European Sociological Association

Die European Sociological Association (ESA) ist eine europaweite wissenschaftliche Vereinigung von Soziologen, die 1992 gegründet wurde. Sie hat ihren Sitz in Paris.

Derzeitiger Präsident (2015–2017) ist Frank Welz (Universität Innsbruck), seine Vorgänger waren Carmen Leccardi, Italien (2013–2015), Pekka Sulkunen, Finnland (2011–2013), Analia Torres, Portugal (2009–2011), Claire Wallace, UK (2007–2009), Giovanna Procacci, Italien (2005–2007), J.P. Roos, Finnland (2003–2005), Yasemin Soysal, UK (2001–2003), Jiri Musil, Tschechische Republik (1999–2001), Martin Kohli, Schweiz (1997–1999), Sylvia Walby, UK (1995–1997). In ihren ersten drei Jahren hatte die ESA keinen Präsidenten.

mehr zu "European Sociological Association" in der Wikipedia: European Sociological Association

Geboren & Gestorben

1950

thumbnail
Geboren: Carmen Leccardi wird in Verbania geboren. Carmen Leccardi ist eine italienische Soziologin, die als Präsidentin der European Sociological Association (ESA) amtiert (Stand 2014).
thumbnail
Geboren: Pekka Sulkunen wird in Jyväskylä geboren. Pekka Sulkunen ist ein finnischer Soziologe, der als Professor an der Universität Helsinki lehrt. Er amtierte von 2011 bis 2013 als Präsident der European Sociological Association. Sein Forschungsinteresse gilt hauptsächlich der Sozialwissenschaftlichen Suchtforschung und der Konsumgesellschaft.

Konferenzen

2013

thumbnail
Turin - "Crisis, Critique and Change"

2011

thumbnail
Genf - "Social relations in turbulent times"

2009

thumbnail
Lissabon - "European Society - European Societies?"

2007

thumbnail
Glasgow - "Conflict, Citizenship and Civil Society"

2005

thumbnail
Toru? - "Rethinking Inequalities"

"European Sociological Association" in den Nachrichten