Ethik

Die Ethik (griechischἠθική (ἐπιστήμη)ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθοςēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinischmos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst. Im Zentrum der Ethik steht das spezifisch moralische Handeln, insbesondere hinsichtlich seiner Begründbarkeit und Reflexion. Cicero übersetzte als erster êthikê in den seinerzeit neuen Begriff philosophia moralis. In seiner Tradition wird die Ethik auch als Moralphilosophie bezeichnet.

Die Ethik und ihre benachbarten Disziplinen (z. B. Rechts-, Staats- und Sozialphilosophie) werden auch als „praktische Philosophie“ zusammengefasst, da sie sich mit dem menschlichen Handeln befasst. Im Gegensatz dazu steht die „theoretische Philosophie“, zu der als klassische Disziplinen die Logik, die Erkenntnistheorie und die Metaphysik gezählt werden.

mehr zu "Ethik" in der Wikipedia: Ethik

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Derek Parfit stirbt in Oxford. Derek Antony Parfit war ein britischer Philosoph, der am All Souls College der University of Oxford forschte. Parfits Schwerpunkte waren Fragen der personalen Identität, der normativen Ethik und der Moralbegründung.
thumbnail
Gestorben: Glen Stassen stirbt in Pasadena, Kalifornien. Glen Harold Stassen war ein US-amerikanischerEthiker und baptistischer Theologe. Er ist bekannt für seine Werke in den Bereichen Theologische Ethik, Politik und Soziale Gerechtigkeit.
thumbnail
Gestorben: Ronald Dworkin stirbt in London. Ronald M. Dworkin war ein US-amerikanischer Philosoph, der in erster Linie durch seine Beiträge zur Rechtsphilosophie, politischen Philosophie und Moralphilosophie bekannt ist. Seine Theorie des law as integrity gehört zu den anerkannten zeitgenössischen Theorien über die Natur des Rechts.
thumbnail
Gestorben: Tadeusz Styczeń stirbt in Trzebnica, dt. Trebnitz. Tadeusz Styczeń SDS war ein polnischer, römisch-katholischer Theologe. Als Professor für Ethik an der Katholischen Universität Lublin (KUL) war er Mitverfasser des Entwurfs der päpstlichen Moralenzyklika Veritatis Splendor (Glanz der Wahrheit). Styczeń war Schüler und enger Vertrauter von Papst Johannes Paul II..

W

1752

thumbnail
Walcherstraße, 1897 benannt nach dem Jesuiten, Mathematiker und Physiker Joseph Walcher (1719–1803), Professor der hebräischen Sprache in Graz (1750–1751), Professor der Ethik in Wien , Professor der Logik und Metaphysik (1753) und der experimentellen Physik (1754) in Linz, Professor der Mathematik am Theresianum in Wien und an der Universität Wien (1755–1773). Nach Auflösung des Jesuitenordens war er 1773–1783 Navigationsdirektor an der Donau, wo er sich besondere Verdienste um die Sprengung des Donaufelsens bei Grein erwarb. (Für eine spätere Sprengung in diesem Bereich siehe die Haussteinstraße.) Walcher war dann 1784–1797 Assessor der obersten Gebäudedirektion, 1797–1802 Professor der Mechanik und Hydraulik am Theresianum und 1802 Direktor der mathematischen und physikalischen Wissenschaften an der Universität Wien. Die ursprünglich nur zwei Häuserblöcke lange Straße (Radingerstraße bis Mexikoplatz, Ecke Engerthstraße) wurde 2003 auf dem früheren Nordbahnhofareal um vier Häuserblöcke nach Südwesten bis zur Einmündung der Lassallestraße in den Praterstern verlängert. (Liste der Straßennamen von Wien/Leopoldstadt)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1976

Gründung:
thumbnail
The Body Shop ist eine britische Handelskette für Kosmetikprodukte und ein Tochterunternehmen von L'Oréal. Sie wirbt mit dem Verzicht auf Tierversuche sowie mit der Einhaltung weiterer ethischer Grundsätze. Weltweit gab es im Jahr 2010 mehr als 2800 Filialen in 65? Ländern , im Jahr 2005 wurde ein Umsatz von 606 Millionen Euro erwirtschaftet.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

Film > Fernsehfilm:
thumbnail
Kreutzer kommt... ins Krankenhaus (Frederick Lau)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2013

Ehrung > Weitere Auszeichnungen und Erfolge:
thumbnail
DJK-Ethik Preis des Sports (Dirk Nowitzki)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2005

thumbnail
Veröffentlichungen: Angenommenes Leben: Beiträge zu Ethik, Philosophie und Ökumene / Walter Schöpsdau? ; herausgegeben von Martin Schuck / Göttingen? : Vandenhoeck & Ruprecht , cop.

1999

thumbnail
Aufbau und Gliederung > Arbeitsbereiche: hat die SMD das Institut für Glaube und Wissenschaft gegründet, das sich in Vorträgen, Tagungen und Veröffentlichungen mit Grenzfragen zwischen verschiedenen Wissensbereichen und dem christlichen Glauben beschäftigt. Die Webseite des Instituts bietet eine Textsammlung zu einer Vielzahl von Themen. Es finden sich dort Texte aus den Bereichen Ethik, Geschichte, Literatur, Naturwissenschaft, Philosophie, Psychologie, Theologie und Zeitfragen. (Studentenmission in Deutschland)

1975

thumbnail
Werk > Als Alleinautor: Die Ethik der Schrift an Diognet. Eine Wiederaufnahme paulinischer und johanneischer Theologie am Ausgang des zweiten Jahrhunderts. AThANT 64. Zürich (Rudolf Brändle)

1951

thumbnail
Werke: Eschatologie und Ethik, Genf, Route de Malagnou 17? : Oekumenischer Rat d. Kirchen, Studienabt. (Wolfgang Schweitzer)

1935

thumbnail
Werk: Permanence and Change - Beschäftigt sich mit der historischen Relativität von Ethik. (Kenneth Burke)

"Ethik" in den Nachrichten