Exarchat (Kirchenwesen)

Ein Exarchat ist eine Diözese einer Ostkirche in der Diaspora, unterscheidet sich sonst aber kaum von einer Eparchie im Stammgebiet der Kirche. Beide Jurisdiktionsformen entsprechen dem „Bistum“ der Lateinischen Kirche. Der Diözesanbischof trägt den Titel Exarch.

Ein Exarchat wird für Gläubige außerhalb des angestammten Territoriums einer Kirche eingerichtet und kann sich über ein sehr großes Gebiet erstrecken, auch über mehrere Staaten, beispielsweise das Apostolische Exarchat Deutschland und Skandinavien oder das Exarchat der orthodoxen Gemeinden russischer Tradition in Westeuropa.

mehr zu "Exarchat (Kirchenwesen)" in der Wikipedia: Exarchat (Kirchenwesen)

Ehrenring

2003

thumbnail
Seine Eminenz Ireneos, Metropolit von Kissamos und Selinon, langjähriger Metropolit von Deutschland und Exarch von Zentraleuropa (Vereinigung der Deutsch-Griechischen Gesellschaften)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ivan Ljavinec stirbt. Ivan Ljavinec war ein Griechisch-Katholischer Geistlicher und Apostolischer Exarch von Tschechien.
thumbnail
Gestorben: Michel Hrynchyshyn stirbt. Michael (Michel) Hrynchyshyn CSsR war Apostolischer Exarch von Frankreich.
thumbnail
Gestorben: Paul Antaki stirbt. Paul Antaki war Weihbischof der Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche in Antiochia und Patriarchalexarch von Alexandria für Ägypten und Sudan.
thumbnail
Gestorben: Dmitri (Erzbischof) stirbt in Dallas. Dmitri war ein US-amerikanischer Geistlicher der Orthodoxen Kirche in Amerika und von 1978 bis 2009 Erzbischof der „Süddiözese“ seiner Kirche. Außerdem leitete er von 1972 bis 2008 das MexikanischeExarchat.

"Exarchat (Kirchenwesen)" in den Nachrichten