Emanzipations-Proklamation

Mit der Emanzipationsproklamation (englischEmancipation Proclamation) erklärte die Regierung Abraham Lincolns am 22. September 1862 die Abschaffung der Sklaverei in den Südstaaten, die nach deren Inkrafttreten am 1. Januar 1863 noch Teil der Konföderierten Staaten von Amerika waren. Auf Unionsstaaten hatte die Emanzipations-Proklamation keine rechtlich bindende Wirkung.

Trotz dieser Einschränkung war diese Executive Order ein erster, entscheidender Schritt zur vollständigen Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten von Amerika.

mehr zu "Emanzipations-Proklamation" in der Wikipedia: Emanzipations-Proklamation

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Mit der Emanzipations-Proklamation erklärt die Regierung Abraham Lincolns die Sklaverei in den Südstaaten für abgeschafft.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

thumbnail
Vereinigte Staaten von Amerika: Mit dem Inkrafttreten der von Abraham Lincoln unterzeichneten Emanzipationsakte erhalten die Schwarzen in denjenigen Südstaaten der USA, die sich zu diesem Zeitpunkt mit der Union in Kriegszustand befinden, die rechtliche Freiheit.
thumbnail
Vereinigte Staaten von Amerika: Abraham Lincoln verkündet mit der Emanzipations-Proklamation das Ende der Sklaverei in den Südstaaten der USA, die sich mit der Union im Krieg befinden, mit Wirkung ab 1. Januar 1863. Die endgültige Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten erfolgt erst im Dezember 1865 durch den 13. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten.

Widmungen, Jahrestage & zukünftige Ereignisse

2012

Jahreswidmungen:
thumbnail
Vor 150 Jahren verkündete Abraham Lincoln mit der Emanzipations-Proklamation das Ende der Sklaverei in den Südstaaten der USA, am 22. September

"Emanzipations-Proklamation" in den Nachrichten