Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Luc Alfons De Hovre stirbt in Löwen, Belgien. Luc Alfons De Hovre SJ war Weihbischof im Erzbistum Mecheln-Brüssel.
thumbnail
Gestorben: Léon-Joseph Suenens stirbt in Brüssel, Belgien. Léon-Joseph Kardinal Suenens war Erzbischof von Mecheln.
thumbnail
Gestorben: Jozef-Ernest van Roey stirbt in Mecheln. Jozef-Ernest Kardinal van Roey war Erzbischof von Mecheln.
thumbnail
Geboren: Jean Kockerols wird in Brecht geboren. Jean Kockerols ist Weihbischof in Mecheln-Brüssel.
thumbnail
Geboren: Léon Lemmens wird in Boorsem, Maasmechelen geboren. Léon Lemmens ist Weihbischof in Mecheln-Brüssel.

Geschichte

1967

thumbnail
Neugründung der Diözese Hasselt durch Ausgliederung aus dem Bistum Lüttich.

1961

thumbnail
Umbenennung des Erzbistums zu ‚Mecheln-Brüssel‘. Neugründung der Diözese Antwerpen durch Ausgliederung aus dem Erzbistum.

1961

thumbnail
Neugründung der Diözese Antwerpen durch Ausgliederung aus dem Erzbistum Mecheln-Brüssel. (Bistum Antwerpen)

1834

thumbnail
Neugründung der Diözese Brügge durch Ausgliederung aus dem Bistum Gent.

1801

thumbnail
Erneute kirchliche Reorganisation im Zuge der französischen Revolution: Auflösung der bisherigen Suffraganbistümer Antwerpen, Brügge und Ypern. Unterstellung der Bistümer Tournai und Namur - vormals zum Erzbistum Cambrai gehörend und des linksrheinischen Rests des ehemaligen Erzbistums Mainz. Am 29. November bestätigte der Papst die Neueinteilung der Bistümer in der Bulle „Qui Christi Domini“. Diese Einteilung hatte Bestand, bis 1821 die neue Oberrheinische Kirchenprovinz mit Metropolitansitz in Freiburg gegründet wurde, der das neue Bistum Mainz gemäß Zirkumskriptionsbulle Provida solersque zugeschlagen wurde.

"Erzbistum Mecheln-Brüssel" in den Nachrichten