Europäisch-Baptistische Föderation

Die Europäisch-Baptistische Föderation (EBF) ist ein Zusammenschluss von nationalen Baptistenunionen Europas, West- und Mittelasiens.



Geschichte




Vorläufer der Europäisch-Baptistischen Föderation, die 1949 in Rüschlikon (Schweiz) gegründet wurde, waren die europäischen Baptistenkongresse, von denen der erste 1908 in Berlin stattfand.Die erste Ratstagung der EBF fand ein Jahr nach ihrer offiziellen Gründung 1950 ebenfalls in Rüschlikon statt. Einer der Hauptgründe des Zusammenschlusses waren die verheerenden Folgen des Zweiten Weltkrieges und die daraus resultierende Notwendigkeit, auch auf freikirchlicher Ebene einen Beitrag zur Völkerverständigung und zum Wiederaufbau Europas zu leisten. Die erste Ratstagung der EBF verabschiedete unter anderem folgende Ziele der baptistischen Zusammenarbeit:
  • Der Einsatz für die Menschenrechte, insbesondere der Gewissens- und Religionsfreiheit;
  • die Förderung von gemeinsamer Evangelisation und den Austausch von Missionaren;
  • die Organisation von materieller Hilfe für die vom Krieg besonders betroffenen Länder – als Hilfe zur Selbsthilfe
  • die Unterstützung von Projekten theologischer Aus- und Weiterbildung von kirchlichen Mitarbeitern und Pastoren
  • mehr zu "Europäisch-Baptistische Föderation" in der Wikipedia: Europäisch-Baptistische Föderation

    Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

    1939

    Stationen seines Lebens:
    thumbnail
    1946 wirkt Luckey als Vizepräsident des Baptistischen Weltbundes, von 1954 bis 1960 gehört er zur Leitung der Europäisch-Baptistischen Föderation / EBF, deren zeitweiliger Präsident er auch ist. (Hans Luckey)

    Geboren & Gestorben

    thumbnail
    Gestorben: Rudolf Thaut stirbt in Alfter. Rudolf Thaut war ein baptistischer Theologe, der sowohl im deutschen Baptistenbund (Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden) als auch innerhalb der Europäisch-Baptistische Föderation (EBF) und im Baptistischen Weltbund (Baptist World Alliance/BWA) hohe kirchliche Ämter bekleidete.
    thumbnail
    Geboren: Rudolf Thaut wird in Kiel geboren. Rudolf Thaut war ein baptistischer Theologe, der sowohl im deutschen Baptistenbund (Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden) als auch innerhalb der Europäisch-Baptistische Föderation (EBF) und im Baptistischen Weltbund (Baptist World Alliance/BWA) hohe kirchliche Ämter bekleidete.

    Religion

    1934

    thumbnail
    Juli: Kongress der Europäisch-Baptistische Föderation (EBF) in Berlin anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der deutschen Baptisten

    "Europäisch-Baptistische Föderation" in den Nachrichten