Fabián Alarcón

Fabián Ernesto Alarcón Rivera (* 14. April 1947 in Quito) ist ein ecuadorianischer Politiker. Er war vom 6. bis 9. Februar 1997 und vom 11. Februar 1997 bis 10. August 1998 Präsident seines Landes. Er ist Mitglied der Frente Radical Alfarista.

Alarcón studierte Politik- und Sozialwissenschaften an der Pontificia Universidad Católica del Ecuador bis zur Licenciatura und promovierte in Jura. Schon 1970 war er für den Partido Patriótico Popular im Stadtrat von Quito vertreten. Später bekleidete er politische Funktionen in der Provinz Pichincha, deren Präfekt er von 1984 bis 1988 war. Ab 1990 vertrat er die Frente Radical Alfarista im ecuadorianischen Parlament, dem Nationalkongress.

mehr zu "Fabián Alarcón" in der Wikipedia: Fabián Alarcón

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Fabián Alarcón wird in Quito geboren. Fabián Ernesto Alarcón Rivera ist ein ecuadorianischer Politiker. Er war vom 6. bis 9. Februar 1997 und vom 11. Februar 1997 bis 10. August 1998 Präsident seines Landes. Er ist Mitglied der Frente Radical Alfarista.

thumbnail
Fabián Alarcón ist heute 71 Jahre alt. Fabián Alarcón ist im Sternzeichen Widder geboren.

"Fabián Alarcón" in den Nachrichten