selbst Korporationsgesetze (by-laws) geben.

Europa

thumbnail
Nach einem elftägigen qualvollen Todeskampf stirbt Ferdinando Stanley, 5. Earl of Derby, auf Grund des Vermächtnisses von Heinrich VIII. Zweiter in der Thronfolge nach Königin Elisabeth I., vermutlich aufgrund einer Vergiftung. Sein Tod führt zu zahlreichen Verschwörungstheorien im Königreich England.

1593

thumbnail
Die englische Königin Elisabeth I. empfängt im Greenwich Palace die irische Piratin und Herrscherin Grace O’Malley.

1583

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Francis Walsingham deckt in England die katholische Throckmorton-Verschwörung gegen Königin Elisabeth I. auf, die das Ziel hat, Maria Stuart auf den Thron zu bringen. Francis Throckmorton wird verhaftet. Die Verschwörung führt zur Schaffung des Bond of Association, ein von Francis Walsingham und William Cecil, 1. Baron Burghley entworfenes Dokument, das alle Unterzeichner dazu verpflichtete, jeden, der versucht den Thron an sich zu reißen oder ein Attentat auf die Königin versucht oder erfolgreich begeht, zu exekutieren.

"Elisabeth I." in den Nachrichten