Etrusker

Die Etrusker (lateinischEtrusci, Tusci „Tusker“; altgriechischΤυρσηνοίTyrsenoiTyrsener“, ΤυρρηνοίTyrrhenoi „Tyrrhener“), veraltet auch Etrurier, waren ein antikes Volk in Etrurien, das im nördlichen Mittelitalien im Raum der heutigen Regionen Toskana, Umbrien und Latium lebte und laut Dionysios von Halikarnassos sich selbst Rasenna nannte.

Die etruskische Kultur ist in diesem Gebiet zwischen 800 v. Chr. und der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts v. Chr. nachweisbar. Nach der Eroberung durch die Römer (300 bis 90 v. Chr.) gingen die Etrusker weitgehend in der Kultur des Römischen Reichs auf. Doch berichtet noch Prokop im 6. Jahrhundert n. Chr. von Etruskern unter seinen Zeitgenossen. Mit der Erforschung der etruskischen Geschichte, Sprache und Kultur beschäftigt sich die Etruskologie.

mehr zu "Etrusker" in der Wikipedia: Etrusker

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Raymond Bloch stirbt in Paris. Raymond Bloch war ein französischer Althistoriker, Altphilologe und Etruskologe.
thumbnail
Gestorben: Otto Wilhelm von Vacano stirbt in Tübingen. Otfried „Otto“ Wilhelm von Vacano war ein deutscher Klassischer Archäologe, der sich hauptsächlich mit Geschichte und Kultur der Etrusker beschäftigt hat.
thumbnail
Gestorben: Massimo Pallottino stirbt in Rom. Massimo Pallottino war ein italienischer Archäologe. Er lehrte als Professor für Etruskologie an der Universität La Sapienza in Rom.
thumbnail
Gestorben: Ranuccio Bianchi Bandinelli stirbt in Rom. Ranuccio Bianchi Bandinelli war einer der bedeutendsten italienischen Klassischen Archäologen des 20. Jahrhunderts. Zu seinen Forschungsinteressen gehörten die Etrusker und ihre Beziehungen zu Römern und Griechen.
thumbnail
Geboren: Örjan Wikander wird in Helsingborg geboren. Örjan Wikander ist ein schwedischer Archäologe und Professor in der Abteilung für Archäologie und Alte Geschichte der Universität Lund. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Wasserwirtschaft in der Antike mit Schwerpunkt auf römischen Wassermühlen, Kunst und Inschriften der Etrusker sowie die Beziehungen zwischen den Ständen der Senatoren und Eques in der römischen Republik. Er ist Herausgeber des Handbook of Ancient Water Technology (2000). 1989 unternahm er archäologische Forschungen an der Karlsmühle in Mertesdorf.

Politik & Weltgeschehen

509 v. Chr.

thumbnail
Der letzte etruskische König Lucius Tarquinius Superbus wird in der Schlacht geschlagen und aus Rom verbannt. Erste Konsuln der neuen römischen Republik sind der Legende nach Lucius Iunius Brutus und Lucius Tarquinius Collatinus.

524 v. Chr.

thumbnail
Der Tyrann Aristodemos von Kyme wehrt einen gemeinsamen Angriff der Etrusker, Umbrer und Daunier auf die griechische Stadt Cumae in Italien ab.

540 v. Chr.

thumbnail
um 540 v. Chr.: Etrusker und Karthager besiegen Griechen in einer Seeschlacht bei Alalia an der Ostküste Korsikas. Die griechischen Siedler müssen ihre Kolonie aufgeben. Sie siedeln sich in Elea an.

Italienische Halbinsel

508 v. Chr.

thumbnail
Nach dem Sturz des römisch-etruskischen Königs Tarquinius Superbus im Vorjahr rückt der Überlieferung nach Lars Porsenna, der König des etruskischenClusium, auf Rom vor und belagert die Stadt, um den Thron für den Vertriebenen zurückzugewinnen.

Europa

241 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Das etruskische Falerii rebelliert gegen die römische Herrschaft, wird aber bald darauf wieder unterworfen.

280 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Rom unterwirft die etruskische Stadt Vulci.

282 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: 283/282 v. Chr.: Das Römische Reich besiegt die Etrusker und die Gallier (Senonen und Boier) in der Schlacht am Vadimonischen See. Die Römer besetzen daraufhin das senonische Gebiet und gründen die Kolonie Sena Gallica.

293 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Die Falisker erheben sich gegen die Römer und schließen sich den Etruskern an; beide werden von Carvilius besiegt.

294 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Während die Etruskerstädte mit Rom Frieden schließen, setzen die Samniten auch nach der Niederlage bei Sentinum den Dritten Samnitenkrieg fort. Bei Luceria gelingt ihnen noch einmal ein Sieg über römische Truppen unter M. Atilius, auch können sie die Gegend um die römische Stadt Interamna verwüsten. Die Römer erobern dagegen die Städte Milionia und Feritrum.

Geschichte

79 v. Chr.

thumbnail
: Kapitulation von Volterra

82 v. Chr.

thumbnail
: Repressionen Sullas in Etrurien

90 v. Chr.

thumbnail
: Gewährung des römischen Bürgerrechts

183 v. Chr.

thumbnail
: Gründung der römischen Kolonie in Saturnia

205 v. Chr.

thumbnail
: Unterstützung Scipios im Feldzug gegen Hannibal

Ereignisse

thumbnail
Beim Bau von Festungen nahe dem italienischen Arezzo wird die Chimäre von Arezzo, ein Beispiel etruskischer Kunst, gefunden.

474 v. Chr.

thumbnail
Hieron I. von Syrakus verbündet sich mit Aristodemos, Tyrann von Kyme, um der Expansion der Etrusker nach Süditalien zu begegnen. Im Golf von Neapel treffen sie auf die etruskische Flotte. Nach ihrer Niederlage in der Schlacht von Kyme verlieren die Etrusker weitgehend ihren politischen Einfluss in Italien.

Wissenschaft & Technik

1873

thumbnail
Entdeckung des etruskischenGrabs der Jagd und Fischerei (Tomba della Caccia e Pesca) in Tarquinia

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2003

Bibliografie:
thumbnail
Die Glühbirne der Etrusker. Essays und Marginalien. (Michael Maar)

1985

Veröffentlichungen:
thumbnail
als Herausgeber: Das Land der Etrusker: Von der Vorgeschichte bis ins frühe Mittelalter, Scala, Antello/Firenze ISBN 3-7845-6210-8 (Salvatore Settis)

1981

Werke:
thumbnail
Rätselhafte Etrusker (The Etruscans) (Michael Grant)

Kunst & Kultur

2004

Bisherige Ausstellungen:
thumbnail
Die Etrusker. Bilder vom Diesseits – Bilder vom Tod, 13. Februar bis 16. Mai (Bucerius Kunst Forum)

365 v. Chr.

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Erste Theateraufführung in Rom durch etruskische Schauspieler.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2005

Auflösung:
thumbnail
Mantus ist ein Musikprojekt aus der Schwarzen Szene, das etwa 1997 von Martin Schindler gegründet wurde. Der Bandname leitet sich vom gleichnamigen Unterweltsgott der Etrusker ab.

1997

Gründung:
thumbnail
Mantus ist ein Musikprojekt aus der Schwarzen Szene, das etwa 1997 von Martin Schindler gegründet wurde. Der Bandname leitet sich vom gleichnamigen Unterweltsgott der Etrusker ab.

"Etrusker" in den Nachrichten