Essex-Klasse

Die Essex-Klasse ist eine ehemalige Klasse von Flottenflugzeugträgern der United States Navy. Zusammen mit den Schiffen der Ticonderoga-Unterklasse, deren Schiffsrümpfe um einige Meter länger sind, wurden 17 Flugzeugträger bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs fertiggestellt, sieben weitere folgten bis 1950, zwei Träger wurden halbfertig verschrottet. Die Flugzeugträger der Essex-Klasse spielten ab 1943 eine wichtige Rolle auf dem pazifischen Kriegsschauplatz, im Koreakrieg und im Vietnamkrieg. Die meisten Schiffe der Klasse wurden in den 1960er und 1970er Jahren ausgemustert, das letzte Schiff, die USS Lexington, die als Schulträger der Marine gedient hatte, wurde im November 1991 – nach 48 Einsatzjahren – außer Dienst gestellt. Vier Träger sind heute als Museumsschiffe erhalten.

mehr zu "Essex-Klasse" in der Wikipedia: Essex-Klasse

Sonstiges

1972

thumbnail
Nach dem Lager wurde der Flugzeugträger der Essex-Klasse USS Valley Forge (CV-45) benannt, der im Koreakrieg und in Vietnam eingesetzt wurde. Nach Außerdienststellung wurden auf dem Flugzeugträger Dreharbeiten zum Science-Fiction-Film „Lautlos im Weltraum“ durchgeführt, nach deren Beendigung der Flugzeugträger verschrottet wurde. Dem Drehort zu Ehren wurde der Name Valley Forge für ein Raumschiff in dem Film übernommen.

Musik

2008

Diskografie > Kompilationen:
thumbnail
Playlist: The Very Best of Rick Astley

"Essex-Klasse" in den Nachrichten