Else Ury

Else Ury (geboren am 1. November 1877 in Berlin; gestorben am 13. Januar 1943 im Konzentrationslager Auschwitz) war eine deutsche Schriftstellerin und Kinderbuchautorin. Ihre bekannteste Figur ist die blonde Arzttochter Annemarie Braun, deren Leben sie in den insgesamt zehn Bänden der Reihe Nesthäkchen erzählt. Die Reihe ist bis heute, allerdings in einer gekürzten und dem heutigen Sprachstil angepassten Form, im Buchhandel erhältlich. Daneben schrieb sie eine Reihe weiterer Bücher und Erzählungen, die sich vor allem an Mädchen richteten und in denen sie überwiegend ein traditionell bürgerliches Familien- und Frauenbild vertrat.

Die in der ausgehenden wilhelminischen Zeit und der Weimarer Republik bekannte und beliebte Kinderbuchautorin wurde als Jüdin unter dem Regime der Nationalsozialisten entrechtet, deportiert und in Auschwitz ermordet.

mehr zu "Else Ury" in der Wikipedia: Else Ury

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Else Ury stirbt im Konzentrationslager Auschwitz. Else Ury war eine deutsche Schriftstellerin und Kinderbuchautorin. Ihre bekannteste Figur ist die blonde Arzttochter Annemarie Braun, deren Leben sie in den insgesamt zehn Bänden der Reihe Nesthäkchen erzählt. Die Reihe ist bis heute, allerdings in einer gekürzten und dem heutigen Sprachstil angepassten Form, im Buchhandel erhältlich. Daneben schrieb sie eine Reihe weiterer Bücher und Erzählungen, die sich vor allem an Mädchen richteten und in denen sie überwiegend ein traditionell bürgerliches Familien- und Frauenbild vertrat.
thumbnail
Geboren: Else Ury wird in Berlin geboren. Else Ury war eine deutsche Schriftstellerin und Kinderbuchautorin. Ihre bekannteste Figur ist die blonde Arzttochter Annemarie Braun, deren Leben sie in den insgesamt zehn Bänden der Reihe Nesthäkchen erzählt. Die Reihe ist bis heute, allerdings in einer gekürzten und dem heutigen Sprachstil angepassten Form, im Buchhandel erhältlich. Daneben schrieb sie eine Reihe weiterer Bücher und Erzählungen, die sich vor allem an Mädchen richteten und in denen sie überwiegend ein traditionell bürgerliches Familien- und Frauenbild vertrat.

thumbnail
Else Ury starb im Alter von 65 Jahren. Else Ury war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Sonstiges

1933

thumbnail
In Berlin-Charlottenburg befindet sich am Haus Kantstraße? 30 eine Gedenktafel für Else Ury. Dort wohnte sie von 1905 bis

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Werkübersicht > Übersetzungen:
thumbnail
Nesthäkchen and the World War (Translated from the German, annotated, and introduced by Steven Lehrer) Externer Link, der erläutert, warum Steven Lehrer dieses Buch übersetzte

1939

Werkübersicht > Übersetzungen:
thumbnail
Annemor på egen hånd (=Nesthäkchens Backfischzeit) (N. W. Damm & Søn, Oslo)

1938

Werkübersicht > Übersetzungen:
thumbnail
Annemor drar hjemmefra (=Nesthäkchen im Kinderheim) (N. W. Damm & Søn, Oslo)

1937

Werkübersicht > Übersetzungen:
thumbnail
Annemor på skolen (=Nesthäkchens erstes Schuljahr) (N. W. Damm & Søn, Oslo)

1936

Werkübersicht > Übersetzungen:
thumbnail
Annemor og dukkene hennes (=Nesthäkchen und ihre Puppen) (N. W. Damm & Søn, Oslo)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Hörspiele: Nesthäkchen und ihre Puppen. Gelesen von Stefanie Stappenbeck, Der Audio Verlag (DAV), Berlin, , ISBN 978-3-89813-710-2 (Lesung, 2 CDs, 139 Min.)

2005

thumbnail
Hörspiele: Nesthäkchen 1 (Junior CD)

2005

thumbnail
Hörspiele: Nesthäkchen 2 (Junior CD)

2005

thumbnail
Hörspiele: Nesthäkchen 3 (Junior CD)
thumbnail
Serienstart: Nesthäkchen ist eine deutsche Kinder- und Familienserie von Regisseur Gero Erhardt, die als fünfte Weihnachtsserie des ZDF 1983 ausgestrahlt wurde. Als Vorlage dienten die ersten drei Nesthäkchenbände der Schriftstellerin Else Ury. Die Geschichte dreht sich um das Mädchen Annemarie, das als jüngstes Kind der Arztfamilie Braun Nesthäkchen gerufen wird. Sie wächst mit ihren Brüdern Hans und Klaus in Berlin zur Kaiserzeit kurz vor dem Ersten Weltkrieg auf.

Genre: Kinder, Familienserie
Idee: Justus Pfaue, Else Ury
Musik: Christian Bruhn

Besetzung: Kathrin Toboll, Anja Bayer, Christian Wolff, Doris Kunstmann, Susanne Uhlen, Helma Seitz, Evelyn Hamann, Willy Harlander, Dagmar Hessenland

"Else Ury" in den Nachrichten