Eurovision Song Contest 2010

Der 55. Eurovision Song Contest fand am 25., 27. und 29. Mai 2010 in der Telenor Arena im Ballungsraum von Oslo, Norwegen statt. Das Land war damit zum dritten Mal Veranstaltungsort, nachdem der norwegische Beitrag Fairytale von Alexander Rybak im Vorjahr den 54. Eurovision Song Contest in Moskau gewonnen hatte. 39 Länder nahmen teil. Alle drei Sendungen wurden von Erik Solbakken, Haddy N’jie und Nadia Hasnaoui moderiert. Der deutsche Beitrag Satellite, ein Lied der US-amerikanischen Songwriterin Julie Frost und des dänischen Komponisten John Gordon, wurde von der Sängerin Lena Meyer-Landrut vorgetragen und errang den Sieg beim Wettbewerb.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Share the Moment“. Vor den Auftritten der Künstler wurden kurze Videoclips gezeigt, die im jeweiligen Teilnehmerland entstanden waren. Im Finale wurden zusätzlich am Anfang der Sendung und nach jedem Lied Bilder aus Wohnzimmern des jeweiligen Landes eingeblendet. Zwischen der Präsentation der Lieder und der Bekanntgabe der Ergebnisse wurden Bilder vom sogenannten Eurovision Flash Mob Dance aus verschiedenen europäischen Städten gezeigt.

mehr zu "Eurovision Song Contest 2010" in der Wikipedia: Eurovision Song Contest 2010

Geboren & Gestorben

1992

thumbnail
Geboren: Thea Garrett wird in Malta geboren. Thea Garrett ist eine maltesische Sängerin. Sie vertrat ihr Land beim Eurovision Song Contest 2010 in Norwegen.
thumbnail
Geboren: Lena Meyer-Landrut wird in Hannover geboren. Lena Johanna Therese Meyer-Landrut ist eine deutsche Sängerin und Songwriterin. Als Interpretin des Liedes Satellite gewann sie am 29. Mai 2010 den Eurovision Song Contest und errang damit den zweiten Sieg für Deutschland bei diesem Wettbewerb. Im Jahr 2011 trat sie mit dem Lied Taken by a Stranger erneut an und erreichte dabei den zehnten Rang. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums tritt sie als Lena auf.
thumbnail
Geboren: Tom Dice wird in Eeklo geboren. Tom Dice ist ein belgischer Singer-Songwriter. Er vertrat sein Heimatland beim Eurovision Song Contest 2010 in Norwegen.
thumbnail
Geboren: Christian Durstewitz wird in Fritzlar geboren. Christian Durstewitz ist ein deutscher Sänger und Songschreiber. Bekannt wurde er durch seine Teilnahme an der Castingshow Unser Star für Oslo, der deutschen Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest 2010.
thumbnail
Geboren: Amadeus Lundberg wird in Helsinki, eigentlich Juha Grigori Amadeus Lundberg geboren. Amadeus Lundberg ist ein finnischer Sänger, der besser unter seinem Vornamen Amadeus bekannt ist. Er wurde berühmt, nachdem er im Jahr 2009 beim Tango-Festival Tangomarkkinat in der Stadt Seinäjoki zum Tangokönig gekürt worden war. Vom finnischen Sender Yleisradio wurde er daraufhin zum finnischen Vorausscheid zum Eurovision Song Contest 2010 eingeladen, an dem er mit dem Lied Anastasia teilnahm. Nach erfolgreicher Qualifikation im ersten Halbfinale des Euroviisut 2010 belegte er im Finale am 30. Januar den fünften Platz. Im Vorfeld des Wettbewerbs galt er als Favorit für das Ticket für den in Oslo stattfindenden Eurovision Song Contest.

Musik

2006

Diskografie > Video:
thumbnail
Bullet for the Pain (Lovex)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2010

Ehrung > 2010:
thumbnail
Eurovision Song Contest zweiter Platz (maNga)

Teilnehmer

2010

thumbnail
?Länder, die in der Vergangenheit teilgenommen haben, jedoch nicht

Söhne und Töchter der Stadt

2010

thumbnail
Filipa Azevedo beim Eurovision Song Contest (Gondomar)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
Deutschland gewinnt zum ersten Mal seit 28 Jahren mit dem von der Sängerin Lena vorgetragenen Titel Satellite den Eurovision Song Contest.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Auflösung: InCulto (spanisch für „ungebildet“ oder „unkultiviert“) war eine litauische Band, die im Jahre 2003 von dem Kolumbianer Jurgis Didžiulis gegründet wurde, dessen Großeltern aus Litauen stammten. Unter anderem nahmen sie am Eurovision Song Contest 2010 mit dem Lied East European Funk teil, scheiterten dort jedoch im Halbfinale. 2011 haben sie sich offiziell getrennt.

2008

thumbnail
Gründung: SunStroke Projekt (auch „Sunstroke Project“ oder „Sun Stroke Project“ geschrieben) ist eine im Jahr 2008 gegründete moldawische Band. Die Formation rechnet sich der House-Musik zu und verbindet in ihren englischsprachigen Songs Gesang mit Geigen- und Saxophon-Einlagen. Die Band gab bisher Konzerte in über 30 europäischen Städten und 40 Clubs. Gemeinsam mit der Sängerin Olia Tira vertrat sie Moldawien beim Eurovision Song Contest 2010 in Oslo.

2003

thumbnail
Gründung: InCulto (spanisch für „ungebildet“ oder „unkultiviert“) war eine litauische Band, die im Jahre 2003 von dem Kolumbianer Jurgis Didžiulis gegründet wurde, dessen Großeltern aus Litauen stammten. Unter anderem nahmen sie am Eurovision Song Contest 2010 mit dem Lied East European Funk teil, scheiterten dort jedoch im Halbfinale. 2011 haben sie sich offiziell getrennt.

"Eurovision Song Contest 2010" in den Nachrichten