Erich Kunz

Erich Kunz (* 20. Mai 1909 in Wien; † 8. September 1995 in Wien) war ein österreichischer Opernsänger (Bariton).

mehr zu "Erich Kunz" in der Wikipedia: Erich Kunz

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1957

Ehrung:
thumbnail
Mozartmedaille durch die Mozartgemeinde Wien

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Erich Kunz stirbt in Wien. Erich Kunz war ein österreichischer Opernsänger (Bariton) und der Vater der österreichischen Schauspielerin Nicolin Kunz.
Geboren:
thumbnail
Erich Kunz wird in Wien geboren. Erich Kunz war ein österreichischer Opernsänger (Bariton) und der Vater der österreichischen Schauspielerin Nicolin Kunz.

thumbnail
Erich Kunz starb im Alter von 86 Jahren. Erich Kunz wäre heute 108 Jahre alt. Erich Kunz war im Sternzeichen Stier geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1972

thumbnail
Film: Der Graf von Luxemburg

1958

thumbnail
Film: Das Dreimäderlhaus ist ein schweizerisch-österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 1958. Es handelt sich hierbei um eine Verfilmung der Operette Das Dreimäderlhaus, die Hauptfigur von Film und Operette ist der Komponist Franz Schubert.

Stab:
Regie: Ernst Marischka
Drehbuch: Ernst Marischka
Produktion: Ernst Marischka, Karl Ehrlich
Musik: Anton Profes
Kamera: Bruno Mondi
Schnitt: Alfred Srp

Besetzung: Karlheinz Böhm, Gustav Knuth, Magda Schneider, Johanna Matz, Gerda Siegl, Helga Neuner, Rudolf Schock, Ewald Balser, Erich Kunz, Helmut Lohner, Eberhard Waechter, Albert Rueprecht, Lotte Lang, Else Rambausek, Edith Elmay, Dany Sigel, Brigitte Jonak

1955

thumbnail
Film: Mozart ist ein österreichischer Spielfilm aus dem Jahr 1955, bei dem Karl Hartl Regie führte. Der auf einem Drehbuch von Karl Hartl basierende Film spielt im letzten Lebensjahr des österreichischen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Die Erstaufführung in Österreich und Deutschland fand am 20. Dezember 1955 statt. In Deutschland wurde der Film unter dem Verleihtitel Reich mir die Hand, mein Leben aufgeführt. Der Film war nach Wen die Götter lieben aus dem Jahr 1942 bereits der zweite Film Hartls, der sich mit Mozarts Leben beschäftigte.

Stab:
Regie: Karl Hartl
Drehbuch: Karl Hartl
Produktion: J.W. Beyer, Julius Jonak A.I. Paulini
Musik: Isolde Ahlgrimm, Prof. Hans Swarowsky
Kamera: Oskar Schnirch
Schnitt: Henny Brünsch, Leopold Kuhnert, Rudolf Ohlschmidt

Besetzung: Oskar Werner, Johanna Matz, Erich Kunz, Gertrud Kückelmann, Nadja Tiller, Annie Rosar, Hugo Gottschlich, Angelika Hauff, Albin Skoda

"Erich Kunz" in den Nachrichten