Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Martti Talvela stirbt in Juva. Martti Talvela war ein finnischer Opernsänger (Bass). Er bleibt der Opernwelt nicht nur durch seine künstlerischen Leistungen, sondern auch durch seine Statur (201 Zentimeter Körpergröße bei bis zu 150 Kilogramm) in Erinnerung. Er verfügte über eine sehr voluminöse, flexible und vor allem klangschöne Stimme, die es ihm ermöglichten, das gesamte Bassfach zu singen. So konnte er gleichermaßen in lyrischen Rollen (SarastroFürst Gremin, Pimen) als auch in dramatischen Rollen (Boris Godunow, König Marke) überzeugen. Bekannt war auch seine Kunst des Dahinsinkens und Umfallens, zum Beispiel als sterbender Boris, Fasolt oder Hunding, die bei seiner szenischen Präsenz an das Stürzen einer Eiche erinnerte.
thumbnail
Geboren: Martti Talvela wird in Hiitola geboren. Martti Talvela war ein finnischer Opernsänger (Bass). Er bleibt der Opernwelt nicht nur durch seine künstlerischen Leistungen, sondern auch durch seine Statur (201 Zentimeter Körpergröße bei bis zu 150 Kilogramm) in Erinnerung. Er verfügte über eine sehr voluminöse, flexible und vor allem klangschöne Stimme, die es ihm ermöglichten, das gesamte Bassfach zu singen. So konnte er gleichermaßen in lyrischen Rollen (SarastroFürst Gremin, Pimen) als auch in dramatischen Rollen (Boris Godunow, König Marke) überzeugen. Bekannt war auch seine Kunst des Dahinsinkens und Umfallens, zum Beispiel als sterbender Boris, Fasolt oder Hunding, die bei seiner szenischen Präsenz an das Stürzen einer Eiche erinnerte.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1988

Film:
thumbnail
Eugen Onegin, nach Pjotr Iljitsch Tschaikowski (Petr Weigl)

Musik

2008

Diskografie:
thumbnail
Eugen Onegin (Tschaikowski) (Renée Fleming)

1948

Diskografie:
thumbnail
Eugen Onegin (als Fürst Gremin) (Mark Ossipowitsch Reisen)

Kunst & Kultur

2013

Inszenierungen:
thumbnail
Eugen Onegin von Peter Tschaikowsky, Landestheater Coburg (Konstanze Lauterbach)

2008

Inszenierung > Oper:
thumbnail
Eugen Onegin (Pjotr Iljitsch Tschaikowski), Staatsoper Unter den Linden, Berlin (Achim Freyer)

2007

Inszenierung > Oper:
thumbnail
Eugen Onegin von Peter Tschaikowsky - Salzburger Festspiele (Andrea Breth)

2007

Inszenierung:
thumbnail
Eugen Onegin - Oper von Peter Illitsch Tschaikowsky an der Bayerischen Staatsoper (Krzysztof Warlikowski)

1993

Inszenierung:
thumbnail
Eugen Onegin von Tschaikowski, Nationaloper von Korea, Seoul (Wolfram Mehring)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2015

thumbnail
Regiearbeit: Theater an der Wien: Eugen Onegin (Gastspiel des Mariinski, 2007) – Le comte Ory (Übernahme aus Zürich, 2013) – Paisiellos Il barbiere di Siviglia (Moshe Leiser und Patrice Caurier)

2005

thumbnail
Tonträger: Peter Tschaikowski: Eugen Onegin. Line Music, Hamburg (Horst Sellentin)

2002

thumbnail
Regiearbeit: Mariinski-Theater, St. Petersburg: Eugen Onegin (Moshe Leiser und Patrice Caurier)

1992

thumbnail
Regiearbeit: Welsh National Opera: Iphigénie en Tauride – Carmen (1997) – Mazeppa (2005 oder 2006) – Leonore Fidelio, Orpheus and Eurydice, Eugen Onegin (Moshe Leiser und Patrice Caurier)

1879

thumbnail
Werke > Bühnenwerke: Eugen Onegin op.? 24 (??????? ??????) – Oper in 3 Akten nach Puschkin (1877/1878; Libretto: P. Tschaikowski und K. S. Schilowski), Uraufführung: Moskau (Pjotr Iljitsch Tschaikowski)

"Eugen Onegin (Oper)" in den Nachrichten