Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernst Wilhelm Ackermann, deutscher Theologe und Dichter (* 1821)
thumbnail
Geboren: Carl Ernst wird in Stuttgart geboren. Carl Ernst, auch Karl Ernst, eigentlich Ernst Christian Karl Schachlhuber , war ein deutscher Theaterschauspieler.
thumbnail
Geboren: Paul Ziller (Architekt) wird in Oberlößnitz geboren. Paul Friedrich Ziller war ein deutscher neoklassizistischer Architekt, der etwa 25 Jahre lang in Griechenland bei seinem ältesten Bruder Ernst Ziller entworfen hat. Er war der jüngste Bruder der Radebeuler Gebrüder Moritz und Gustav Ziller und entstammte wie diese aus einer sächsischen Baumeisterfamilie.
thumbnail
Gestorben: Christian Ernst zu Stolberg-Stolberg stirbt in Lemberg. Graf Christian Ernst zu Stolberg-Stolberg war ein österreichischer k.u.k. Feldmarschalleutnant. Er wurde am 24. November 1837 zum Generalmajor und am 3. April 1846 zum Feldmarschalleutnant befördert.

Städte und Gemeinden

562 n. Chr.

thumbnail
Ernst (Landkreis Cochem-Zell)

Äbte des Klosters

1231

thumbnail
Ernst, –1245 (Kloster Hirsau)

Ereignisse

thumbnail
Herzog Ernst von Bayern-München lässt die Geliebte seines Sohnes Albrecht, die Baderstochter Agnes Bernauer, verhaften und bei Straubing in der Donau ertränken. Er befürchtet, dass die Mesalliance die Erbfolge gefährden kann.

Vögte von Gera – Herren zu Gera, zu Lobenstein und zu Schleiz

1462

thumbnail
E2. Margarete, urkundlich 14. Februar 1452, (* um 1445; ??? nach 21. Dezember 1489 vor 1497); ? Graf Ernst IV. von Honstein zu Lohra und Klettenberg (* 1440; ??? 1508), Sohn von Graf Heinrich XI. von Honstein zu Klettenberg (1402–1454) und Gräfin Margarethe von Waldeck (1405–1467) (Stammliste von Reuß)

Weitere Ereignisse im Reich

thumbnail
Protestantische Fürsten und Städte unter der Führung von Kurfürst Johann von Sachsen und Landgraf Philipp I. von Hessen gründen auf dem im Vorjahr einberufenen Konvent in Schmalkalden den Schmalkaldischen Bund. Auch Herzog Philipp I. von Braunschweig-Grubenhagen, Herzog Ernst I. von Braunschweig-Lüneburg, Fürst Wolfgang von Anhalt-Köthen, der Graf von Erbach sowie drei nieder- und acht oberdeutsche Reichsstädte unterzeichnen das Verteidigungsbündnis gegen die Religionspolitik Kaiser Karls V., das rasch zu einem Machtfaktor im Heiligen Römischen Reich wird.

Religion

thumbnail
Noch keine zwölf Jahre alt wird Ernst von Bayern zum Bischof von Freising gewählt. Papst Pius V. ist mit der Amtsübernahme des Abkömmlings aus dem Haus Wittelsbach einverstanden.
thumbnail
Nach dem Tod von Matthäus Lang von Wellenburg wird Ernst Herzog von Bayern zum Administrator des Erzbistums Salzburg bestellt .

Bekannte Schüler und Lehrer

Geschichte > Namensherkunft

1596

thumbnail
Hans Ernst von der Asseburg (Adelsgeschlecht) erwirbt Möllendorf (Möllendorf (Mansfeld))

Geschichte > Religion

1601

thumbnail
Der Kölner Erzbischof Ernst von Bayern schenkt die Vicarie dem Kloster Odacker bei Hirschberg. (Oedingen (Lennestadt))

Geschichte

1622

thumbnail
Am 29. August schlug ein protestantisches Heer unter Christian von Braunschweig und Ernst von Mansfeld ein spanisches Aufgebot, siehe Schlacht bei Fleurus.

1601

thumbnail
David von Lüderitz erwirbt von Ernst von Kröcher dessen Dreetzer Gut. (Dreetz (Brandenburg))

1483

thumbnail
streiten sich der Kurfürst Ernst und Herzog Albrecht von Sachsen mit den Grafen von Mansfeld über die Grenze von Sangerhausen. Ersterer behauptet, die Grenze liegt neben der Wüstung Schawesfelde bis an die dippelsdorfer Gehölze und an die Mark Utenfelde .

Prominente Kurgäste

Zeittafel und Herrschertabelle

1633

thumbnail
Johann Ernst erwirbt Sachsen-Coburg, Eisenach ist wiederum Teil von Sachsen-Coburg-Eisenach. (Sachsen-Eisenach)

Geschichte > Lehensnehmer

1633

thumbnail
1633 bis 1731 Freiherrn von Kaiserstein (u.a. Tobias Hellfried von Kaiserstein, Johann Georg von Kaiserstein und seine Frau Sophia, Ernst von Kaiserstein und seine Frau Katharina, Ernst Johann von Kaiserstein auf Innerststein, Pottendorf, Ulm und böhmisch Hörschlag) (Schloss Innernstein)

Gesellschaft & Soziales

1636

Gesellschaft:
thumbnail
Der spätere Herzog Ernst I. von Sachsen-Gotha, genannt „der Fromme“, heiratet Elisabeth Sophia von Sachsen-Altenburg

1584

Gesellschaft:
thumbnail
Markgraf Ernst Friedrich von Baden-Durlach stiftet den Orden der blauen Binde.

Marktrichter von Perg

Oberamtmänner, Amtshauptmänner, Oberaufseher

1649

thumbnail
Ludwig Ernst Marschall (Amt Schleusingen)

1649

thumbnail
Ludwig Ernst Marschall (Amt Suhl)

Antike

1640

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Ernestinische Teilung: Erbteilung des Herzogtums Sachsen-Weimar, daraus entstehen die Herzogtümer Weimar, Eisenach und Gotha. Herzog Ernst I. wird zum Stammvater des Herzogtums Sachsen-Gotha, Sachsen-Weimar geht an Wilhelm IV., Sachsen-Eisenach an Albrecht.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Im Dreißigjährigen Krieg besiegt Wallenstein den protestantischen Heerführer Ernst von Mansfeld in der Schlacht bei Dessau.

1608

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Anfang Mai lädt der Ansbacher Markgraf Joachim Ernst die protestantischen Fürsten Süddeutschlands zu Beratungen nach Auhausen ein. Die Tagung beginnt am 12. Mai und dauert fünf Tage.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Durch den tödlichen Sturz seines Vaters Ernst von einem Pferd erbt Friedrich III. das Kurland Sachsen-Wittenberg und wird damit zugleich Kurfürst von Sachsen.
thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Die Leipziger Teilung wird unterschrieben. Darin wird der Wettinische Besitz zwischen den Herzögen und Brüdern Ernst von Sachsen (thüringisch-sächsischer Teil) und Albrecht III. (meissnisch-sächsischer Teil) aufgeteilt. Residenzstadt des albertinischen Sachsen wird Dresden.

Geschichte > Ehemaliges Freigut Niederschöna

1653

thumbnail
Ernst Dittrich von Schönfeld (Niederschöna)

1646

thumbnail
Ernst Dittrich von Schönfeld (Niederschöna)

Personen > Keller

1659

thumbnail
Johann Ernst Schloer (Oberamt Miltenberg)

Mit der Stadt verbundene Persönlichkeiten > Gouverneure

1677

thumbnail
Joachim Ernst von Görzke, General-Leutnant (später Gouverneur von Memel) (Kostrzyn nad Odr?)

Wien

1683

thumbnail
Starhemberg-Kaserne (Führungsunterstützungsschule), benannt nach Ernst Rüdiger von Starhemberg, dem Verteidiger Wiens bei der Zweiten Türkenbelagerung im Jahre (Liste der Kasernen des österreichischen Bundesheeres)

England / Hannover

thumbnail
Thronwechsel in Hannover. Auf Kurfürst Ernst August folgt sein Sohn Georg Ludwig, der 1714 als Georg I. auch den britischen Thron besteigt.

Regiments-Kommandanten

1702

thumbnail
Obristlieutenant Ernst Heinrich von Zengg (K.u.k. Galizisches Ulanen-Regiment „Kaiser Joseph II.“ Nr. 6)

Liste der Generalfeldmarschalle > Kurpfalz

Amtleute und Pächter

1710

thumbnail
Ernst Christoph v. Krummensee (Amt Freienwalde)

Mitglieder des Hauses

1712

thumbnail
Friedrich Ernst von Padberg zu Ottlar, ??? 1716, Waldeckischer Rat und Hofrichter 1710, Landdrost 1715, Regierungspräsident in Mengeringhausen, seit (Padberg (Adelsgeschlecht))

Priester in Gesmold

1717

thumbnail
Heinrich Ernst Rothe, Pfarrer von 1716 bis (St.-Petrus-Kirche (Gesmold))

Baubeschreibung > Schlosskirche, Rathaus, Turm

Seine Schüler und ihre medizinischen Dissertationen

1720

thumbnail
Ernst Friedlieben: Dissertatio inauguralis aegram paralysi laborantem exhibens... Helmstedt: Hamm (Brandan Meibom)

Schloss Glücksburg > Geschichte des Schlosses > Der Stammsitz der älteren Linie

1729

thumbnail
Philipp Ernst (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg), ??? (Schloss Glücksburg (Glücksburg))

Bekannte Persönlichkeiten

1733

thumbnail
Ernst Alexander Otto Cornelius Pagenstecher, seit 1722 Professor der Rechte, Rektor der Hohen Schule 1725, nassau-oranischer Rat seit (Hohe Schule Herborn)

Limmer > Ortsbild

1740

thumbnail
Limmer mit dem Ernst-August-Kanal (Kunst-Canal), der Leine, der Burg Limmer (Walberg) und den Herrenhäuser Gärten (Linden-Limmer)

Russland

thumbnail
Der Regent Ernst Johann von Biron wird von Burkhard Christoph von Münnich gestürzt, vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt. Vor der Vollstreckung des Urteils wird er begnadigt und in den hohen Norden nach Pelym verbannt. Die Regentschaft übernimmt die Mutter des Kaisers, Anna Leopoldowna.

Personen und Persönlichkeiten > Liste der Preußischen Gouverneure und Kommandanten

1749

thumbnail
Ernst Ludwig von Borck (Minden)

1673

thumbnail
Wolf Ernst von Eller (Minden)

Liste der Generalfeldmarschälle > Kaiserliche Feldmarschälle 1618–1806

1750

thumbnail
– Ludwig Ernst Prinz zu Braunschweig-Wolfenbüttel (1718–1788) (Generalfeldmarschall)

Standeserhöhungen > Linie Malovec von Chejnov und Winterberg

1760

thumbnail
erhielten den böhmischen Freiherrenstand ebendort am 13. September die Gebrüder Ferdinand Ignatz und Ernst Wilhelm sowie deren Vetter Josef Malowetz von Chejnov und Winterberg. (Malowetz (Adelsgeschlecht))

Geschichte > Gouverneure und Kommandanten

1776

thumbnail
– 1786 Generalleutnant Ernst Heinrich von Wilcke starb auf Rheinfels den 20. August 1786 (Burg Rheinfels)

1763

thumbnail
– 1764 Obrist Ernst Ludwig von Logau (Burg Rheinfels)

Liste der Generalfeldmarschalle > Kaiserliche Feldmarschalle 1618–1806

1778

thumbnail
Gideon Ernst von Laudon (1717–1790) – der vierte der „Paladine” Maria Theresias, der legendäre General Laudon (Generalfeldmarschall)

1758

thumbnail
– Ernst Marschall auf Burgholzhausen (??? 1771) (Generalfeldmarschall)

1750

thumbnail
– Ludwig Ernst Prinz zu Braunschweig-Wolfenbüttel (1718–1788), Reichsgeneralfeldmarschall (Generalfeldmarschall)

1745

thumbnail
– Ernst Hartmann Freiherr von Diemar (??? 1754) (Generalfeldmarschall)

1717

thumbnail
– Carl Ernst von Rappach (??? 1719) (Generalfeldmarschall)

Ausstattung

1780

thumbnail
Im Zentrum des Seitenaltars im südlichen Querhaus steht in einer Muschelnische Josef von Nazaret mit dem Jesuskind, eine Aschaffenburger Arbeit von Ernst Hofmann , die aus der abgerissenen Pfarrkirche von Seligenstadt stammt. Die übrigen Skulpturen in der Sockelzone und auf dem gesprengten Giebel stellen Figuren des Alten Testaments dar: Moses, Aaron, Samuel und Melchisedech. Gekrönt wird der Altar von Gottvater in königlicher Herrscherpose. (St. Marcellinus und Petrus (Seligenstadt))

Ehen und Kinder

1783

thumbnail
(im Berliner Dom) Elisabeth Luise Sophie (1742(?)–1811), geb. von Printzen, verw. Gräfin von Wartensleben. Nach 1790 wurde diese Ehe „infolge erwiesener Untreue der Gattin“ geschieden. (Hans Ernst Dietrich von Werder)

1776

thumbnail
Wilhelmine Johanne (1759–1782), geb. von Witzleben; (Hans Ernst Dietrich von Werder)

1764

thumbnail
mit Sophie Charlotte (1743–1775), geb. von Werder a. d. H. Kade; (Hans Ernst Dietrich von Werder)

Wissenschaft & Technik

1787

thumbnail
Ernst Florens Friedrich Chladni beschreibt die nach ihm benannten Klangfiguren

1779

thumbnail
Einrichtung des ersten deutschen Lehrstuhls für Pädagogik, eingenommen durch Ernst Christian Trapp an der Universität Halle.

Reden

1790

thumbnail
Rede auf das hohe Vermählungsfest Seiner Königlichen Hoheit des Herrn Friedrich, Kronprinzen zu Dännemark und der durchlauchstigsten Prinzessin Maria Sophia Friederica, gebohrnen Princessin von Hessen (im Namen der Königlichen Universität zu Kiel), 31. Juli (Wilhelm Ernst Christiani)

1788

thumbnail
Gedächtnisrede auf den verewigten Canzler, Herrn Johann Andreas Cramer, der Theologie Doctor und erstem ordentlichen öffentlichen Lehrer, 23. Juli (Wilhelm Ernst Christiani)

1786

thumbnail
Rede auf dem Verwmählungs-Fest der Kronprinzessin Louise Auguste, Kronprinzessin zu Dännemark und des Erbprinzen Friedrich Christian, Erben zu Norwegen (Wilhelm Ernst Christiani)

Definition und Systematisierung

1789

thumbnail
Im gleichen Jahr erschien noch eine freie Übersetzung aus dem Französischen in Form eines Briefs an eine Dame: Friedrich Eberhard von Rochow: Eine kleine Logik oder Vernunft-Anwendungs-Lehre. Generell verlor die Damenphilosophie jedoch spätestens mit dem Jahrhundertende an Bedeutung, auch wenn sich noch im 19. Jahrhundert folgende Titel finden lassen: Philosophie für Damen (Schiller, 1803); Brief an eine Dame über die Hegelsche Philosophie (Karl Wilhelm Ernst Mager, 1837).

List der Gouverneure der Zitadelle Wesel

1790

thumbnail
Martin Ernst von Schlieffen (1732–1825), General-Leutnant (Zitadelle Wesel)

Überblick über alle 250 vorgestellten Dramen

1791

thumbnail
Ernst, Graf von Gleichen, Gatte zweyer Weiber, ED (Dramenlexikon des 18. Jahrhunderts)

Geschichte > Dorf

1799

thumbnail
Ernst Ludwig Engel (Diestelow)

Rezeption > Fortsetzungen

1801

thumbnail
Johann Ernst Daniel Bornscheins Moritz Graf von Portokar oder zwei Jahre aus dem Leben eines Geistersehers. Aus den Papieren seines Freundes nebst dessen Jugendgeschichten. 3 Teile, 1800 (Der Geisterseher)

Sonstige Ereignisse

1803

thumbnail
Johannes Bückler, Gemälde von K. H. Ernst

1756

thumbnail
Stadtkirche St. Alexander in Rastatt (Johann Peter Ernst Rohrer)

1748

thumbnail
Umbau der Alten Kapelle in Bietigheim (Johann Peter Ernst Rohrer)

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

1804

thumbnail
Ernst Rietschel, einer der bedeutendsten Bildhauer seiner Zeit. Er schuf so bekannte Denkmäler wie das Goethe-Schiller-Denkmal in Weimar. Das Rietschel-Denkmal auf dem Pulsnitzer Marktplatz wurde von seinem Schüler Gustav Kietz entworfen und umgesetzt.

Namensträger > Pseudonym

1804

thumbnail
Pseudonym des Verfassers des Romans Nachtwachen , wahrscheinlich Ernst August Friedrich Klingemann (1777–1831) (Bonaventura (Name))

Bekannte Mitglieder

Amtmänner

1806

thumbnail
Freiherr Friedrich Wilhelm Ernst von König (Oberamtsrat) (Oberamt Gochsheim)

Familie

1809

thumbnail
Wilhelm Ernst Ruprecht von Dietz , wahrscheinlich jung gestorben (Karl Franz von der Goltz)

1751

thumbnail
Hans Alexander Ernst (* Aug ;

1694

thumbnail
unbenannte Tochter, starb bei der Geburt. (Johann Ernst (Nassau-Weilburg))

1362

thumbnail
Anna (um 1343–1409) ∞ Graf Heinrich VIII. von Honstein (Ernst I. (Braunschweig-Grubenhagen))

1362

thumbnail
Agnes (um 1342–1394) ∞ Graf Ulrich von Honstein (Ernst I. (Braunschweig-Grubenhagen))

Erneute Hinwendung zur studentischen Tradition > 1988

1813

thumbnail
die Parodie Der Gott, der Hopfen wachsen ließ nach dem Vaterlandslied von Ernst Moritz Arndt ; das Lied wurde mit einem fiktiven Brief des Freiherrn vom und zum Stein an Arndt in der Verbindungszeitung veröffentlicht und auf dem dritten Allianzkommers 1989 (s.u.) gesungen. (Studentenverbindung (DDR))

Namen

1815

thumbnail
Königliche Universität zu Greifswald in der Provinz Pommern (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald)

Politik & Weltgeschehen

1817

Zur Zeit des Königreichs Württemberg > 19. Jahrhundert:
thumbnail
Ernst Gottlieb Bengel (Liste der Rektoren der Eberhard Karls Universität Tübingen)

1815

Zur Zeit des Königreichs Württemberg > 19. Jahrhundert:
thumbnail
Ernst Gottlieb Bengel (Liste der Rektoren der Eberhard Karls Universität Tübingen)

1813

Zur Zeit des Königreichs Württemberg > 19. Jahrhundert:
thumbnail
Ernst Gottlieb Bengel (Liste der Rektoren der Eberhard Karls Universität Tübingen)
thumbnail
Der dänische General Ernst Peymann kapituliert in der zweiten Seeschlacht von Kopenhagen gegenüber den Briten unter James Gambier.

Bekannte Lehrkräfte

1818

thumbnail
Georg Thudichum ; * 1794, ??? 1873; deutscher evangelischer Theologe und Altphilologe (Wolfgang-Ernst-Gymnasium)

Weitere Familienmitglieder

1819

thumbnail
Bruder Friedrich Thimotheus Heim (1751–1820): Pfarrer in Effelder, schrieb die „Systematische Classifizierung der Kirschensorten“ (Ernst Ludwig Heim)

Geschichte > von 1820 bis 1945

1820

thumbnail
– Die Gothaer Feuerversicherungsbank für den Deutschen Handelsstand wird von dem Kaufmann Ernst-Wilhelm Arnoldi in Gotha als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gegründet und ist somit eines der ältesten deutschen Versicherungsunternehmen. (Gothaer (Versicherung))

1820

thumbnail
– Die Gothaer Feuerversicherungsbank für den Deutschen Handelsstand wird von dem Kaufmann Ernst-Wilhelm Arnoldi in Gotha als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gegründet und ist somit eines der ältesten deutschen Versicherungsunternehmen. (Gothaer Versicherungsbank)

Direktoren

1820

thumbnail
Johann Friedrich Röhr (1777–1848), Theologe, Schriftsteller, Goethes Grabredner - Ephorus ab (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1806

thumbnail
Karl August Böttiger (1760–1835), Philologe, archäologischer Schriftsteller - Direktor von 1791 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1791

thumbnail
Johann Gottfried Herder (1744–1803), Dichter, Übersetzer, Theologe, Philosoph, etc. - Direktor von 1776 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

Professoren

1821

thumbnail
Friedrich Wilhelm Riemer (1774–1845), Philologe, Schriftsteller, Bibliothekar, Goethes Sekretär - Professor von 1812 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1812

thumbnail
Johannes Schulze (1786–1869), preußischer Theologe, Philologe, Pädagoge und Kulturbeamter - Professor von 1808 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1806

thumbnail
Johann Heinrich Voß (1751–1826), Dichter, Homer-Übersetzer und Freund Goethes - Professor von 1804 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1798

thumbnail
Johann Traugott Leberecht Danz (1769–1851), deutscher Kirchenhistoriker und Theologe - Lehrer bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

Familie und Nachkommen

1826

thumbnail
Luise (* 1800; ??? 1831); ? 1. (1817–) mit Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1784–1844), der durch diese Ehe Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha wurde 2. ? Freiherr Alexander von Hanstein, Graf von Pölzig und Beiersdorf (August (Sachsen-Gotha-Altenburg))

Kirche > Pfarrer

1826

thumbnail
Ernst Christ. Wohlfromm, 1804 (Kornewo)

1774

thumbnail
Ernst August Friesen, 1769 (Kornewo)

evangelische 2. Hofprediger

1830

thumbnail
Johann Ernst Rudolf Käuffer (Liste der sächsischen Oberhofprediger)

1691

Personen > Söhne und Töchter der Stadt

1831

thumbnail
Ernst von Unger, General der Kavallerie (Wolfenbüttel)

Bücher von Ernst Philipp Freiherr von Sensburg

1831

thumbnail
Die Abschaffung des Zehnten zum Vorteil der Zehntepflichtigen ohne Nachteil der Zehntberechtigten, Karlsruhe (Ernst Philipp von Sensburg)

1831

thumbnail
Der Separatismus und der Einfluß auf das kirchl. und bürgerliche Leben, Heidelberg (Ernst Philipp von Sensburg)

1831

thumbnail
Ideen über einige Probleme im Steuerwesen, Heidelberg (Ernst Philipp von Sensburg)

1821

thumbnail
Entwurf für eine umfassende und gleichheitliche Bestimmung der standes- und grundherrlichen Rechtsverhältnisse. Mit Erläuterungen über die einzelnen Vorschläge, Karlsruhe (Ernst Philipp von Sensburg)

1821

thumbnail
Entwurf einer Gemeindeordnung in Mitbeziehung auf standes- und grundherrliche Rechtsverhältnisse, Karlsruhe (Ernst Philipp von Sensburg)

Persönlichkeiten > Ehrenbürger

1832

thumbnail
Ernst Langrehr (1802–1863) Jurist und Dichter („Isidor Bürger“) (Lüneburg)

1832

thumbnail
Ernst Langrehr (1802–1863), Jurist und Dichter („Isidor Bürger“) (Lüneburg)

1827

thumbnail
Dr. Ernst Julius Leichtlen (1791–1830), Großherzogl. Archivar, Ehrenbürger (Breisach am Rhein)

Schüler und Absolventen

1832

thumbnail
Carl Zeiss (1816?1888), Mechaniker und Unternehmer (Optik) - Schüler bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1820

thumbnail
Heinrich Aemilius August Danz (1806–1881), deutscher Rechtsgelehrter - Schüler ab (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1811

thumbnail
Johann Christian Lobe (1797–1881), Komponist und Musiktheoretiker - Schüler von 1804 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1811

thumbnail
Emil Huschke (1797–1858), Anatom, Zoologe und Embryologe - Schüler ab (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

1808

thumbnail
Johann Gottlob Töpfer (1791–1870), Organist und Komponist - Schüler von 1804 bis (Wilhelm-Ernst-Gymnasium Weimar)

Regimentsinhaber > Regiments-Kommandanten

1832

thumbnail
Oberst Ernst Freiherr Dlauhowesky von Langendorf (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Herzog von Lothringen“ Nr. 7)

Ehrentaxa

1835

thumbnail
Hyalonema sieboldi Grau (Karl Theodor Ernst von Siebold)

Lieblingstal

1835

thumbnail
Das König-Anton-Denkmal wurde völlig neu gestaltet. Die Inschrift lautet: „König Anton von Sachsen – Stifter der ersten Saechsischen Verfassung von 1831“. Die Büste ist eine Kopie des König-Anton-Denkmals in Dresden von Ernst Rietschel. (Schullwitzbach)

Singspiel

1836

thumbnail
Festen påa Kenilworth (Christoph Ernst Friedrich Weyse)

1827

thumbnail
Et eventyr i Rosenborg Have (Christoph Ernst Friedrich Weyse)

1816


Großbritannien & Hannover

thumbnail
König Ernst August I. von Hannover entlässt die Göttinger Sieben. Er wirft den Professoren Hochverrat vor.
thumbnail
Die Professorengruppe der Göttinger Sieben reichen schriftlich ihren Protest gegen die Rücknahme der liberalen Verfassung durch ihren Landesherrn, König Ernst August I. von Hannover ein.
thumbnail
Durch den Tod ihres Onkels, des britischen Königs Wilhelm IV. übernimmt Queen Victoria dieses Staatsamt. Zugleich endet die 123-jährige Personalunion mit dem Königreich Hannover, das künftig Ernst August I. regiert.

Preußen > Leitende Festungskommandanten & Chefs des Ingenieurkorps

1837

thumbnail
Ernst Ludwig von Aster (1778–1855), General der Infanterie (Ingenieurkorps)

Persönlichkeiten

1838

thumbnail
Ernst Schmidheiny I. (1871–1935), Schweizer Industrieller und Politiker, Sohn von Jacob Schmidheiny (Balgach)

1827

thumbnail
Ernst August Rumann (1746–), deutscher Jurist und Justizminister des Königreichs Hannover von 1816 bis (Polle)

Gedicht

1840

thumbnail
Shakspeare's Sonette in Nachträge zu Shakspeare's Werken in vier Bänden, Band 3, S. 221-324. (Ernst Ortlepp)

1831

thumbnail
Die Abendglocken. (Ernst Ortlepp)

Kirche > Pfarrer bis 1945

1840

thumbnail
Carl Ernst Dittrich, ab (Pjatidoroschnoje)

1699

thumbnail
Ernst Bock, bis (No?yno)

Bekannte Namensträger

1841

thumbnail
Ernst Freiherr von Bülow (1801–1855), Landdrost zu Stade ab (Bülow (Adelsgeschlecht))

Nachkommen

1841

thumbnail
Franz (1805–1861), Freiherr von Falkener (Ernst Konstantin (Hessen-Philippsthal))

1783

thumbnail
Viktoria (1756–1819) ∞ Fürst Wolfgang Ernst II. zu Isenburg-Birstein (1735–1803) (Heinrich XI. (Reuß-Greiz))

1543

thumbnail
Elisabeth (* 8. April 1526; ??? 19. August 1566) ? Graf Georg Ernst von Henneberg (1511–1583) (Elisabeth von Brandenburg (1510–1558))

Europa

thumbnail
Übriges Europa: Die Grafschaft Ysenburg-Büdingen wird zum Fürstentum erhoben, Graf Ernst Casimir III. von Isenburg-Büdingen wird als Ernst Casimir I. erster Fürst zu Ysenburg und Büdingen.

1735

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: 1. März: Durch den Tod seines Schwiegervaters Ludwig Rudolf erbt Ferdinand Albrecht II., bislang Herzog von Braunschweig-Wolfenbüttel-Bevern, das gesamte Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel. Dafür überläßt er seinem Bruder Ernst Ferdinand Bevern als Paragium. Ferdinand Albrecht II. stirbt jedoch schon am 13. September, sein Sohn Karl I. übernimmt daraufhin die Herzogswürde von Braunschweig-Wolfenbüttel.
thumbnail
Europa / Dreißigjähriger Krieg / Achtzigjähriger Krieg: In der Schlacht bei Fleurus liefern sich die Truppen von Ernst von Mansfeld und Christian von Halberstadt sowie die spanischen Truppen unter General Córdoba ein verlustreiches Gefecht.

1533

thumbnail
Nachdem 1515 Markgraf Christoph I. von Baden das Land an seine drei Söhne aufgeteilt hatte, entstanden nach dem Tod von Markgraf Philipp nach Aufteilung seines Erbes die badischen Regentenstämme Ernestinische Linie (protestantisch) mit Markgraf Ernst I. von Baden-Durlach Bernhardinische Linie (katholisch) mit Markgraf Bernhard III. von Baden-Baden. Die Markgrafschaft Baden wurde erst 1771 nach Aussterben der „Bernhardinischen Linie“ wieder vereint.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Kunz von Kaufungen entführt beim Altenburger Prinzenraub Ernst und Albrecht von Sachsen.

Das ausklingende 19. Jahrhundert in Athen

1842

thumbnail
Klassizistisches Ensemble Athener Trilogie. Zuerst entstand nach Plänen von Christian Hansen das Universitätsgebäude. 1891 wurde die Akademie von Athen nach Plänen von Theophil von Hansen in der Ausführung von Ernst Ziller eingeweiht. Ebenfalls 1891 wurde die Nationalbibliothek nach Entwürfen von Theophil Hansen fertiggestellt. In direkter Nachbarschaft befinden sich der katholische Dom (erster Entwurf im Stil der italienischen Renaissance von Leo von Klenze und die ehemalige Augenklinik, Entwurf von Th. Hansen). (Architektur Athens)

Rezeption > Gedenken

1843

thumbnail
Das Alte Bach-Denkmal in Leipzig nahe der Thomaskirche. Es wurde vom Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy gestiftet, von Eduard Bendemann, Ernst Rietschel und Julius Hübner entworfen und vom Leipziger Bildhauer Hermann Knaur ausgeführt. Es gilt als weltweit ältestes Bach-Denkmal. (Johann Sebastian Bach)

Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha

1844

thumbnail
Ernst I. 1826 bis (Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha)

Sport

1844

Werk > Skizzen, Erzählungen, Novellen, Romane:
thumbnail
Das Loggbuch. Scherz und Ernst zur See (Heinrich Smidt)

Personen > Ehrenbürger

1845

thumbnail
Ernst Volkmar Kohlschütter (1812–1889), Theologe (Glauchau)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1844

Ehrung:
thumbnail
Ordensritter im Schwarzen Adlerorden im Jahre (Ernst von Pfuel)

1842

Ehrung:
thumbnail
Roter Adlerorden I. Klasse mit Brillanten im Jahre (Ernst von Pfuel)

Berühmte Benutzer und Kunden

1846

thumbnail
König Ernst August? I. von Hannover; Adolph, Herzog von Nassau (Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1846

Werk:
thumbnail
Armsünder-Stimmen. 12 Lieder. Altenburg (Ernst Dronke (Schriftsteller))

1846

Werk:
thumbnail
Aphorismen über Rellstab's Kunstkritik. Esslinger, Berlin (Ernst Kossak)

1846

Werk:
thumbnail
Die Maikönigin. Ein Volksleben am Rhein. Leipzig (Ernst Dronke (Schriftsteller))

1846

Werk:
thumbnail
Über die Kunstgärtnerei bei den alten Römern. Vortrag in zwei Sitzungen des Thüringer Gartenbau-Vereins zu Gotha im October und November 1845 gehalten. o. O. (Ernst Friedrich Wüstemann)

1846

Werk:
thumbnail
Über das Studium der griechischen und römischen Alterthümer. (Ernst von Lasaulx)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1845

thumbnail
Gründung: Deloitte Touche Tohmatsu Limited (DTTL), bekannt unter dem Markennamen Deloitte , ist neben PricewaterhouseCoopers (PwC), Ernst & Young, und KPMG eine der Big Four-Gesellschaften in der Prüfungs- und Beratungsbranche. Weltweit und nach Umsatz gemessen ist Deloitte die zweitgrößte Professional Services Firm mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern. Das Unternehmen ist in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance tätig. Im Geschäftsjahr 2012 hat Deloitte mit 193,000 Mitarbeitern einen Umsatz von 31,3 Milliarden US-Dollar erzielt. Der Hauptsitz der globalen Organisation befindet sich in New York City in den USA. Deloitte Deutschland hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf.

1840

thumbnail
Gründung: Die historische Gesellschaft C. G. Haenel (ursprünglich: C. G. Haenel Waffen- u. Fahrradfabrik Suhl) befasste sich mit Fahrrad- und Leichtmaschinenbau sowie mit der Waffenfertigung und gehört damit zu den ältesten Unternehmen in der Region Suhl, die sich der Konstruktion und Herstellung von Militär- und Zivilwaffen widmeten. Das Unternehmen wurde 1840 in Suhl gegründet und 1945 im Zuge der sowjetischen Besatzung als eigenständiges Unternehmen aufgelöst bzw. in die VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann“ überführt. Im Jahre 2008 nahm die C. G. Haenel GmbH, Suhl, ausgestattet mit Haenel-Lizenz- und -Markenrechten, ihren Betrieb wieder auf und stellt in Suhl wieder Jagdgewehre her.

Kunst & Kultur

thumbnail
Bildende Kunst: Auf dem Bonner Münsterplatz wird das von Ernst Hähnel entworfene Beethoven-Denkmal feierlich enthüllt.

1838

thumbnail
Bildergalerie: Landschaft bei Maxen (Ernst Ferdinand Oehme)

1830

thumbnail
Die zusammengestoppelte Komödie: König Enzio, Parodie auf Ernst Raupachs Hohenstaufendrama König Enzio, Zyklus von (Die Fahrt mit dem Dampfwagen)

1829

thumbnail
Bedeutende Inszenierungen: – Hoftheater in Braunschweig am 19. Januar. Zur Uraufführung kam eine textlich, inhaltlich und vom Handlungsablauf gegenüber dem als unspielbar gehaltenen Originaltext Goethes radikal veränderte, für die Bühne redigirte Fassung in sechs Abteilungen. Gestrichen waren unter anderem die beiden Vorspiele sowie die Szenen „Abend“ und „Walpurgisnacht“. Die Inszenierung von Ernst August Friedrich Klingemann betonte vor allem die Gretchentragödie. Die Aufführung dauerte über dreieinhalb Stunden und war ein großer Erfolg. (Faust. Eine Tragödie.)

1829

thumbnail
Ereignisse > Kultur: Eine gegenüber dem Originaltext radikal veränderte und redigierte Fassung von Johann Wolfgang von Goethes Drama Faust. Eine Tragödie. wird am Hof-Theater in Braunschweig von Ernst August Klingemann uraufgeführt. Die Titelrolle wird von Eduard Schütz gespielt. (19. Januar)

"Ernst K��semann" in den Nachrichten