Extremismus

Als Extremismus bezeichnen Behörden in Deutschland seit etwa 1973 politische Einstellungen und Bestrebungen, die sie den äußersten Rändern des politischen Spektrums zuordnen. Der Begriff ersetzte an vielen Stellen den bis dahin gebräuchlichen Radikalismus. Behörden verwenden ihn unter anderem, um Gegner der freiheitlichen demokratischen Grundordnung (fdGO) einzuordnen.

Für den deutschen Verfassungsschutz hat der Begriff eine normative und abwertende Funktion.

mehr zu "Extremismus" in der Wikipedia: Extremismus

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Anwar al-Awlaki stirbt in Jemen. Anwar al-Awlaki war ein islamistischerExtremist und Imam mit US-amerikanischer und jemenitischer Staatsbürgerschaft.
thumbnail
Gestorben: Jainal Antel Sali junior stirbt auf der Insel Jolo. Abu Sulaiman war ein philippinischer Extremist und Terrorist und galt als einer der fünf Top-Leute der islamistischen Extremistenorganisation Abu Sayyaf.

1978

thumbnail
Geboren: Tom Thieme wird in Karl-Marx-Stadt geboren. Tom Thieme ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Extremismusforscher.

1972

thumbnail
Geboren: Jakob Teitel wird in Florida, USA geboren. Jakob Teitel ist ein am 7. Oktober 2009 in Jerusalem verhafteter jüdischer Terrorist, Extremist und Attentäter, der, offenbar vom Hass auf Araber, Linke, Homosexuelle und christliche Missionare getrieben, eine Anzahl Anschläge beging, von denen er nach seiner Festnahme einige, die teilweise schon länger zurückliegen, gestanden hat. Sein Geständnis umfasst auch den Anschlag auf das Tel Aviver Homozentrum, bei dem Anfang August 2009 zwei junge Menschen starben, sowie den Bombenanschlag auf eine messianisch-jüdische Familie, bei dem deren 15-jähriger Sohn schwer verletzt wurde.
thumbnail
Geboren: Anwar al-Awlaki wird in Las Cruces, New Mexico, USA geboren. Anwar al-Awlaki war ein islamistischerExtremist und Imam mit US-amerikanischer und jemenitischer Staatsbürgerschaft.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2001

Gründung:
thumbnail
Frei.Wild ist eine deutschsprachige Rock-Band aus Brixen in der italienischen Provinz Südtirol. Der Name lehnt sich an das Wort Freiwild an, ist aber eigentlich durch die Zusammensetzung der Adjektive frei und wild entstanden. In den Medien wurde wiederholt eine mutmaßliche Nähe zu rechtspopulistischen Motiven thematisiert. Die Band selbst distanziert sich von Extremismus jeglicher Art.

Tagesgeschehen

thumbnail
Bagdad, Irak: Nach Angaben des US-Militärs unterstützt die Iranische Revolutionsgarde die Ausbildung von schiitischenExtremisten, stattet diese mit Waffen aus und hilft bei der Planung von Terroranschlägen.
thumbnail
Berlin: Der Innenausschuss des Bundestags kommt zu einer Sondersitzung zusammen, um die umstrittene Durchsuchung bei der Zeitschrift „Cicero“ zu erörtern. Bei der nichtöffentlichen Sitzung soll sich Innenminister Otto Schily (SPD) zu Vorwürfen der Staatsanwaltschaft äußern, dass die wegen möglichen Geheimnisverrats initiierte Durchsuchung im Zusammenhang mit Berichten über den jordanischenExtremistenführerAbu Mussab el Sarkawi unverhältnismäßig gewesen sei. Schily hatte die Ermächtigung zur Strafverfolgung erteilt.
thumbnail
Algier: Die Algerier stimmen einem Referendum zur nationalen Versöhnung zu 97 Prozent zu. Der Plan der Regierung von Präsident Abd al-Aziz Bouteflika beinhaltet eine Amnestie für viele islamische Extremisten. Die Mehrheit der Algerier wollen einen Schlussstrich unter die Bürgerkriegs-Ära ziehen.
thumbnail
Bagdad/Irak. Irakische Extremisten erklären den Tod des US-Soldaten libanesischer Herkunft Wassef Ali Hassoun, der seit dem 21. Juni vermisst wird. Später wird die Erklärung ebenfalls von Extremisten für nicht zutreffend erklärt. Libanesische Regierungsmitglieder erklärten bereits zuvor, es gebe keine offizielle Bestätigung des Todes.

"Extremismus" in den Nachrichten