Eurovision Song Contest 2011

Der 56. Eurovision Song Contest fand vom 10. bis 14. Mai 2011 in der ESPRIT arena (für den Zeitraum der Veranstaltung: Düsseldorf Arena) in Düsseldorf statt. Nachdem der deutsche Beitrag Satellite der Interpretin Lena Meyer-Landrut im Jahr zuvor den 55. Eurovision Song Contest in Oslo gewonnen hatte, war Deutschland zum dritten Mal nach 1957 und 1983 Austragungsland des Musikwettbewerbs. Das offizielle Motto der Veranstaltung 2011 lautete Feel Your Heart Beat! (deutsch: „Fühl' dein Herz schlagen!“). Der von Ell & Nikki vorgetragene aserbaidschanische Beitrag Running Scared, ein Lied der schwedischen Songwriter und Komponisten Stefan Örn und Sandra Bjurman sowie des Briten Iain Farquharson, belegte den ersten Platz.



Technik




Für die Veranstaltung und die Übertragung wurde die „Arena“ bereits seit April umgebaut. So kamen 2200 Scheinwerfer, 27 Kameras und 90 Mikrofone zum Einsatz. Die Bühne zwischen den Zuschauerreihen hatte einen Durchmesser von 13 Metern, nach ESC-Reglement dürfen pro Auftritt höchstens sechs Personen auf der Bühne sein. „Die eigentliche Farbigkeit erzeugen wir durch LED-Elemente, die wir in die Architektur integriert haben. Fast alle Bühnenelemente können mit Video bespielt werden. [… so können ganz unterschiedliche Looks [entstehen .“ (Bühnendesigner Florian Wieder) Im Hintergrund war die LED-Wand mit 18 Metern Höhe und einer Breite von 60 Metern für Lichteffekte installiert. Während der ESC-Veranstaltungen war der Verkehr mit der Messe „Interpack“ zu koordinieren. Dazu wurde ein Konzept zwischen Ämtern und Verkehrsträgern abgestimmt.Die vorher für den ESC-Zeitraum geplanten Veranstaltungen mussten an andere Orte verlegt werden. So trug der Fußballverein Fortuna Düsseldorf drei seiner Heimspiele in einem mobilen Stadion mit 20.168 Plätzen im benachbarten Arena-Sportpark aus. Innerhalb von acht Wochen erstellten dort bis zu 80 Arbeiter ein funktionsfähiges, DFL-gerechtes Fußballstadion auf dem 43.000 Quadratmeter großen Sportparkgelände. Hierfür waren die Sicherheitsanforderungen sowie Platz für Fernsehkameras und Journalisten nötig. Dafür wurden 2,8 Millionen Euro veranschlagt.

mehr zu "Eurovision Song Contest 2011" in der Wikipedia: Eurovision Song Contest 2011

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Getter Jaani wird in Tallinn geboren. Getter Jaani ist eine estnische Sängerin. Sie vertrat Estland beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf.
thumbnail
Geboren: Anastassija Winnikawa wird in Dsjarschynsk, weißrussisch Анастасія Віннікава geboren. Anastassija Winnikawa ist eine weißrussische Sängerin. Sie vertrat ihr Heimatland mit dem Lied „I Love Belarus“ beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf.
thumbnail
Geboren: Eric Saade wird in Kattarp, Helsingborg geboren. Eric Khaled Saade ist ein schwedischer Sänger und Fernsehmoderator. 2011 vertrat er sein Heimatland beim Eurovision Song Contest mit dem englischsprachigen Song Popular. Seit Ende August 2013 besitzt er eine Tanzschule.
thumbnail
Geboren: Paradise Oskar wird in Kirkkonummi geboren. Paradise Oskar ist ein finnischer Singer-Songwriter. Er vertrat sein Heimatland beim Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf und erreichte dort den 21. Platz.
thumbnail
Geboren: Nadine Beiler wird in Innsbruck geboren. Nadine Beiler ist eine österreichische Contemporary-R&B-, Soul- und Pop-Sängerin. Bekannt wurde sie Anfang 2007 mit ihrem Sieg in der dritten Staffel der ORF-Castingshow Starmania. Im Frühjahr 2011 gewann sie die ESC-Vorausscheidung Guten Morgen Düsseldorf. Beim folgenden Eurovision Song Contest erreichte sie den 18. Rang.

Kunst & Kultur

2011

Kultur und Bildung > Bekannte Aserbaidschaner:
thumbnail
Ell & Nikki Sänger/in, Sieger des Eurovision Song Contest (Aserbaidschan)

Persönlichkeiten

2011

thumbnail
Aurela Gaçe (* 1974 in Llakatund bei Vlora), Sängerin und Teilnehmerin für Albanien am Eurovision Song Contest

Teilnehmende Länder

2011

thumbnail
?Länder, die in der Vergangenheit am Eurovision Song Contest teilgenommen haben, jedoch nicht

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2011

thumbnail
Gründung: Sjonni's Friends, auch Sigurjón’s Friends genannt, ist eine isländische Band und Teilnehmer beim Eurovision Song Contest 2011.

2005

thumbnail
Gründung: A Friend in London (dt.: „Ein Freund in London“) ist eine im Jahr 2005 gegründete dänische Indieband. Die Formation, die bis circa 2009 unter dem Namen ihres Frontsängers Tim Schou auftrat, kombiniert in ihren ausschließlich englischsprachigen Stücken Popmusik mit britischem Indie-Rock. 2011 vertrat die Band ihr Heimatland beim 56.? Eurovision Song Contest in Düsseldorf.

2005

thumbnail
Gründung: Hotel FM ist eine rumänische Pop-Band, die 2005 gegründet wurde und im Mai 2011 beim Eurovision Song Contest für Rumänien antrat.

2002

thumbnail
Gründung: 3JS ist eine niederländische Popgruppe. Die 2002 gegründete Band besteht aus den Mitgliedern Jan Dulles, Jaap Kwakmann und Jaap de Witte. Mit ihrem 2007 im Stil des Palingsound veröffentlichten Debütalbum Watermensen hatte die Gruppe ihren künstlerischen Durchbruch in den Niederlanden. 2011 vertraten sie ihr Heimatland beim 56. Eurovision Song Contest in Düsseldorf.

Fernsehproduktion

2011

thumbnail
Eurovision Song Contest – 1. Halbfinale – Off-Sprecher (Steven Gätjen)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

Film > TV-Moderation und -Comedy:
thumbnail
Moderation Eurovision Song Contest mit Stefan Raab und Judith Rakers (Anke Engelke)

2011

Moderationen:
thumbnail
Eurovision Song Contest (Stefan Raab)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Kategorie Show des Jahres für die Veranstaltung des ESC (Thomas Schreiber)

2011

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Fernsehpreis für den Eurovision Song Contest (Florian Wieder)

Sonstige Ereignisse

2011

thumbnail
Eurovision Song Contest (ESPRIT arena)

2011

thumbnail
Dänischer Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (Ballerup Super Arena)

Rundfunk, Film & Fernsehen

Rundfunk:
thumbnail
/ 7. Februar und 18. Februar -Das Erste und ProSieben strahlen die Auswahlshows Unser Song für Deutschland zur Ermittlung des deutschen Teilnahmebeitrags zum 56. Eurovision Song Contest in Düsseldorf, Deutschland aus.

2011

Film und Fernsehen > Fernsehproduktion:
thumbnail
Eurovision Song Contest – 1. Halbfinale (Off-Sprecher) (Steven Gätjen)

Tagesgeschehen

thumbnail
Düsseldorf/Deutschland: Die aserbaidschanischen Sänger Ell und Nikki gewinnen mit dem Titel Running Scared den 56. Eurovision Song Contest.

"Eurovision Song Contest 2011" in den Nachrichten