Farrapen-Revolution

Die Farrapen-Revolution (portugiesisch: Guerra dos Farrapos oder Revolução Farroupilha, wörtlich: Krieg der Zerlumpten) war ein Krieg zwischen Aufständischen der damaligen südbrasilianischen Provinz São Pedro do Rio Grande do Sul und dem Kaiserreich Brasilien; er dauerte vom 19. September 1835 bis zum 1. März 1845.

mehr zu "Farrapen-Revolution" in der Wikipedia: Farrapen-Revolution

Ereignisse

thumbnail
In der südbrasilianischen Provinz Rio Grande do Sul beginnt die Farrapen-Revolution.

Amerika

1845

Südamerika:
thumbnail
1. März: In Brasilien endet die Farrapen-Revolution.

Politik & Weltgeschehen

Ereignisse > Politik und Weltgeschehen:
thumbnail
In Brasilien endet nach knapp zehn Jahren die Farrapen-Revolution. Die Aufständischen der südbrasilianischen Provinz Rio Grande do Sul unter Bento Gonçalves da Silva erhalten von Provinzpräsident Luís Alves de Lima e Silva im Vertrag von Ponche Verde eine Amnestie. Die von General Antônio de Sousa Neto gegründete Republik Piratini wird aufgelöst. (1. März)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Synchron-Rollen:
thumbnail
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 – für Helena Bonham Carter … als Bellatrix Lestrange (Elisabeth Günther)

"Farrapen-Revolution" in den Nachrichten