Elliot Graham

Elliot Graham (* 1976 in Claremont, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Filmeditor. Studiert hat er an der New York University.

Elliot Graham hat bereits mehrere Filme geschnitten, die große Zuschauer-Resonanz hatten, darunter X-Men 2, Das größte Spiel seines Lebens und Superman Returns.

mehr zu "Elliot Graham" in der Wikipedia: Elliot Graham

Geboren & Gestorben

1976

Geboren:
thumbnail
Elliot Graham wird in Claremont, Kalifornien geboren. Elliot Graham ist ein US-amerikanischer Filmeditor. Studiert hat er an der New York University.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2014

thumbnail
Film: The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (The Amazing Spider-Man 2)

2014

thumbnail
Film: Trash

2011

thumbnail
Filmografie: Restless ist ein US-amerikanisches Drama aus dem Jahr 2011 mit Mia Wasikowska und Henry Hopper, dem Sohn von Dennis Hopper in den Hauptrollen. Der Film lief am 13. Oktober 2011 in den deutschen Kinos an.

Stab:
Regie: Gus Van Sant
Drehbuch: Jason Lew
Produktion: Brian Grazer Bryce Dallas Howard Ron Howard
Musik: Danny Elfman
Kamera: Harris Savides
Schnitt: Elliot Graham

Besetzung: Henry Hopper, Mia Wasikowska, Ryō Kase, Schuyler Fisk, Jane Adams, Lusia Strus, Chin Han

2008

thumbnail
Filmografie: 21 ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2008. Der Film basiert auf dem journalistischen Sachbuch Bringing Down the House von Ben Mezrich, wobei die Buchvorlage nur sehr lose in die Handlung des Films übernommen wurde. 21 feierte seine Weltpremiere am 7. März 2008 auf dem South by Southwest Film Festival. Das Buch basiert auf den Aktivitäten eines der verschiedenen MIT Blackjack Teams, welche von 1979 an bis in dieses Jahrhundert hinein mit Kartenzählen beim Black-Jack-Spiel die Casinos dieser Welt bereisten und große Gewinnsummen erspielten.

Stab:
Regie: Robert Luketic
Drehbuch: Peter Steinfeld, Allan Loeb
Produktion: Michael De Luca, Brett Ratner, Kevin Spacey
Musik: Dave Sardy
Kamera: Russell Carpenter
Schnitt: Elliot Graham

Besetzung: Kevin Spacey, Jim Sturgess, Kate Bosworth, Laurence Fishburne, Liza Lapira, Aaron Yoo, Jacob Pitts, Jack McGee, Spencer Garrett

2006

thumbnail
Film: Superman Returns ist ein Comic-Actionfilm des US-amerikanischen Regisseurs Bryan Singer aus dem Jahr 2006. Der Science-Fiction-Film ist eine indirekte Fortsetzung der Filme Superman (1978) und Superman II -Allein gegen alle (1980) und wurde u. a. von Warner Bros., Legendary Pictures, DC Comics, und Bad Hat Harry Productions produziert. Superman Returns bezieht sich teilweise inhaltlich, teilweise das Design betreffend auf die Vorgänger, ohne sich exakt an sie zu halten. Thematisiert wird die Rückkehr Supermans nach mehrjähriger Abwesenheit auf die Erde. Dort muss er versuchen, sich sowohl im Privatleben als auch mit seiner Superhelden-Identität erneut in die Gesellschaft einzugliedern. Der Film kam am 28. Juni 2006 in die US-amerikanischen Kinos. In Deutschland war am 17. August 2006 Premiere.

Stab:
Regie: Bryan Singer
Drehbuch: Michael Dougherty, Dan Harris
Produktion: Bryan Singer, Gilbert Adler, Jon Peters
Musik: John Ottman Hauptthema : John Williams
Kamera: Newton Thomas Sigel
Schnitt: Elliot Graham, John Ottman

Besetzung: Brandon Routh, Kate Bosworth, Kevin Spacey, James Marsden, Parker Posey, Frank Langella, Sam Huntington, Eva Marie Saint, Peta Wilson, Marlon Brando, Tristan Lake Leabu, Kal Penn, Stephan Bender

"Elliot Graham" in den Nachrichten