Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (englischFood and Agriculture Organization of the United Nations, FAO; französischOrganisation des Nations Unies pour l’alimentation et l’agriculture, ONUAA), im deutschen Sprachraum auch als Welternährungsorganisation bezeichnet, ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Rom.

Sie hat die Aufgabe, die Produktion und die Verteilung von landwirtschaftlichen Produkten im Allgemeinen und Nahrungsmitteln im Besonderen weltweit zu verbessern, um die Ernährung sicherzustellen und den Lebensstandard zu verbessern. Zu diesem Zweck hat sie z. B. den Codex Alimentarius entwickelt, der internationale Standards für die Lebensmittelsicherheit definiert.

mehr zu "Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen" in der Wikipedia: Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Binay Ranjan Sen stirbt in Kolkata, Westbengalen. Binay Ranjan Sen war ein indischer Diplomat. Von 1956 bis 1967 war er Generaldirektor der Welternährungsorganisation FAO. Aufbauend auf seine Erfahrung als Regierungskommissar während der Hungersnot 1942–1943 in Bengalen setzte er vieles daran, die FAO von einer Daten sammelnden Informationsstelle zu einer entscheidenden Kraft gegen den Hunger in der Welt zu wandeln.
thumbnail
Gestorben: Eino Saari stirbt in Helsinki. Eino Armas Saari war ein finnischer Forstwissenschaftler. Durch seine Tätigkeiten etwa innerhalb der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) war der Forstpolitiker und Forstökonom international bekannt.
thumbnail
Geboren: Raimund Jehle wird in Ravensburg, Baden-Württemberg geboren. Raimund Jehle ist ein deutscher Agrarökonom. Er ist bei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen tätig.

1957

thumbnail
Geboren: Henning Steinfeld wird in Köln geboren. Henning Steinfeld ist Direktor des Sektors "Viehzuchtpolitik" der FAO (Food and Agriculture Organization) der UNO mit Sitz in Rom und Autor wissenschaftlicher Aufsätze zum gleichen Thema.
thumbnail
Geboren: José Graziano da Silva wird in Urbana, Illinois, USA geboren. José Graziano da Silva ist Direktor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten NationenFAO. Der brasilianische Ökonom, Agronom, Hochschullehrer und Autor wurde am 26.? Juni 2011 gewählt und trat sein Amt als Nachfolger des seit 1994 amtierenden Senegalesen Jacques Diouf am 1.? Januar 2012 an. Seine Amtszeit läuft nach einer Reform über vier Jahre mit der Möglichkeit einer einmaligen Wiederwahl.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1996

Werke:
thumbnail
Food for all für die Welternährungsorganisation (Franco Costa)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Ehrung:
thumbnail
„Ceres Medal“ der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) (Specioza Kazibwe)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Liberia bittet in einer Dringlichkeitserklärung die FAO um Unterstützung bei der Bekämpfung der Liberian Armyworm Plage, die als Naturkatastrophe bezeichnete Massenvermehrung einer tropischen Falterart führte zu beträchtlichen Ernteausfällen.

Tagesgeschehen

thumbnail
Rom/Italien: Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen erklärt die Rinderpest für ausgerottet.

Natur & Umwelt

2012

thumbnail
Naturereignisse: In den USA herrscht eine „Jahrhundertdürre“: Im Juli werden teilweise die höchsten in diesem Zeitraum seit Beginn der Messungen 1895 erfassten Temperaturen aufgezeichnet. Die Welternährungsorganisation (FAO) fordert die USA auf, ihre Biospritproduktion aus Mais zugunsten der Nahrungsmittelerzeugung zu drosseln, mindestens 30 % der Maispflanzen verdorrten, an den Rohstoffmärkten stieg der Maispreis von Mitte Juni bis Mitte Juli um ca. 60 % , der Getreidepreis erreichte den höchsten Stand seit 1,5 Jahren. Es wurden Befürchtungen laut vor einer Wiederholung der großen Staubstürme (Dust Bowl) der 1930er Jahre. Der Mississippi erreichte historische Tiefststände.

"Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen" in den Nachrichten