FDP.Die Liberalen

Die FDP.Die Liberalen (FDP Schweiz), französischPLR. Les Libéraux-Radicaux, italienischPLR. I Liberali, rätoromanischAudio-Datei / HörbeispielPLD-Ils Liberals?/i, ist eine liberale Partei und eine der vier Regierungsparteien der Schweiz. Sie entstand 2009 durch die Fusion der Freisinnig-Demokratischen Partei (FDP) und der Liberalen Partei der Schweiz (LPS). Die FDP.Die Liberalen stellt die meisten Regierungsräte, Kantonsräte und Gemeinderäte des Landes und hat die meisten Mitglieder unter den schweizerischen politischen Parteien. Sie ist die wählerstärkste politische Kraft der Lateinischen Schweiz. Als liberale Volkspartei möchte die FDP auf einer breiten gesellschaftlichen Basis politisieren.

Kernforderungen der Partei sind mehr und bessere Arbeitsplätze, stärkerer nationaler Zusammenhalt, gesicherte Sozialwerke sowie ein schlanker und bürgerfreundlicher Staat.

mehr zu "FDP.Die Liberalen" in der Wikipedia: FDP.Die Liberalen

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2015

Parteiprogramm > Projekt:
thumbnail
40'000 neue Arbeitsplätze bis

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Markus Heinrich Meyer stirbt. Markus Heinrich Meyer war ein Schweizer Rechtsanwalt und Politiker (FDP). Er war von 1974 bis 1987 Stadtammann von Aarau. Von 1977 bis 1989 gehörte er auch dem Grossen Rat des Kantons Aargau an.
thumbnail
Gestorben: Pankraz Freitag stirbt in Haslen. Pankraz Freitag war ein Schweizer Politiker (FDP).
thumbnail
Gestorben: Peter Malama stirbt in Basel. Peter Malama war ein Schweizer Politiker (FDP).
thumbnail
Gestorben: Otto Ineichen stirbt in Sursee. Otto Ineichen war ein Schweizer Unternehmer und Politiker (FDP).
thumbnail
Gestorben: Christoph Stalder stirbt. Christoph Stalder war ein Schweizer Jurist und Politiker (FDP.Die Liberalen) aus der Stadt Bern.

Parteigeschichte

2011

thumbnail
Gabi Huber und Fulvio Pelli

2011

thumbnail
Fulvio Pelli am Rednerpult

2008

thumbnail
Gründungspräsidium, 25. Oktober

Tagesgeschehen

thumbnail
Bern/Schweiz: Bei den Parlamentswahlen wird die Schweizerische Volkspartei mit 26,6 % der abgegebenen Wählerstimmen stärkste Kraft vor der Sozialdemokratischen Partei mit 18,7 %, der FDP.Die Liberalen mit 15,1 %, der Christlichdemokratischen Volkspartei mit 12,3 % und der Grünen Partei mit 8,4 %. Die Bürgerlich-Demokratische Partei, die Grünliberale Partei und die Evangelische Volkspartei werden ebenfalls im künftigen Nationalrat vertreten sein.

Organisation > Parteiorgane

2015

thumbnail
Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vize-Bundespräsident

2014

thumbnail
Bundesrat Didier Burkhalter, Bundespräsident

"FDP.Die Liberalen" in den Nachrichten