Emir

Emir (von arabisch أمير, DMGamīr, wie Admiral zu amara, „befehlen“, über türk.emir) bedeutet „Befehl“, „Befehlshaber“, „Fürst“, „Stammesfürst“, „Prinz“ oder „Gouverneur“.

In frühislamischer Zeit befehligte ein Emir eine muslimische Soldatentruppe; nach Eroberungen nahm er dann den Platz des dortigen Gouverneurs ein. Mit zunehmender Macht herrschten später einige Emire mehr oder weniger souverän (Emirat), strebten aber meist eine Anerkennung durch den Kalifen an.

mehr zu "Emir" in der Wikipedia: Emir

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Motiur Rahman Nizami stirbt in Dhaka. Motiur Rahman Nizami war ein bangladeschischer Politiker und Führer (Ameer, bzw. Emir) der islamistischen Partei Bangladesh Jamaat-e-Islami (BJI).
thumbnail
Gestorben: Raschid ibn Ahmad al-Mu'alla stirbt in London. Scheich Raschid III ibn Ahmad al-Mu'alla war seit 1981 Emir und Herrscher des Emirates Umm al-Qaiwain in den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE). Er gehörte dem Obersten Rat der Herrscher (Federal Supreme Council) der UAE an.
thumbnail
Gestorben: Zayid bin Sultan Al Nahyan stirbt in Abu Dhabi. Scheich Zayed bin Sultan Al Nahyan war der Emir von Abu Dhabi und bis zu seinem Tod der erste Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate seit Erlangung der Unabhängigkeit im Jahr 1971.
thumbnail
Gestorben: Saeed Ahmad Khan stirbt in Lahore. Saeed Ahmad Khan war erst Anhänger und vom 15. November 1981 bis 15. November 1996 auch der Leiter (Emir) der Ahmadiyya Anjuman Ischat-i-Islam Lahore (AAIIL), einer islamischen Konfession.

Europa

927 n. Chr.

thumbnail
Eroberung von Ceuta durch den EmirAbd ar-Rahman III. von Córdoba.
thumbnail
Islam in Italien: Der aghlabidischeEmirAbū Ishāq Ibrāhīm II. erobert mit seiner Streitmacht Taormina. Damit geht der letzte große Stützpunkt des Byzantinischen Reichs auf Sizilien und sein weiterer Einfluss auf die Insel verloren.

Reconquista

1064

thumbnail
König Sancho I. von Aragón erobert die muslimische Stadt Barbastro vom Emir von Saragossa. Auf Geheiß Papst Alexanders II. unterstützt ihn ein fränkisches Heer unter Wilhelm VIII. von Aquitanien. Der Kriegszug wird als Vorläufer der Kreuzzüge angesehen.

Wechselhafte Kämpfe 1003 bis 1211

1117

thumbnail
Die Amiriden unter Emir Ali ibn Yusuf erobern Coimbra, müssen jedoch bereits einige Tage später die Stadt aufgeben. (Zeittafel Reconquista)

Endphase 1340 bis 1492

1491

thumbnail
Die Mauren in Granada ergeben sich. Abu 'abd Allah Muhammad XII., Emir von Granada übergibt die letzte von Moslems kontrollierte Stadt auf der iberischen Halbinsel den Christen und unterzeichnet das Abkommen von Granada. (Zeittafel Reconquista)

Asien

thumbnail
Habibullah Khan, der 15. Emir von Afghanistan, wird bei einem Jagdausflug ermordet. Wenige Wochen nach dem Tod des Herrschers kommt es unter seinem Nachfolger Amanullah Khan zum dritten Anglo-Afghanischen Krieg, der im Frieden von Rawalpindi die Anerkennung des Emirats Afghanistan als unabhängigen Staat durch die Briten bringt.

800 n. Chr.

thumbnail
Die Aghlabiden erringen als Emire von Ifriqiya/Tunesien faktisch die Unabhängigkeit von den Kalifen der Abbasiden in Bagdad. Die Dynastie regiert bis 909 im Maghreb.

Söhne und Töchter der Stadt

1971

thumbnail
Zayid bin Sultan Al Nahyan, Emir von Abu Dhabi und bis zu seinem Tod 2004 der erste Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate seit Erlangung der Unabhängigkeit im Jahr (al-Ain)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Der vor irakischen Invasionstruppen geflohene Emir von Kuwait, Dschabir al-Ahmad al-Dschabir as-Sabah, kehrt nach dem Zweiten Golfkrieg aus seinem Exil in Saudi-Arabien in sein Land zurück. (14. März)

1991

thumbnail
14. März: Der vor irakischen Invasionstruppen geflohene Emir von Kuwait, Dschabir al-Ahmad al-Dschabir as-Sabah, kehrt nach dem Zweiten Golfkrieg aus seinem Exil in Saudi-Arabien in sein Land zurück.

822 n. Chr.

817 n. Chr.

thumbnail
Ziyadat Allah I. wird dritter Emir der Aghlabiden in Ifriqiya.

"Emir" in den Nachrichten