Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Udo Jürgens stirbt in Münsterlingen, Thurgau, Schweiz. Udo Jürgens, bürgerlich Udo Jürgen Bockelmann, war ein österreichischer Komponist, Pianist und Sänger. Er besaß neben der österreichischen ab 2007 auch die schweizerische Staatsbürgerschaft. Jürgens war einer der bedeutendsten Unterhaltungsmusiker im deutschen Sprachraum, mit rund 100 Millionen verkauften Tonträgern. Er ist stilistisch zwischen Schlager, Chanson und Popmusik einzuordnen und gewann als erster Österreicher 1966 den Eurovision Song Contest.
thumbnail
Gestorben: Silvi Vrait stirbt in Tallinn. Silvi Vrait war eine estnische Pop- und Jazz-Sängerin, die unter anderem 1994 am Eurovision Song Contest teilnahm.
thumbnail
Gestorben: Kathy Kirby stirbt. Kathy Kirby war eine britische Sängerin. Bekannt wurde sie in den 1960er Jahren in ihrem Heimatland mit verschiedenen Titeln sowie der Teilnahme am Eurovision Song Contest.
thumbnail
Gestorben: Jacques Hustin stirbt. Jacques Hustin war ein belgischer Sänger und Kunstmaler, der 1974 am Eurovision Song Contest teilnahm.
thumbnail
Gestorben: Eddy Marnay stirbt in Neuilly-sur-Seine, Hauts-de-Seine, Frankreich. Eddy Marnay war ein französischer Songwriter, Texter und Komponist algerischer Herkunft. Er gewann mit Un Jour, Un Enfant 1969 den Eurovision Song Contest.

Handlung > Konkrete historische Ereignisse

1969

thumbnail
die spanischen Erfolge beim Eurovision Song Contestin den Jahren 1968 und (Cuéntame cómo pasó)

A

1772

thumbnail
Augustinplatz, 2008 doppelt benannt nach dem Bänkelsänger, Sackpfeifer und Stegreifdichter Marx Augustin (1643–1685) und der Sängerin, Diseuse, Schauspielerin und Synchronsprecherin Liane Augustin (1928–1978). Marx Augustin soll sehr beliebt gewesen sein, weil er mit seinen zotigen Liedern vor allem während der Pest in Wien im Jahr 1679 die Bevölkerung der Stadt aufheiterte. Ihm wird die Ballade O du lieber Augustin zugeschrieben, die jedoch erst um 1800 in Wien nachgewiesen ist. Die Legende vom „lieben Augustin“ könnte in Wahrheit auf das Buch Die Pest zu London von Daniel Defoe zurückgehen. Liane Augustin sang in der Nachkriegszeit gehobene Wiener Lieder sowie deutsche und internationale Evergreens. In den Radiohitparaden reüssierte die Künstlerin vor allem mit Coverversionen amerikanischer Hits. 1958 nahm sie für Österreich ohne großen Erfolg am Eurovision Song Contest in Hilversum teil. (Liste der Straßennamen von Wien/Neubau)

Geschichte > Teilnehmende Länder

1995

thumbnail
? nicht teilgenommen, weil: wegen Vorjahresplatzierung nicht qualifiziert , wegen durchschnittlicher Platzierungen der letzten vier oder fünf Jahre nicht qualifiziert (1997–2003)

1994

thumbnail
? nicht teilgenommen, weil: wegen Vorjahresplatzierung nicht qualifiziert , wegen durchschnittlicher Platzierungen der letzten vier oder fünf Jahre nicht qualifiziert (1997–2003)

1993

thumbnail
? teilgenommen, aber nicht im Finale, weil: in osteuropäischer Vorentscheidung ausgeschieden , in Qualifikationsrunde ausgeschieden (1996), im Semifinale ausgeschieden (ab 2004)

Tagesgeschehen

thumbnail
Kiel/Deutschland: Den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest gewinnt die blinde Sängerin Corinna May. Im Vorjahr war sie Zweitplatzierte geworden und musste sich Stefan Raab geschlagen geben. Das Finale findet im Mai 2002 in Tallinn statt.

Rundfunk, Film & Fernsehen

thumbnail
Rundfunk: Das Kabarettduo Stermann & Grissemann, das sich mit dem Titel Das schönste Lied der Welt selbst bei der österreichischen Vorausscheidung vergeblich um eine Teilnahme am Eurovision Song Contest beworben hat, versieht diese Veranstaltung für den Jugendsender FM4 zum siebten und (bis 2012) vorerst zum letzten Mal mit seinen satirischen Kommentaren.
thumbnail
Rundfunk: Aus Lugano, italienischsprachige Schweiz, wird der erste Eurovision Song Contest und dem Titel 1. Gran Premio Eurovisione della Canzone Europea europaweit übertragen. Sieger wird die für die Schweiz startende Lys Assia mit dem Titel Das alte Karussell. Die Platzierungen der übrigen 13 Teilnehmer werden nicht bekannt gegeben. Deutschland wird von Freddy Quinn und Walter Andreas Schwarz vertreten.

Musik

2004

Diskografie:
thumbnail
Shine On (Beitrag zur Vorausscheidung für den Song Contest 04) (Zabine)

1961

Diskografie:
thumbnail
Einmal sehen wir uns wieder (Deutscher Beitrag für den Grand Prix d'Eurovision) (Lale Andersen)

Sport

2004

Wettbewerbsteilnahmen:
thumbnail
Melodifestivalen (schwedischer Vorentscheid zum Eurovision Song Contest) in GöteborgSoy tu Venus (Mayte Mateos)

Aktionen > Life Ball Song

2007

thumbnail
Eric Papilaya – Get A Life – Get Alive (war auch der österreichische Beitrag zum Eurovision Song Contest) (Life Ball)

Verschiedenes

2008

thumbnail
wurde Irland von einer Puppe, nämlich Dustin dem Truthahn, vertreten. Es war das erste Mal, dass eine Puppe ein Land beim Eurovision Song Contest vertrat. (Irland beim Eurovision Song Contest)

1996

thumbnail
Portugal nimmt seit 1964 am Eurovision Song Contest teil, konnte jedoch bisher keinen Sieg erringen. Kein anderes Teilnehmerland muss seit so langer Zeit auf den großen Erfolg warten. Die beste Platzierung eines portugiesischen Beitrags war ein 6. Platz im Jahr (Portugal beim Eurovision Song Contest)

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2005

thumbnail
Gründung: Hotel FM ist eine rumänische Pop-Band, die 2005 gegründet wurde und im Mai 2011 beim Eurovision Song Contest für Rumänien antrat.

2004

thumbnail
Gründung: Iconcrash ist eine Rock-Band aus Helsinki, Finnland, deren Sound von der Stimme des Frontmanns Jaani Peuhu geprägt wird. Zu den Bandmitgliedern zählen Arttu Juntunen (Keyboard, Gesang), Riku-Niilo Mattila (Bass), Matti Toivonen (Gitarre) und Oskari Vilmunen (Schlagzeug). Das Debütalbum Nude wurde von der englisch-finnischen Plattenfirma Parole Records veröffentlicht, kurz nachdem sich die Live-Band im Frühjahr des Jahres 2005 formiert hatte. Ihr zweites Album Enochian Devices wurde fünf Jahre später, im Jahre 2010 unter der Kollaboration von EMI Finnland und Dynasty Recordings herausgebracht. Aufgenommen wurde das Album in den Dynasty und Sonic Pump Studios, die Produktion dauerte dabei über ein ganzes Jahr lang an. Die Reaktionen auf Enochian Devices fielen sehr positiv aus und die Singles Strange, Strange Dark Star und Everlasting wurden sehr häufig im finnischen Radio gespielt. Auf der Liste der Meistgewünschten Songs des finnischen Radiosenders Ylex erreichten beide Songs die Spitzenposition. Der Song Strange, Strange Dark Star ist zudem Bestandteil des Clive Barker Filmes Midnight Meat Train. Dort wird jedoch nicht die Originalversion, sondern ein von Justin Larsen (Lady Gaga, Linkin Park, Nine Inch Nails) angefertigter Remix verwendet. Im Film Blackout von Petteri Summanen sind ebenfalls drei Songs von Enochian Devices zu hören. Das dritte Album der Band, welches den Titel Inkeroinen trägt wurde am 14. September 2011 über Dynasty Helsinki veröffentlicht. Die Dauer der Aufnahme betrug dieses mal nur die Hälfte der Zeit, womit Inkeroinen somit innerhalb eines halben Jahres entstanden ist. Als Orte für die Entstehung wählte die Band dabei die Sonic Pump Studios in Helsinki, Miloco Music Box in London, die Ten Studios in Stockholm und die Mansion of Magnusborg in Porvoo. Unter der Leitung Jaani Peuhus waren alle Bandmitglieder intensiv am Entstehungsprozess des Albums beteiligt. Zusätzliche Unterstützung bekam die Band zudem von Lee Slater (The Vaccines, 30 Seconds To Mars, Kylie Minogue, Glasvegas), Arttu Peljo (Chisu, Disco Ensemble, Sunrise Avenue, Jenni Vartiainen), Antti Eräkangas (Lauri, Von Hertzen Brothers, The Rasmus) and Sampo Haapaniemi (Egotrippi, Teleks, Johanna Kurkela). Das Video zur Single Stockholm wurde auf den Sendern "Voice Tv" und "MTV Finland" in "heavy rotation" ausgestrahlt. Im Frühjahr 2012 nahmen Iconcrash mit ihrem Song We Are The Night am Vorentscheid zum Vertreter Finnlands beim Eurovision Song Contest teil und erreichten dort das Finale, welches live aus der Eishalle Helsinkis übertragen wurde. We Are The Night wurde drei mal an die Spitze der most-wanted Liste des Radiosenders Ylex gewählt. Neben einer ausgedehnten Finnland-Tour spielten Iconcrash bereits in England, Russland, Mitteleuropa, den Baltischen Staaten und den Vereinigten Staaten von Amerika. Dabei sind Iconcrash unter anderen zusammen mit Bands wie My Chemical Romance, White Lies, Anathema, Royal Republic, Atari Teenage Riot und den Kaiser Chiefs aufgetreten.

2002

thumbnail
Gründung: TopTen ist eine estnische Plattenfirma. Ihr Sitz ist in der Hauptstadt Tallinn. Der Geschäftsführer Sven Lõhmus produzierte das Debütalbum der Girlband Vanilla Ninja und einige estnische Beiträge für den Eurovision Song Contest.

1985

thumbnail
Gründung: Rouge war ein Mädchenduo mit den beiden verbliebenen Mitgliedern von Arabesque. 1987 nahm das Duo mit dem Lied Einer von uns an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil.

1983

thumbnail
Auflösung: Chips waren eine schwedische Country und Popgruppe, die aus Kikki Danielsson, Lasse Holm, Britta Johansson (bis 1980–1981) und der Norwegischen Staatsbürgerin Elisabeth Andreasson (1981–1982) bestand. 1982 vertrat die Gruppe Schweden beim Eurovision Song Contest in Harrogate und errang den 8. Platz.

Coverversionen

2010

thumbnail
Der belgische Eurovision-Song-Contest-Teilnehmer Tom Dice coverte das Lied im Jahr (Bleeding Love)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

Werdegang > Moderation (Sonstiges):
thumbnail
Eurovision Song Contest“ (Eurovision.de/NDR) (Martin Tietjen)

1823

Leben und Wirken:
thumbnail
Vizepräsident der Royal Society of Edinburgh (bis zu seinem Tod) (Thomas Charles Hope)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Unterhaltungssendung des Jahres“ zusammen mit Stefan Raab und Judith Rakers für die Moderation des Eurovision Song Contests (Anke Engelke)

2006

Ehrung:
thumbnail
Sieg beim Eurovision Song Contest mit dem Lied Hard Rock Hallelujah (Lordi)

2004

Ehrung:
thumbnail
– Gewinnerin des Eurovision Song Contest in Istanbul (Wild Dances) (Ruslana Lyschytschko)

1999

Erfolg:
thumbnail
Teilnahme am Eurovision Song Contest (Nayah)

1990

Erfolg:
thumbnail
Teilnahme am Schweizer Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. (Nayah)

"Eurovision Song Contest" in den Nachrichten