Estnische Sprache

Estnisch (Eigenbezeichnung: eesti keel) ist eine flektierend-agglutinierende Sprache und gehört zum ostseefinnischen Zweig der Gruppe der finno-ugrischen Sprachen. Das Estnische ist eng mit dem Finnischen und dem nahezu ausgestorbenen Livischen verwandt. Eine entfernte Verwandtschaft besteht zum Ungarischen. Estnisch ist die einzige Amtssprache der Republik Estland und wird dort von 950.000 Menschen gesprochen. Durch die historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts gibt es auch im Ausland estnische Gemeinden, die etwa 150.000 Sprecher zählen. Die Gesamtzahl der Sprecher des Estnischen als Muttersprache liegt bei rund 1.100.000. Der Sprachcode ist et bzw. est (nach ISO 639).

mehr zu "Estnische Sprache" in der Wikipedia: Estnische Sprache

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Irina Embrich wird in Tallinn geboren. Irina Embrich ist eine estnische Degenfechterin. Sie ist mehrfache Medaillengewinnerin bei Welt- und Europameisterschaften.
thumbnail
Geboren: Taavi Rõivas wird in Tallinn geboren. Taavi Rõivas ist ein estnischer Politiker. Er gehört der liberalen Estnischen Reformpartei (estnisch Eesti Reformierakond) an. Seit dem 26. März 2014 ist er Ministerpräsident der Republik Estland. Damit war er zu diesem Zeitpunkt mit 34 Jahren der jüngste Regierungschef der Europäischen Union.
thumbnail
Geboren: Margus Tsahkna wird in Tartu, Estnische SSR geboren. Margus Tsahkna ist ein estnischer Politiker. Er ist seit dem 6. Juni 2015 Vorsitzender der konservativen Partei Pro Patria und Res Publica Union (estnisch Isamaa ja Res Publica Liit) und seit dem 23. November 2016 estnischer Verteidigungsminister.
thumbnail
Geboren: Hanno Pevkur wird in Iisaku, Kreis Ida-Viru, Estland geboren. Hanno Pevkur ist ein estnischer Politiker. Pevkur gehört seit dem Jahr 2000 der liberalen Estnischen Reformpartei (estnisch Eesti Reformierakond) an, deren Vorsitzender er seit Januar 2017 ist. Von März 2014 bis November 2016 war er estnischer Innenminister.
thumbnail
Geboren: Mati Raidma wird in Iisaku, Kreis Ida-Viru, Estnische SSR geboren. Mati Raidma ist ein estnischer Politiker. Raidma gehört der liberalen Estnischen Reformpartei (estnisch Eesti Reformierakond) an. Von November 2014 bis April 2015 war er estnischer Umweltminister.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1974

Werk:
thumbnail
auf Estnisch (Jørgen-Frantz Jacobsen)

"Estnische Sprache" in den Nachrichten