FDP Bayern

Die FDP Bayern ist der Landesverband der Freien Demokratischen Partei in Bayern. Er wurde 1946 gegründet.

mehr zu "FDP Bayern" in der Wikipedia: FDP Bayern

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Daniel Föst wird geboren. Daniel Föst ist seit November 2013 Generalsekretär der FDP Bayern und seit Mai 2015 Beisitzer im FDP-Bundesvorstand.
thumbnail
Geboren: Miriam Gruß wird in Bobingen geboren. Miriam Gruß, geb. Krebs, ist eine deutsche Politikerin (FDP). Sie war von 2009 bis 2013 Generalsekretärin der FDP Bayern und von 2009 bis 2011 eine von sechs stellvertretenden FDP-Bundestagsfraktionsvorsitzenden.
thumbnail
Geboren: Andreas Fischer (Politiker) wird in Nürnberg geboren. Andreas Fischer ist ein deutscher Politiker (FDP bis 2014, danach parteilos).
thumbnail
Geboren: Albert Duin wird in Emden geboren. Albert Duin ist ein deutscher Unternehmer und Politiker (FDP). Er wurde am 23. November 2013 zum Landesvorsitzenden der FDP Bayern gewählt.
thumbnail
Geboren: Renate Will wird in Neustadt am Kulm geboren. Renate Will ist eine deutsche Politikerin der FDP und war 2008 bis 2013 Abgeordnete im Bayerischen Landtag und die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag.

Politik & Weltgeschehen

Politik:
thumbnail
Wilhelm Hoegner wird Ministerpräsident der Viererkoalition in Bayern, bestehend aus SPD, BP, GB/BHE und FDP. Einzige Oppositionspartei war die CSU.

Tagesgeschehen

thumbnail
Bayern: Bei der Landtagswahl in Bayern 2008 verliert die CSU fast ein Viertel ihrer Stimmen, während die FDP und die Freien Wähler mit acht bzw. zehn Prozent der Wählerstimmen wieder in den Landtag einziehen. Wegen des Verlustes ihrer absoluten Mehrheit muss sich die CSU nun einen Koalitionspartner suchen. Kolportiert wird ein baldiger Rücktritt von Parteichef Huber.
thumbnail
Deutschland. Laut einem Bericht der Fernsehsendung Panorama haben die Schatzmeister der bayerischen FDP und CSU illegale Spendenangebote von als Bauunternehmern getarnten Journalisten angenommen. Diese traten mit der Bitte an die Parteien heran, Spenden über 30.000 € anonym zu platzieren. Die Schatzmeister empfohlen die Stückelung der Spende und die Verteilung auf Frau und Kinder als Spender. Grüne und SPD lehnten die gleichen Angebote als illegal ab.

"FDP Bayern" in den Nachrichten