Europäische Zwergstaaten

Unter der Bezeichnung europäische Zwergstaaten (auch Mikrostaaten) fasst man die Staaten zusammen, die aus der europäischen Geschichte mit besonders kleiner Landfläche hervorgegangen sind, deren Eigenständigkeit jedoch uneingeschränkt anerkannt wird: Andorra, Liechtenstein, Malta, Monaco, San Marino und dem Staat Vatikanstadt.

mehr zu "Europäische Zwergstaaten" in der Wikipedia: Europäische Zwergstaaten

Die sechs europäischen Zwergstaaten

1860

thumbnail
Das Fürstentum Monaco an der französischen Riviera wird seit dem 13. Jahrhundert vom Haus Grimaldi regiert. Es erreichte seine vollständige Unabhängigkeit erst nach der Abtretung der Gegend um Nizza durch das Piemont an Frankreich im Jahre

Zwergstaaten in der Geschichte

"Europäische Zwergstaaten" in den Nachrichten