Faidon Gizikis

Presidential Standard of Greece.svg

Faidon Gizikis (griechisch Φαίδων Γκιζίκης Fedon Gizikis auch Phaidon Gizikis, * 16. Juni 1917 in Volos; † 27. Juli 1999 in Athen) war ein griechischer Armeegeneral und Präsident Griechenlands während und nach der Militärdiktatur.

Der im Jahre 1917 geborene Faidon Gizikis unterstützte den Putsch gegen Georgios Papadopoulos nach dem Aufstand im Polytechnio im November 1973. Er wurde am 25. November 1973 zum Präsidenten von Griechenland ernannt. Als die Militärdiktatur zusammenbrach, berief er am 24. Juli 1974 Konstantin Karamanlis aus dem Pariser Exil zurück und beauftragte diesen mit der Bildung einer demokratischen Regierung. Gizikis war über das Ende der Diktatur hinaus bis zum 18. Dezember 1974 Präsident. Sein Nachfolger wurde Michail Stasinopoulos.

mehr zu "Faidon Gizikis" in der Wikipedia: Faidon Gizikis

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Faidon Gizikis stirbt in Athen. Faidon Gizikis war ein griechischer Armeegeneral und Präsident Griechenlands während und nach der Militärdiktatur.
Geboren:
thumbnail
Faidon Gizikis wird in Volos geboren. Faidon Gizikis war ein griechischer Armeegeneral und Präsident Griechenlands während und nach der Militärdiktatur.

thumbnail
Faidon Gizikis starb im Alter von 82 Jahren. Faidon Gizikis wäre heute 100 Jahre alt. Faidon Gizikis war im Sternzeichen Zwilling geboren.

"Faidon Gizikis" in den Nachrichten