Ettenheim

Ettenheim ist eine Stadt im Süden des Ortenaukreises in Baden-Württemberg im Regierungsbezirk Freiburg.

mehr zu "Ettenheim" in der Wikipedia: Ettenheim

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Verena Faißt wird in Ettenheim geboren. Verena Faißt ist eine deutsche Fußballspielerin.
thumbnail
Geboren: Matthias Oomen wird in Ettenheim geboren. Matthias Oomen ist ein ehemaliger deutscher Politiker und derzeit Lobbyist und Journalist. Zurzeit ist Oomen Hauptstadtbeauftragter und Bundespressesprecher des Fahrgastverbands Pro Bahn und Chefredakteur der verkehrspolitischen Zeitschrift Der Fahrgast.
thumbnail
Gestorben: Franz Johannes Weinrich stirbt in Ettenheim. Franz Johannes Weinrich war ein deutscher Schriftsteller und Dichter, der an die Traditionen der katholischen Hagiographie und des Mysterienspiels anknüpfte.
thumbnail
Geboren: Thorsten Trantow wird in Ettenheim geboren. Thorsten Trantow. Staatl. gepr. Grafik-Designer ist als freischaffender Illustrator, Cartoonist und Comiczeichner in seinem Atelier in Herbolzheim bei Freiburg im Breisgau tätig.

Europa

1804

thumbnail
15. März: Auf Befehl Napoleon Bonapartes wird der französische Herzog Louis Antoine Henri de Bourbon-Condé, duc d'Enghien aus dem badischen Ettenheim in einem Kommandounternehmen nach Frankreich entführt. Um ein Exempel an den Bourbonen zu statuieren, wird der Herzog nach einem Schauprozess wegen angeblichen Hochverrats sechs Tage später hingerichtet.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Auf Befehl Napoleon Bonapartes wird der französische Herzog Louis Antoine Henri de Bourbon-Condé, duc d'Enghien aus dem badischen Ettenheim in einem Kommandounternehmen nach Frankreich entführt. Um ein Exempel an den Bourbonen zu statuieren, wird der Herzog nach einem Schauprozess wegen angeblichen Hochverrats sechs Tage später hingerichtet. (15. März)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1910

thumbnail
Werk > Bauten und Entwürfe: Volksschule in Ettenheim (Carl Anton Meckel)

1777

thumbnail
Werk > Tätigkeit als Stuckateur: Stuck im Chor der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. Der örtliche Chronist Joann Conrad Machleid (1708–1794) berichtet: „Der Stuckador ist ein Burger von Freiburg, sonsten ein Tiroler von Geburt. Die Stockadorarbeit ist illuminiert als Perlefarb, das Flache und Glatte weiß.“ Brommer weist auf den etwas steifen, einheitlich durchlaufenden Profilrahmen des Hauptbildes, die Bildkartuschen in den pilastergestützten Gewölbezwickeln sowie die Rahmung der Fenster und Stichkappenansätze mit Wolken und Engelsköpfchen hin. „Feierliche Würde und zarte Anmut paaren sich zu der eigenen Stimmung des frühen Klassizismus, mit dem die Barockzeit ausklang.“ (Johann Joseph Meisburger)

1772

thumbnail
Werk: und noch einmal 1778 bis 1779 Arbeiten in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. entstand das figurenreiche Hochaltarbild mit dem Martyrium des Apostels Bartholomäus. Der Heilige sitzt halbnackt auf einem Steinblock. Die Arme sind über den Kopf hochgebunden. Zwei Folterknechte ziehen ihm die Haut der Oberarme ab. Der Ettenheimer Arzt und Chronist Joann Conrad Machleid (1708–1794) schrieb: „17 große figuren, ohne daß waß in daß Perspektif mit Köpfen gemalt ist. Eß stellet vor die marter von dem heiligen ersten allhießigen KirchenPatron Bartholome. Eß ist Kunstreich wunderschön gemacht in der anatomie, noch schön in der stellung der figuren und haltung /: auch proper in schatten und liecht gemalt; eß Kostet von der gemein bezalt nur 180 Reichsgulden.“ 1778 bis 1779 folgte das „‚Heilig-Grab-Theatrum‘, eine prachtvolle, den gesamten Chorraum füllende gemalte Architekturkulisse mit Szenen der Passion und Wechselbildern zu den Kartagen.“ Sie sollte das Leiden Jesu ähnlich einem Passionsspiel vergegenwärtigen. Wenn Pfunners Bilder an einem Holzgerüst aufgestellt sind, verdecken sie dan Hochaltar. Auffallend sei der Frühklassizismus. „Zopfgirlanden, Rosengestecke in würfelförmigen, auf kelchartige Füße gestellten Körben und das Fehlen von Rocailleschmuck verdeutlichen, wie sehr der Freiburger Rokokomaler an die sich wandelnde Kunstauffassung seiner Zeit Tribut zollte.“ Doch sei in der festlichen Farbigkeit, den pathetischen Gebärden der Engel und den Gesichtern mit etwas vorquellenden Augen die rokokohafte Grundstimmung geblieben. (Johann Pfunner)

1772

thumbnail
Werk: und noch einmal 1778 bis 1779 Arbeiten in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ettenheim. entstand das figurenreiche Hochaltarbild mit dem Martyrium des Apostels Bartholomäus. Der Heilige sitzt habnackt auf einem Steinblock. Die Arme sind über den Kopf hochgebunden. Zwei Folterknrechte ziehen ihm die Haut der Oberarme ab. Der Ettenheimer Arzt und Chronist Joann Conrad Machleid (1708–1794) schrieb: „17 große figuren, ohne daß waß in daß Perspektif mit Köpfen gemalt ist. Eß stellet vor die marter von dem heiligen ersten allhießigen KirchenPatron Bartholome. Eß ist Kunstreich wunderschön gemacht in der anatomie, noch schön in der stellung der figuren und haltung /: auch proper in schatten und liecht gemalt; eß Kostet von der gemein bezalt nur 180 Reichsgulden.“ 1778 bis 1779 folgte das „‚Heilig-Grab-Theatrum‘, eine prachtvolle, den gesamten Chorraum füllende gemalte Architekturkulisse mit Szenen der Passion und Wechselbildern zu den Kartagen.“ Sie sollte das Leiden Jesu ähnlich einem Passionsspiel vergegenwärtigen. Wenn Pfunners Bilder an einem Holzgerüst aufgestellt sind, verdecken sie dan Hochaltar. Auffallend sei der Frühklassizismus. „Zopfgirlanden, Rosengestecke in würfelförmigen, auf kelchartige Füße gestellten Körben und das Fehlen von Rocailleschmuck verdeutlichen, wie sehr der Freiburger Rokokomaler an die sich wandelnde Kunstauffassssung seiner Zeit Tribut zollte.“ Doch sei in der festlichen Farbigkeit, den pathetischen Gebärden der Engel und den Gesichtern mit etwas vorquellenden Augen die rokokohafte Grundstimmung geblieben. (Johann Pfunner)

Städtepartnerschaften

1977

thumbnail
Ettenheim (Deutschland), seit (Avelgem)

Kunst & Kultur

2007

Einzelausstellung:
thumbnail
Kunsthalle Altdorf, Ettenheim, "Spuren aus der Zukunft" (Ilana Lewitan)

1993

Ausstellung:
thumbnail
Rathaus, Ettenheim (Retrospektive zum 65. Geburtstag) (Kurt Bildstein)

Geschichte > Einwohnerentwicklung

2008

thumbnail
12.231

2007

thumbnail
12.203

2006

thumbnail
12.103

2004

thumbnail
11.948

2003

thumbnail
11.901

"Ettenheim" in den Nachrichten