Ernst Lossa

Ernst Lossa (* 1. November 1929 in Augsburg; † 9. August 1944 in Irsee) war eine Halbwaise aus der Minderheit der Jenischen, die in der zweiten Phase der nationalsozialistischen Euthanasie, der Aktion Brandt, ermordet wurde und durch die Aufarbeitung dieses Mordes nach 1945 exemplarische Bekanntheit erlangte. Ernst wuchs in Kinderheimen auf und wurde in der Zweiganstalt Irsee der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren-Irsee im Alter von 14 Jahren durch Injektion eines tödlichen Mittels ermordet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ermittelten die US-Amerikaner Lossas Schicksal und vernahmen dazu auch mehrere Zeugen. Seine Krankengeschichte und seine Ermordung wurden dokumentarisch aufgearbeitet und zusammen mit den Zeugenaussagen als exemplarisches Beispiel in Strafprozessen zu Verbrechen des Nationalsozialismus verwendet.

mehr zu "Ernst Lossa" in der Wikipedia: Ernst Lossa

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ernst Lossa stirbt in Irsee. Ernst Lossa war eine Halbwaise aus der Minderheit der Jenischen, die in der zweiten Phase der nationalsozialistischen Euthanasie, der Aktion Brandt, ermordet wurde und durch die Aufarbeitung dieses Mordes nach 1945 exemplarische Bekanntheit erlangte. Ernst wuchs in Kinderheimen auf und wurde in der Zweiganstalt Irsee der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren im Alter von 14?Jahren durch Injektion eines tödlichen Mittels ermordet.
thumbnail
Geboren: Ernst Lossa wird in Augsburg geboren. Ernst Lossa war eine Halbwaise aus der Minderheit der Jenischen, die in der zweiten Phase der nationalsozialistischen Euthanasie, der Aktion Brandt, ermordet wurde und durch die Aufarbeitung dieses Mordes nach 1945 exemplarische Bekanntheit erlangte. Ernst wuchs in Kinderheimen auf und wurde in der Zweiganstalt Irsee der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren im Alter von 14?Jahren durch Injektion eines tödlichen Mittels ermordet.

thumbnail
Ernst Lossa starb im Alter von 14 Jahren. Ernst Lossa wäre heute 88 Jahre alt. Ernst Lossa war im Sternzeichen Skorpion geboren.

Gedenken

2013

thumbnail
Die Sendereihe "Schwaben & Altbayern" des Bayrischen Rundfunks berichtet am 1. November über das Schicksal von Ernst Lossa

2011

thumbnail
Dokumentations-Film "Zum Andenken" von Sina Moslehi

2009

thumbnail
wurde ein Stolperstein im ehemaligen Kloster Irsee verlegt.

2007

thumbnail
Die Stadt Augsburg benannte im Ortsteil Pfersee eine Straße im Bereich der Sheridankaserne auf Ernst-Lossa-Straße.

2004

thumbnail
Krankenpflegeschüler aus Kaufbeuren stifteten ein Ernst-Lossa-Stipendium für drei junge Menschen in Rumänien.

"Ernst Lossa" in den Nachrichten