Eva Rühmkorf

Eva Rühmkorf (geb. Titze; * 6. März 1935 in Breslau; † 22. Januar 2013 in Ratzeburg) war eine deutsche Psychologin und Politikerin (SPD). In Schleswig-Holstein war sie von 1988 bis 1990 Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und von 1990 bis 1992 Ministerin für Bundesangelegenheiten sowie Stellvertreterin des Ministerpräsidenten Björn Engholm.

mehr zu "Eva Rühmkorf" in der Wikipedia: Eva Rühmkorf

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1986

Publikation:
thumbnail
(Hrsg. gemeinsam mit Marita Haibach, Mechthild Immenkötter u.? a.): Frauen sind nicht zweite Klasse. Frauenpolitik für Gleichstellung. VSA-Verlag, Hamburg

1986

Publikation:
thumbnail
Frauen sind nicht zweite Klasse. Frauenpolitik für Gleichstellung. (Hrsg. gemeinsam mit Marita Haibach, Mechthild Immenkötter u.? a.) VSA-Verlag, Hamburg

1986

Publikation:
thumbnail
Vogelkunde. Hans-Jochen Vogel zum 60. Geburtstag Gesammelt von Eva Rühmkorf, Hrsg: Vorstand der SPD

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Eva Rühmkorf stirbt in Ratzeburg. Eva Rühmkorf war eine deutsche Psychologin und Politikerin (SPD). In Schleswig-Holstein war sie von 1988 bis 1990 Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und von 1990 bis 1992 Ministerin für Bundesangelegenheiten sowie Stellvertreterin des Ministerpräsidenten Björn Engholm.
thumbnail
Geboren: Eva Rühmkorf wird in Breslau geboren. Eva Rühmkorf war eine deutsche Psychologin und Politikerin (SPD). In Schleswig-Holstein war sie von 1988 bis 1990 Bildungsministerin und von 1990 bis 1992 Ministerin für Bundesangelegenheiten sowie Stellvertreterin des Ministerpräsidenten Björn Engholm.

thumbnail
Eva Rühmkorf starb im Alter von 77 Jahren. Eva Rühmkorf wäre heute 82 Jahre alt. Eva Rühmkorf war im Sternzeichen Fische geboren.

"Eva Rühmkorf" in den Nachrichten