Erdbeben in Peru 2007

Das Peru-Erdbeben 2007 war ein sehr starkes Erdbeben, das sich am 15. August 2007 an der Küste des Andenstaates Peru in Südamerika ereignete. Das Erdbeben begann um 23:40:56 Uhr UTC (18:40:56 Uhr Ortszeit) und dauerte etwa zwei Minuten. Das Hypozentrum lag etwa 150 km südöstlich von Lima in einer Tiefe von 30 km. Durch den US Geological Survey wurde gemeldet, dass das Erdbeben auf der Momenten-Magnituden-Skala den Wert MW = 8,0 erreichte.

mehr zu "Erdbeben in Peru 2007" in der Wikipedia: Erdbeben in Peru 2007

Natur & Umwelt

Naturereignisse:
thumbnail
Bei einem schweren Erdbeben mit der Stärke 8 auf der Momenten-Magnituden-Skala sterben in Peru mindestens 510 Menschen. Über 1600 werden verletzt.

2007

Katastrophenteilnahmen:
thumbnail
Erdbeben in Peru (I.S.A.R. Germany)

Tagesgeschehen

thumbnail
Lima, Peru: Bei einem schweren Erdbeben der Stärke 8,0 nahe den Städten Ica und Chincha Alta sterben nach Angaben des Zivilschutzes mehr als 300 Menschen. Mehr als 1.000 Verletzte sind zu beklagen.

"Erdbeben in Peru 2007" in den Nachrichten