Fünf Familien

Als Fünf Familien (engl. „Five Families“) werden die fünf italo-amerikanischen Mafiafamilien bezeichnet, die sich im Bundesstaat New York und insbesondere in New York City organisiert haben und dort als Teil der amerikanischen Cosa Nostra die organisierte Kriminalität in weiten Teilen beherrschen. Es handelt sich hierbei um die „Familien“ Bonanno, Colombo, Gambino, Genovese und Lucchese.

Der Begriff wurde erstmals im Jahre 1931 verwendet, als Salvatore Maranzano - selbsternannter Capo di tutti i capi“ (Boss aller Bosse) - im April 1931, die bis dahin kriegführenden Gruppen in "Familien" mit jeweils abgegrenzten Territorien unterteilte und so die heute als typisch geltende Struktur der Familien-Hierarchie der amerikanischen Cosa Nostra festlegte. Nach der Ermordung Maranzanos rief Lucky Luciano mit den mächtigsten Oberhäuptern des Landes seine Vorstellung einer sogenannten Kommission der amerikanischen Mafia ins Leben, die als Zusammenschluss an Stelle von einem Boss aller Bosse als "Dachverband" der amerikanischen Cosa Nostra dient und den "Vorsitz" im sogenannten National Crime Syndicate hält. Gemeinsam mit der Chicagoer Mafia bilden die fünf New Yorker Familien seither das Rückgrat der amerikanischen Cosa Nostra.

mehr zu "Fünf Familien" in der Wikipedia: Fünf Familien

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Joseph Bonanno stirbt in Tucson, Arizona. Giuseppe "Joseph/Joe" Bonanno war ein italienischstämmiger amerikanischer Mafioso, der Boss einer der berüchtigten Fünf Familien aus New York City (Bonanno-Familie) wurde. Er wurde auch Joe Bananas genannt, ein Name, den er hasste, da dieser implizierte, dass er verrückt sei.
thumbnail
Gestorben: Joseph Armone stirbt. Joseph „Piney“ Armone alias Shorty war ein Mobster der Gambino, welche zu den Fünf Familien der US-amerikanischen Cosa Nostra gehört. Er hatte dort die Position eines Unterbosses inne und war 1985 an der Ermordung des Bosses Paul Castellano beteiligt.
thumbnail
Gestorben: Carmine Galante stirbt in East Harlem, New York City. Carmine Galante, genannt „Lilo“ oder „The Cigar“, war ein US-amerikanischer Mobster und berüchtigter Anführer der Bonanno-Familie der La Cosa Nostra von New York. Bekannt wurde er vor allem aufgrund seines Ende der 1970er Jahre unternommenen Versuchs, über die Kontrolle des Drogenhandels in New York, die Macht über alle Fünf Familien zu erlangen. Wie sein Spitzname „The Cigar“ andeutet, war Galante ein passionierter Raucher, der zumeist mit einer Zigarre im Mund anzutreffen war.
thumbnail
Gestorben: Giovanni Dioguardi stirbt. Giovanni Dioguardi, oder auch nur „Johnny Dio“ genannt, war ein Angehöriger der US-amerikanischen La Cosa Nostra und gehörte zu einer Gruppierung, die von den Behörden als Lucchese-Familie klassifiziert wurde und zu den Fünf Familien von New York gehört.
thumbnail
Gestorben: Joseph Colombo stirbt in Newburgh, New York. Joseph Colombo war ein US-amerikanischer Mobster, der zum Namensgeber einer der Fünf Familien der La Cosa Nostra in New York City wurde.

"Fünf Familien" in den Nachrichten