Exklave

Eine Exklave (von französischexclavé ‚ausgeschlossen‘ aus lateinischex ‚aus‘ und clavis, ‚der Schlüssel‘) ist ein Teil – auch Teile – eines politischen Gebietes (Mutterland), das vom Rest des Gebietes durch Grenzen räumlich abgetrennt ist und ausschließlich über fremdes Gebiet zu erreichen ist.

Beispiele für Exklaven von Staaten sind Alaska (Exklave der Vereinigten Staaten), das Kaliningrader Gebiet (Exklave Russlands), die Autonome Republik Nachitschewan (Exklave Aserbaidschans), Llívia (Exklave Spaniens in den französischen Pyrenäen), Ceuta und Melilla (Exklaven Spaniens in Marokko) oder Büsingen am Hochrhein (Exklave Deutschlands in der Schweiz). Bis nach dem Zweiten Weltkrieg war das süddeutsche Hohenzollern eine der über sechzig Exklaven Preußens.

mehr zu "Exklave" in der Wikipedia: Exklave

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Filomeno Vieira Dias wird in Luanda, Angola geboren. Filomeno do Nascimento Vieira Dias ist Bischof in der angolanischen Exklave und Provinz Cabinda.
thumbnail
Gestorben: August Barnstedt (Jurist, 1823) stirbt in Oldenburg. Karl August Barnstedt war ein deutscher Verwaltungsjurist und von 1881 bis 1901 Regierungspräsident des Fürstentums Birkenfeld, einer Exklave des Großherzogtums Oldenburg.
thumbnail
Geboren: August Barnstedt (Jurist, 1823) wird in Birkenfeld geboren. Karl August Barnstedt war ein deutscher Verwaltungsjurist und von 1881 bis 1901 Regierungspräsident des Fürstentums Birkenfeld, einer Exklave des Großherzogtums Oldenburg.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
Südafrika tritt seine ExklaveWalvis Bay an Namibia ab. (1. März)

1994

thumbnail
1. März: Südafrika tritt seine ExklaveWalfischbai an Namibia ab

Ereignisse

thumbnail
Spanier unter dem Befehl von Pedro Navarro erobern die Insel Peñón de Vélez de la Gomera, die von Mittelmeer-Piraten verteidigt wird. Die spanischeExklave an Marokkos Küste ist heute ein umstrittenes Territorium.

Portugiesisch-Timor

1863

thumbnail
Afonso de Castro, Gouverneur von Portugiesisch-Timor, schafft auf Basis des Vertrags von Lissabon die Kommandantur Oecusse, eine portugiesische Exklave im niederländischen Westteil der Insel Timor.

Tagesgeschehen

thumbnail
Marokko-Algerien-Spanien: Wie Madrid meldet, hat Marokko mit der Abschiebung von etwa 1000 illegalen Flüchtlingen begonnen, die in der Vorwoche über die Grenzzäune der spanischen ExklavenCeuta und Melilla geklettert sind. Hunderte Schwarze wurden in Busse mit unbekanntem Ziel gesetzt bzw. von der Grenzstadt Oujda zu Fuß nach Süden geschickt, nach internationalen Protesten aber am 10. / 11. Oktober zurückgebracht. Montag nachmittag startete das erste Flugzeug mit über 100 Flüchtlingen nach Senegal.
thumbnail
Madrid, Marokko: Die spanischeExklaveMelilla in Marokko wird erneut das Ziel eines Massenansturms nordafrikanischer Flüchtlinge. Bis zu 800 Menschen hätten am frühen Morgen versucht, den sechs Meter hohen Metallzaun zu überwinden, berichtete der private spanische Radiosender Cadena Ser. Rund 300 von ihnen sei es gelungen, auf spanisches Territorium vorzudringen. Melillas Stadtoberhaupt Juan José Imbroda macht indirekt marokkanische Behörden für den Vorfall verantwortlich. Eine Lösung könne nur „von der anderen Seite der Grenze“ kommen, sagt er dem Radiosender. Die Marokkaner hätten in der Nacht zum Montag „nicht sehr stark kooperiert“.
thumbnail
Ceuta/Spanien: Beim Ansturm hunderter afrikanischer Flüchtlinge auf die spanische Nordafrika-ExklaveCeuta sterben zwei Menschen. Es sollen Schüsse gefallen sein. Die spanischen Behörden kündigen genauere Informationen über den Vorfall an.

"Exklave" in den Nachrichten