Erich Linnhoff

Erich Linnhoff (* 23. April 1914 in Küstrin; † 22. Dezember 2006 in Berlin) war ein deutscher Leichtathlet, der in den 1930er Jahren ein erfolgreicher 400-Meter-Läufer war. Bei den Europameisterschaften 1938 wurde er Dritter im 400-Meter-Einzelrennen (48,8 s) und Europameister mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel (3:13,6 min, zusammen mit Hermann Blazejezak, Manfred Bues und Rudolf Harbig; Erich Linnhoff als dritter Läufer).

1937 und 1938 wurde Erich Linnhoff Deutscher Meister im 400-Meter-Lauf. Am 18. Juni 1938 stellte er in Cottbus mit 47,3 s einen deutschen Rekord im 400-Meter-Lauf auf. 1938, 1940 und 1941 wurde er Deutscher Meister mit der 4 × 400 m-Staffel.

mehr zu "Erich Linnhoff" in der Wikipedia: Erich Linnhoff

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Erich Linnhoff stirbt in Berlin. Erich Linnhoff war ein deutscher Leichtathlet, der in den 1930er Jahren ein erfolgreicher 400-Meter-Läufer war. Bei den Europameisterschaften 1938 wurde er Dritter im 400-Meter-Einzelrennen (48,8?s) und Europameister mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel (3:13,6?min, zusammen mit Hermann Blazejezak, Manfred Bues und Rudolf Harbig; Erich Linnhoff als dritter Läufer).
thumbnail
Geboren: Erich Linnhoff wird in Küstrin geboren. Erich Linnhoff ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der in den 1930er Jahren ein erfolgreicher 400-Meter-Läufer war. Bei den Europameisterschaften 1938 wurde er Dritter im 400-Meter-Einzelrennen (48,8? s) und Europameister mit der deutschen 4-mal-400-Meter-Staffel (3:13,6? min, zusammen mit Hermann Blazejezak, Manfred Bues und Rudolf Harbig; Erich Linnhoff als dritter Läufer).

thumbnail
Erich Linnhoff starb im Alter von 92 Jahren. Erich Linnhoff wäre heute 104 Jahre alt. Erich Linnhoff war im Sternzeichen Stier geboren.

"Erich Linnhoff" in den Nachrichten