Elvis Presley

Elvis Aaron Presley (* 8. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi; † 16. August 1977 in Memphis, Tennessee), häufig einfach nur „Elvis“ genannt, war ein US-amerikanischer Sänger, Musiker und Schauspieler, der als einer der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts gilt. Wegen seiner Erfolge und seiner Ausstrahlung wird er auch als „King of Rock ’n’ Roll“ oder einfach als „King“ bezeichnet. Presley gilt mit wahrscheinlich über einer Milliarde verkauften Tonträgern als der erfolgreichste Solo-Künstler weltweit.

Er begann seine Karriere 1954 als einer der ersten Musiker der Rockabilly-Bewegung, einer Fusion von „weißer“ Country-Musik und „schwarzem“ Rhythm and Blues. Seinen Durchbruch hatte er 1956, als er zur kontrovers diskutierten Identifikationsfigur der Rock-’n’-Roll-Bewegung wurde. Für Furore sorgte er mit seinen ausgesprochen körperbetonten Bühnenauftritten in einer Zeit, in der dies noch nicht zum Standardrepertoire von Live-Entertainern gehörte. Presleys Markenzeichen waren seine markante, annähernd drei Oktaven umfassende Stimme und sein innovativer, emotionsgeladener Gesangsstil, mit denen er in unterschiedlichen Genres wie Rock, Pop, Country, Gospel und Blues erfolgreich war.

mehr zu "Elvis Presley" in der Wikipedia: Elvis Presley

Rundfunk

thumbnail
Aus Shreveport, Louisiana wird die letzte Ausgabe der 1948 gestarteten Country-Musikshow Louisiana Hayride ausgestrahlt. Im Laufe der Sendungsgeschichte waren Livedarbietungen von Stars wie Elvis Presley und Johnny Cash zu hören.
thumbnail
Elvis Presley tritt zum letzten Mal in der Ed Sullivan Show auf.
thumbnail
Der am Ende einer Ausgabe von Louisiana Hayride mit einem Liveauftritt von Elvis Presley von Horace Lee Logan formulierte Satz Elvis has left the building löst unter weiblichen Fans eine Massenpanik aus. Die Phrase findet darüber hinaus Eingang in die westliche Popkultur.
thumbnail
Aus Shreveport, Louisiana geht die Musiksendung Louisiana Hayride zum ersten Mal über den Äther. Sie macht Musiker wie Elvis Presley und Johnny Cash populär.

Film

1966

thumbnail
Bestes Musical: Dominique -Die singende Nonne von Henry Koster Bester Musical-Darsteller: Elvis Presley in Cowboy-Melodie Beste Musical-Darstellerin: Julie Andrews in Meine Lieder -Meine Träume

1956

thumbnail
Elvis Presley dreht mit Pulverdampf und heiße Lieder seinen ersten Film.
thumbnail
Elvis Presley, US-amerikanischer Rock'n'Roll-Sänger (+ 1977)

Film > Konzertfilme

1972

thumbnail
Elvis On Tour

Film > TV-Specials

1977

thumbnail
Elvis in Concert

1973

thumbnail
Aloha from Hawaii via Satellite

1968

thumbnail
ELVIS – NBC TV-Special (wurde später als The '68 Comeback Special bekannt)

Film > Spielfilm

1969

thumbnail
Ein himmlischer Schwindel (Change of Habit)

1969

thumbnail
Immer Ärger mit den Mädchen (The Trouble With Girls)

1968

thumbnail
Liebling, lass das Lügen (Live a Little, Love a Little)

1968

1968

thumbnail
Harte Fäuste, heiße Lieder (Stay Away Joe)

1967

thumbnail
Seemann, ahoi! (Easy Come, Easy Go)

1967

thumbnail
Zoff für zwei (Double Trouble)

1967

thumbnail
Nur nicht Millionär sein (Clambake)

1966

thumbnail
Frankie und Johnny (Frankie and Johnny) (Regie: Frederick de Cordova)

1966

thumbnail
Sag niemals ja (Spinout)

1965

thumbnail
Verschollen im Harem (Harum Scarum)

1965

thumbnail
Kurven-Lilly (Girl Happy)

1965

thumbnail
Cowboy-Melodie (Tickle Me)

1964

1964

thumbnail
Tolle Nächte in Las Vegas (Viva Las Vegas)

1964

thumbnail
Die wilden Weiber von Tennessee (Kissin’ Cousins)

1963

thumbnail
Acapulco (Fun in Acapulco)

1963

thumbnail
Ob blond, ob braun (It Happened at the World’s Fair)

1962

thumbnail
Ein Sommer in Florida (Follow That Dream)

1961

thumbnail
Blaues Hawaii (Blue Hawaii)

1961

thumbnail
Lied des Rebellen (Wild in the Country)

1960

thumbnail
Café Europa (G.I. Blues)

1960

thumbnail
Flammender Stern (Flaming Star)

1958

1957

thumbnail
Rhythmus hinter Gittern (Jailhouse Rock)

1957

thumbnail
Gold aus heißer Kehle (Loving You)

1956

"Elvis Presley" in den Nachrichten