Eon Productions

Eon Productions Limited ist eine britische Filmproduktionsgesellschaft, die bisher fast alle der James-Bond-Filme produzierte. Angeblich steht Eon für „Everything or nothing“ (deutsch: alles oder nichts), was Albert R. Broccoli jedoch stets bestritten hat.

mehr zu "Eon Productions" in der Wikipedia: Eon Productions

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: James Bond 007: Skyfall (Originaltitel: Skyfall, Eigenname, von ‘sky’, deutsch: Himmel, und ‘fall’: Fall; Sturz oder auch Herbst) ist ein britischer Agententhriller von Eon Productions und der 23. Film der James-Bond-Serie. Weltpremiere feierte der Film in London am 23. Oktober 2012, Deutschlandpremiere am 30. Oktober 2012 in Berlin.

Stab:
Regie: Sam Mendes
Drehbuch: John Logan, Neal Purvis, Robert Wade
Produktion: Michael G. Wilson, Barbara Broccoli
Musik: Thomas Newman, Adele (Titellied )
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Stuart Baird,
Kate Baird

Besetzung: Daniel Craig, Judi Dench, Javier Bardem, Ralph Fiennes, Naomie Harris, Bérénice Marlohe, Albert Finney, Ben Whishaw, Rory Kinnear, Ola Rapace

2008

thumbnail
Film: James Bond 007: Ein Quantum Trost (Originaltitel: Quantum of Solace) ist ein britisch-US-amerikanischer Agententhriller der Produktionsfirma Eon und der 22. Film aus der James-Bond-Filmreihe. Die Weltpremiere fand am 29. Oktober 2008 in London statt, im deutschsprachigen Raum startete er am 6. November in den Kinos. Die letzte Klappe der Dreharbeiten fiel am 21. Juni 2008.

Stab:
Regie: Marc Forster
Drehbuch: Paul Haggis, Neal Purvis, Robert Wade, Joshua Zetumer
Produktion: Barbara Broccoli, Michael G. Wilson
Musik: David Arnold Titelsong „Another Way To Die“ : Jack White, Alicia Keys
Kamera: Roberto Schaefer
Schnitt: Matt Chessé, Richard Pearson

Besetzung: Daniel Craig, Mathieu Amalric, Olga Kurylenko, Judi Dench, Gemma Arterton, Giancarlo Giannini, Jeffrey Wright, Jesper Christensen, Anatole Taubman, David Harbour, Tim Pigott-Smith, Joaquín Cosío, Fernando Guillén Cuervo, Stana Katić, Neil Jackson

1985

thumbnail
Film: James Bond 007 -Im Angesicht des Todes (Originaltitel: A View to a Kill) ist der 14. von Eon Productions produzierte James-Bond-Film. Zum siebten und letzten Mal trat Roger Moore als MI6-Agent auf. Sein Gegenspieler ist der von Christopher Walken gespielte Max Zorin. Die weiblichen Hauptrollen sind Stacey Sutton, gespielt von Tanya Roberts, und May Day, gespielt von Grace Jones. Als Sir Godfrey Tibbett spielte zudem Patrick Macnee (Mit Schirm, Charme und Melone) mit. Zum dritten Mal war John Glen für die Regie verantwortlich.

Stab:
Regie: John Glen
Drehbuch: Richard Maibaum, Michael G. Wilson
Produktion: Albert R. Broccoli,
Michael G. Wilson
Musik: John Barry,
Titelsong: Duran Duran
Kamera: Alan Hume
Schnitt: Peter Davies

Besetzung: Roger Moore, Christopher Walken, Tanya Roberts, Grace Jones, Patrick Macnee, Patrick Bauchau, David Yip, Fiona Fullerton, Manning Redwood, Alison Doody, Willoughby Gray, Desmond Llewelyn, Robert Brown, Lois Maxwell, Walter Gotell, Geoffrey Keen, Jean Rougerie, Daniel Benzali, Bogdan Kominowski, Mary Stavin, Dominique Risbourg, Carole Ashby, Anthony Chin, Lucien Jerome, Joe Flood, Gérard Bühr, Dolph Lundgren, Tony Sibbald, Bill Ackridge, Ron Tarr, Taylor McAuley, Peter Ensor, Sewa Nowgorodzew

1983

thumbnail
Film: Sag niemals nie ist ein James-Bond-Film, der nicht von Eon Productions produziert wurde, aber noch ein letztes Mal mit Sean Connery als Agent 007 aufwartet. Der Film ist eine Neuverfilmung des 1965 erschienenen Bond-Films Feuerball. Der Film startete am 20. Januar 1984 in den bundesdeutschen Kinos.

Stab:
Regie: Irvin Kershner
Drehbuch: Lorenzo Semple, Jr.
Produktion: Kevin McClory Jack Schwartzman
Musik: Michel Legrand
Kamera: Douglas Slocombe
Schnitt: Ian Crafford

Besetzung: Sean Connery, Max von Sydow, Klaus Maria Brandauer, Bernie Casey, Alec McCowen, Edward Fox, Pamela Salem, Barbara Carrera, Kim Basinger, Rowan Atkinson

"Eon Productions" in den Nachrichten