Erste Bank

Die Erste Bank Oesterreich (Firmenwortlaut: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG) mit Sitz in Wien ist die aktuelle Erscheinungsform der 1819 in Vereinsform gegründeten Erste österreichische Spar-Casse (wie das Institut bis 1997 hieß) und somit das älteste bestehende Kreditinstitut in Österreich. Sie wurde seit 1993 als Aktiengesellschaft geführt, 1997 an die Börse gebracht, 2001 in einem Haftungsverbund mit den anderen Sparkassen des Landes verbunden und firmiert seit 2008 als Mitglied der von ihr gegründeten Erste Group, die nun als Holding für sieben von der Ersten erworbene Banken in Mittel- und Osteuropa fungiert.

Mit den Sparkassen stellt die Erste Bank, Spitzeninstitut der österreichischen Sparkassengruppe, eine der größten Bankengruppen in Österreich dar; mehr als 14.000 Mitarbeiter betreuen in rund 1.000 Filialen und über 180 Bankstellen mehr als 3,5 Millionen Kunden. Der Kundenanteil der Sparkassengruppe in Österreich beträgt rund 30 Prozent der gesamten Kreditwirtschaft. Im sogenannten Private Banking, gehört die Erste Bank mit einem betreuten Vermögen von rund 48 Milliarden Euro (inkl. Institutioneller) zu den Marktführern in Österreich.

mehr zu "Erste Bank" in der Wikipedia: Erste Bank

Wirtschaft

thumbnail
Die Erste österreichische Spar-Casse nimmt, abgesichert durch einen von Pfarrer Johann Baptist Weber ins Leben gerufenen Verein, in Wien erste Spareinlagen entgegen.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1998

Ehrung:
thumbnail
Preis der Erste Bank. (Christian Mühlbacher)

1989

Ehrung:
thumbnail
Kompositionspreis der Erste Bank (Herbert Willi)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1979

thumbnail
Gründung: Die EBV-Leasing GesmbH & Co.KG ist die größte markenunabhängige Leasinggesellschaft Österreichs. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen (50? %) und der Vienna Insurance Group (50? %) und fungiert als Finanzierungs- und Produktionsunternehmen. Die beiden Vertriebsgesellschaften treten im Markt mit der s? Autoleasing und der Wiener Städtischen Donau Leasing auf.

1979

thumbnail
Gründung: Die s REAL Immobilien ist ein österreichisches Immobilienvermittlungsunternehmen und Tochterunternehmen der Ersten Bank und Sparkassen. Sie wurde 1979 als Kapitalgesellschaft gegründet. s REAL beschäftigt rund 250 Mitarbeiter, 200 davon im Außendienst. Die Immobilenfachberater stehen zum größeren Teil zu s REAL in einem Angestelltenverhältnis, einige sind selbstständige Kooperationspartner.

1823

thumbnail
Gründung: Die Česká spořitelna, ist die größte Geschäftsbank in Tschechien, mit einer Bilanzsumme von 33,7 Mrd. €, 10.722 Mitarbeitern und 660 Zweigstellen zum 31. Dezember 2009. Sie ist eine Tochtergesellschaft der Erste Bank. Ihr Sitz ist in Prag. Zusammen mit ihren Tochtergesellschaften bedient die Bank ungefähr fünf Millionen Kunden.

Geschichte

2000

thumbnail
ecetra wurde als 100? %-Tochter der Erste Bank gegründet (Brokerjet)

Tagesgeschehen

thumbnail
Rumänien-Österreich: Die rumänische Commerzbank BCR (größte Bank des künftigen EU-Beitrittslandes) wird mehrheitlich von der Erste Bank (Wien) übernommen. Das Spitzeninstitut des österreichischen Sparkassensektors, das seit 2000 einige große Sparkassen in Tschechien, Slowakei, Ungarn und Kroatien übernommen hat, zahlt für die Mehrheitsbeteiligung 3.7 Mrd. Euro, was die bisher größte Transaktion eines österreichischen Unternehmens im Ausland darstellt. Die BCR hat in Rumänien 25–30 Prozent Marktanteil, 300 Filialen und etwa 12.000 Mitarbeiter.

"Erste Bank" in den Nachrichten