Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Jan Cibula stirbt in Bern. Ján Cibu?a war ein tschechoslowakisch-schweizerischer Arzt und Minderheitenpolitiker. Er gehörte der Ethnie der Roma an.
thumbnail
Gestorben: Robert Smith (Historiker) stirbt in London, England. Robert Sydney Smith war ein britischer Historiker, der sich besonders mit der Geschichte von Westafrika und der Ethnie der Yoruba befasste.
thumbnail
Gestorben: Alexander Langer stirbt in Florenz. Alexander Langer war ein deutschsprachiger (in seinem Selbstverständnis „interethnischer“) Politiker aus Südtirol. Bereits in frühen Studienjahren wirkte er als wichtige Integrationsfigur der italienischen 68er-Bewegung, ab den späten 1970er-Jahren als einflussreicher Friedens- und Umweltaktivist. In Südtirol war Langer 1978 der erste Landtagsabgeordnete der von ihm wesentlich geprägten alternativen Bewegung. In Italien zählte er ab den frühen 1980er-Jahren zu den maßgeblichen Wegbereitern der grünen Partei, die er von 1989 bis zu seinem Tod 1995 im Europaparlament vertrat.
thumbnail
Geboren: Sa Dingding wird in der inneren Mongolei geboren. Sa Dingding ist eine Sängerin und Komponistin aus China. Ihre ethnische Zugehörigkeit ist mongolisch.
thumbnail
Geboren: Alessandra Ambrosio wird in Erechim, Rio Grande do Sul geboren. Alessandra Corine Maria Ambrósio ist ein brasilianisches Model. Ihr Vater ist italienischer Herkunft, die Ethnie der Mutter ist polnisch-brasilianisch.

Tagesgeschehen

thumbnail
Fidschi: Mahendra Chaudhry wird Nachfolger von Sitiveni Rabuka als Premierminister Fidschis und ist damit der erste in dem Amt mit indischerVolkszugehörigkeit.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2000

thumbnail
Auflösung: dc Talk ist eine christliche Band aus den USA, die seit 1989 sehr erfolgreich Musik zwischen Rock, Pop und Hip-Hop produziert. Die ethnisch gemischte Gruppe besteht aus Toby McKeehan, Michael Tait und Kevin Max. Sie engagiert sich primär für den Glauben an Jesus Christus und darüber hinaus gegen Rassismus und in verschiedenen künstlerischen Projekten. Für ihre Arbeit gegen den Rassismus, der in Amerika noch immer ein Problem darstellt, gründeten sie 1996 die sogenannte "ERACE"-Stiftung. Weiterhin haben sie sich durch zwei Buchveröffentlichungen zugunsten der Organisation "The Voice of Martyrs" engagiert, die verfolgten Christen weltweit zur Seite steht.

1989

thumbnail
Gründung: dc Talk ist eine christliche Band aus den USA, die seit 1989 sehr erfolgreich Musik zwischen Rock, Pop und Hip-Hop produziert. Die ethnisch gemischte Gruppe besteht aus Toby McKeehan, Michael Tait und Kevin Max. Sie engagiert sich primär für den Glauben an Jesus Christus und darüber hinaus gegen Rassismus und in verschiedenen künstlerischen Projekten. Für ihre Arbeit gegen den Rassismus, der in Amerika noch immer ein Problem darstellt, gründeten sie 1996 die sogenannte "ERACE"-Stiftung. Weiterhin haben sie sich durch zwei Buchveröffentlichungen zugunsten der Organisation "The Voice of Martyrs" engagiert, die verfolgten Christen weltweit zur Seite steht.

"Ethnie" in den Nachrichten