Ernst Strasser

Ernst Strasser (* 29. April 1956 in Grieskirchen, Oberösterreich) ist ein ehemaliger Politiker der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), Unternehmer und Lobbyist, der wegen Bestechlichkeit zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt wurde.

Von Februar 2000 bis Dezember 2004 war er österreichischer Bundesminister für Inneres in den Regierungen Schüssel I und Schüssel II. Bei der Europawahl 2009 trat er als Spitzenkandidat der ÖVP an und wurde deren Delegationsleiter im Europäischen Parlament. Aufgrund des von der Sunday Times aufgedeckten Cash-for-Laws-Skandals erklärte er am 20. März 2011 seinen Rücktritt als EU-Parlamentarier und stellte seine Mitgliedschaft im Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund ruhend.

mehr zu "Ernst Strasser" in der Wikipedia: Ernst Strasser

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Ernst Strasser wird in Grieskirchen, Oberösterreich geboren. Ernst Strasser ist ein ehemaliger Politiker der Österreichischen Volkspartei (ÖVP), Unternehmer und Lobbyist, der wegen Bestechlichkeit zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilt wurde.

thumbnail
Ernst Strasser ist heute 62 Jahre alt. Ernst Strasser ist im Sternzeichen Stier geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
Big Brother Award (Kategorie People’s choice)

Tagesgeschehen

thumbnail
Wien/Österreich: Der frühere Bundesminister für Inneres und Abgeordnete im Europäischen Parlament Ernst Strasser wird aufgrund seiner Beteiligung an der Cash-for-Laws-Affäre wegen Bestechlichkeit zu vier Jahren Haft verurteilt.
thumbnail
Wien/Österreich: Am Landesgericht beginnt der Prozess gegen den unter Korruptionsverdacht stehenden ehemaligen Europapolitiker Ernst Strasser.
thumbnail
Wien/Österreich. InnenministerErnst Strasser gibt am Vormittag seinen Rücktritt bekannt.

"Ernst Strasser" in den Nachrichten