Ethologie

Als Ethologie (griechischἔθος „Gewohnheit, Sitte, Brauch“ und -logie als Lehre bzw. Wissenschaft) wird im deutschen Sprachraum traditionell die „klassische“ vergleichende Verhaltensforschung bezeichnet, gelegentlich aber auch ganz generell die Verhaltensbiologie.

Die Ethologie ist somit ein Teilgebiet der Zoologie und eine Nachbardisziplin der Psychologie, aber innerhalb der Zoologie auch eine Ergänzung zu den vergleichenden Ansätzen von Morphologie, Anatomie und Physiologie im Dienst einer systematischen Verwandtschaftsforschung. Die ethologische Forschung ist eng verbunden mit den Arbeiten von Oskar Heinroth, Erich von Holst, Konrad Lorenz, Günter Tembrock, Nikolaas Tinbergen und Irenäus Eibl-Eibesfeldt, dem Entwurf einer Instinkttheorie sowie mit dem ehemaligen Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie. Als bedeutender Vorläufer kann Jean-Henri Fabre betrachtet werden, der den Instinkt bei den Insekten untersuchte.

mehr zu "Ethologie" in der Wikipedia: Ethologie

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Angelika Hofer stirbt. Angelika Hofer war eine deutsche Verhaltensforscherin und Buchautorin. Bekannt wurde sie durch ihre Bücher Ein Gänsesommer sowie Tagebuch einer Gänsemutter und die gleichnamige Fernsehserie.
thumbnail
Gestorben: Peter R. Marler stirbt in Davis, Kalifornien. Peter Robert Marler war ein britisch-US-amerikanischer Neurobiologe und Ethologe. Er war bis zu seiner Emeritierung Professor für Neurobiologie, Physiologie und Verhaltensforschung an der University of California, Davis in Davis, Kalifornien.
thumbnail
Gestorben: Günter Tembrock stirbt in Berlin. Günter Tembrock war ein deutscher Zoologe, Verhaltensforscher und Autor. Er gründete 1948 in Berlin die erste deutsche Forschungsstätte für Ethologie und galt als der bedeutendste Forscher auf dem Gebiet der Verhaltensbiologie in der DDR. Populär wurde er in der DDR in den 1980er-Jahren unter anderem mit seiner Fernsehsendung „Rendezvous mit Tieren“ und mit der Schallplattenreihe „Die Stimmen der Vögel Mitteleuropas“, die in sechs Teilen seit Anfang der 1970er-Jahre beim Plattenlabel Eterna erschien.
thumbnail
Gestorben: Toshitaka Hidaka stirbt. Toshitaka Hidaka war ein japanischer Ethologe und Buchautor.
thumbnail
Gestorben: Jordi Sabater Pi stirbt in Barcelona. Jordi Sabater i Pi war ein katalanischer Ethologe. Er studierte insbesondere das Verhalten von Schimpansen und Gorillas.

Rezeption

1935

thumbnail
In der Ethologie durch Konrad Lorenz , Adolf Portmann, Heini Hediger, Erich Klinghammer, Nikolaas Tinbergen (Schmidt 1980, Kull 1999b) (Jakob Johann von Uexküll)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1988

Werk:
thumbnail
Hier bin ich – wo bist Du? Ethologie der Graugans. München / Zürich: Piper. (Konrad Lorenz)

1973

Bibliografie:
thumbnail
– Ethologie en cultuurfilosofie – Huizinga-Vorlesung über Verhaltensforschung und Kulturphilosophie. (Rudy Kousbroek)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2006

Preisträger:
thumbnail
Richard W. Burkhardt, Jr., Patterns of Behavior: Konrad Lorenz, Niko Tinbergen, and the Founding of Ethology (University of Chicago Press, 2005) (Pfizer Award (History of Science Society))

"Ethologie" in den Nachrichten