Fahrplan

Ein Fahrplan (Abkürzung: Fpl) legt im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr und im Schienengüterverkehr den Fahrtverlauf eines Verkehrsmittels fest. Dabei notwendige Angaben sind Zugnummer, Verkehrstage, Laufweg, Ankunfts-, Abfahrts- und Durchfahrtszeiten an den Betriebsstellen sowie die zulässigen Geschwindigkeiten in den einzelnen Abschnitten des Laufwegs. Er wird in der Fahrplanung erstellt und bietet die Grundlage für die Umlaufplanung.

Des Weiteren bezeichnet der Begriff einen Plan der Ankunfts- und Abfahrtszeiten eines Verkehrsmittels an den jeweiligen Haltestellen beziehungsweise die entsprechenden Medien zur Darstellung dieses Plans.

mehr zu "Fahrplan" in der Wikipedia: Fahrplan

Europa

thumbnail
Einführung der Mitteleuropäischen Zeit als einheitliche Uhrzeit für ganz Deutschland. Ab sofort gilt von „Aachen bis Königsberg“ die gleiche Uhrzeit. Zweck ist die genaue Regulierung des Fahrplanes der Eisenbahn.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Richard Ottmar stirbt in Stuttgart. Richard Ottmar war ein deutscher Theologe und Lehrer, der zugleich als Experte für Eisenbahnfahrpläne aktiv war.

Tagesgeschehen

thumbnail
Jordanien. George W. Bush trifft sich in der jordanischen Stadt Aqaba mit Ariel Scharon und anschließend mit dem palästinensischen Regierungschef Mahmud Abbas. Gesprochen wird über den so genannte Fahrplan des Friedens. Vor dem Treffen besprach sich Bush mit dem jordanischen König Abdullah II..

Geschichte

1825

thumbnail
zwischen Berlin (Brandenburger Tor) und Charlottenburg durch Simon Kremser, erste Buslinie in Deutschland, schon mit Fahrplan, später weitere Linien von Toren der Berliner Zollmauer zu den umliegenden Gemeinden und Städten. Der von ihm eingeführte Wagentyp, heute nach ihm Kremser genannt, war gefedert und bot vielen Fahrgästen Platz, hatte aber nur ein Verdeck als Witterungsschutz. (Pferdeomnibus)

"Fahrplan" in den Nachrichten